3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Johannisbeerkuchen mit Buttermilch


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • Mandelmürbteig:
  • 100 g Butter, gewürfelt
  • 70 g Zucker
  • 1 Ei, (Größe L)
  • 1 Prise Salz
  • 240 g Mehl
  • 50 g Mandeln, gehackt
  • 500 g Johannisbeeren
  • Guss:
  • 4 Eier, (Größe L)
  • 200 g Zucker
  • etwas Saft und Schalenabrieb einer Zitrone
  • etwas Vanillezucker
  • 50 g Mehl
  • 75 g Créme Double
  • 300 g Buttermilch
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Mürbteig:

    Alle Zutaten in den Closed lid geben und 40 sek. auf Stufe 4 zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig in eine gefettete Springform (oder Tartéform) geben, andrücken und einen 3-4cm Rand hochziehen. Dann im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft) ca. 12-14 Min. "blindbacken". Der Teig soll nicht braun werden, sondern nur "anbacken". Boden anschließend zum Auskühlen stellen.

     

    Johannisbeeren:

     Während der Boden auskühlt, die Johannisbeeren abzupfen, waschen und auf ein Tuch zum Trocknen geben. Anschließend auf dem ausgekühlten Boden gleichmäßig verteilen.

     

    Der Guss:

    Rühraufsatz einsetzen. Alle Zutaten in den Closed lid geben, ca. 40 Sek auf Stufe 4-5 zu einem glatten, schaumigen Guss verarbeiten und vorsichtig über die Johannisbeeren gießen.

    Den Kuchen dann auf mittlerer Schiene im auf 175°C vorgeheizten Backofen etwa 45 Min. backen.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • (Kein Betreff)

    Verfasst von Bitumare am 23. August 2017 - 07:34.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker und einfach zu machen. Hab den Kuchen...

    Verfasst von Bitumare am 22. August 2017 - 15:35.

    Super lecker und einfach zu machen. Hab den Kuchen mit tiefgefrorenen Heidelbeeren gemacht.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mhh die Säure der Beeren und der Guss passen...

    Verfasst von Sabrina1503 am 11. September 2016 - 08:48.

    Mhh die Säure der Beeren und der Guss passen perfekt! Sehr lecker. Werde ich sicher nochmal machen. Habe ihn auch mit Schmand gemacht.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Rezept ist super! Wir

    Verfasst von sylke123 am 16. Juli 2016 - 15:27.

    Das Rezept ist super! Wir haben den Kuchen schon mehrfach gebacken, meist in der Springform. Aber auch auf dem Backblech, dafür habe ich die Mengen ca. um 1/3 verlängert. Cremé Double habe ich meist nicht im Haus, aber Schmand oder saure Sahne gehen auch. Danke für das Rezept! Das ist unser liebster Johannisbeerkuchen.

    Sylke


    wollewolle.blogspot.de

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Boden knusprig und ein

    Verfasst von Tuppence am 19. März 2013 - 11:16.

    Der Boden knusprig und ein leckerer Belag Party . Da ich keine Creme double da hatte, habe ich als Ersatz Sauerrahm verwendet. Als ich den Kuchen nach 45 Min. aus dem Backofen geholt habe, war noch etwas Flüssigkeit von den Johannisbeeren (ich hatte eingefrorene) oben drauf. Da habe ich ihn einfach im Backofen auskühlen lassen = Perfekt.

    Die Johannisbeersaison kann beginnen.

    LG Tuppence

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • So meine Bewertung: Volle 5

    Verfasst von Lani87 am 11. August 2012 - 23:56.

    So meine Bewertung: Volle 5 Punkte, habe den Kuchen zum Spätdienst ins Geschäft mitgenommen, meine Kollegen waren alle total begeistert und wollen unbedingt das Rezept ;o)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,   klingt lecker. Habe

    Verfasst von kakuend am 11. August 2012 - 23:37.

    Hallo,

     

    klingt lecker. Habe nur tiefgefrorene Johannisbeeren. Die haben nach dem Auftauen allerdings Saft. Damit auch schon probiert? Möchte nicht, dass die Füllung wegschwimmt. Wäre dankbar für eine Antwort.

     

    LG Kakuend

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab den Kuchen grad im Ofen,

    Verfasst von Lani87 am 11. August 2012 - 11:47.

    Hab den Kuchen grad im Ofen, hab allerdings noch ziemlich viel Guss übrig obwohl ich nur 200ml Buttermilch genommen haben vllt. Nehme ich das nächste mal noch weniger aber geschmacklich ist der Guss gut.

    Hab 200g Creme fraiche genommen  Big Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Gina 904, kann ich den

    Verfasst von Praline-1 am 7. Juli 2011 - 23:12.

    Hallo Gina 904,

    kann ich den Kuchen evtl. auch ohne Vorbacken backen? Würde ihn gerne mal ausprobieren, habe aber noch nie einen Boden blindgebacken.

    LG Praline-1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • :)  Der Kuchen ist einfach

    Verfasst von caramea am 7. Juli 2011 - 12:09.

    tmrc_emoticons.)  Der Kuchen ist einfach göttlich! ich liebe den Kontrast zwischen sauren Beeren und süßem Guß. Ich hatte allerdings nicht mehr so viel Bu-Milch und habe dann einfach noch mit mehr Creme Fraiche aufgefüllt. Superlecker! Der Guß war für meine Tarte-Form vom Umfang her allerdings zuviel. Beim nächsten Mal nehme ich nur 2/3 der Menge... Danke fürs Rezept!

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können