3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Himbeer-Dickmilch-Kuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 4 Eier
  • 130 g Zucker
  • 1 P. Vanille-Zucker
  • 80 g weiche Butter, o. Margarine
  • 160 g Weizenmehl
  • 40 g Speisestärke
  • 1,5 geh. EL Kakaopulver
  • 4 gestr. TL Backpulver
  • Für den Belag:
  • 250 g Himbeeren
  • 10 Bl. weiße Gelatine
  • 1 kg Dickmilch (Buttermilch oder Naturjoghurt geht auch)
  • 150 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • abgeriebene Schael und Saft von 1 Zitrone (unbehandelt)
  • 400 g Schlagsahne
  • ggf. Schokoraspel o. ä. zur Deko
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 °C vorheizen.

    Für den Teig Eier, Zucker, Vanillezucker und Butter/Margarine 1 Min. / Stufe 4 verrühren. Dann Mehl, Speisestärke, Kakao und Backpulver ca. 20 Sek. / Stufe 4 hinzufügen. Mit einem quadratischen Backrahmen oder einem Streifen Alufolie einen Teil eines gefetteten Backblechs abtrennen (30 x 30 cm Fläche) und den fertigen Teig auf der Fläche verteilen, glatt streichen und in ca. 10 - 15 Min. backen. Anschließend auf einem Kuchengitter erkalten lassen. Auf dem erkalteten Boden die Himbeeren verteilen.

    Für den Belag Gelatine nach Packungsanleitung einweichen.

    Etwa 100 g Dickmilch in den Closed lid geben, 2 Min. / 50° / Stufe 2 erwärmen. Die leicht ausgedrückte Gelatine zugeben und ca. 2 Min. / 50° / Stufe 2 auflösen. Anschließend die restliche Dickmilch, Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und -schale dazugeben und 30 Sek. / Stufe 3 verrühren.

    Wenn die Dickmilchcreme anfängt dicklich zu werden, Sahne steif schlagen (ich mache das separat mit dem Handmixer oder vor der Creme im TM auf Stufe 3 schlagen und umfüllen). Die geschlagene Sahne auf Stufe 3,5 kurz unter die Dickmilchcreme heben und auf dem Teigboden mit den Himbeeren verteilen. Achtung: Die Masse ist anfangs noch recht flüssig, deshalb entweder Backrahmen verwenden oder erst etwas fest werden lassen. Die Himbeeren kann man auch unter die Masse heben, statt auf dem Boden verteilen. Im Kühlschrank etwa 3 Stunden fest werden lassen. Mit Schokoraspeln, Himbeeren, o. ä. dekorieren.

    Das Rezept stammt aus einem Dr. Oetker-Backbuch. Ich habe es auf den TM umgeschrieben. Der Kuchen schmeckt sehr frisch und sommerlich. Ich denke, der Kuchen schmeckt auch mit anderen Früchten sehr lecker (z. B. Kirschen, Mandarinen, Pfirsiche, etc.).

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Rappeltine, vielen Dank

    Verfasst von sipeter am 28. März 2011 - 23:13.

    Hallo Rappeltine,

    vielen Dank für deine Sterne. Ich hab das ganze auch mit gefrorenen Himbeeren gemacht, aber es kommt ja bald wieder die Beerenzeit...

    Liebe Grüße 


    sipeter

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super gelungen!

    Verfasst von rappeltine am 26. März 2011 - 19:15.

    Ich musste heute einen Kuchen für den Sportverein meines Sohnes backen und habe mich für dein Rezept entschieden. Hat super geschmeckt und war alles verkauft. Habe gefrorene Himbeeren genommen (ca. 400 g), die leicht angedaut waren und dann Buttermilch für die Masse. Hat super ausgeschaut. Deshalb gibt es auch 5 Sterne von mir.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können