3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Fruchtige Muffins mit Hermann-Teig


Drucken:
4

Zutaten

Fruchtige Muffins mit Hermann-Teig

  • 200 Gramm Mehl
  • 90 Gramm Zucker
  • 3 Eier
  • 100 Gramm Öl, 100 ml
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 Gramm Hermann

Früchte

  • 2 Dose Mandarinen, abgetropft oder nach Wahl
  • 6
    40min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    • Appliance TM5 image
      Rezept erstellt für
      TM5
      Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Alle Zutaten bis auf die Früchte in den Mixtopf geben und 50 Sek./Stufe 4 zu einem glatten Teig verrühren.

    Die Früchte (ich hab es mit Mandarinen, klein geschnittenen Dosenpfirischen und auch Himbeeren ausprobiert) unter den Teig heben und in ca. 18 Muffin-Förmchen füllen.

    Bei 180°C Umluft ca. 30 Minuten backen, auskühlen lassen und nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben.

    Info! Hermann-Teig ist ein Teigansatz wo man von Freunden oder Bekannten einen kleine Teil (Teigansatz) bekommt Dieser wird 5 Tage gehegt und gepflegt und "gefüttert". Danach teilt man ihn in 4 Teile und verschenkt oder verbäckt den Teig
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare