3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Karotten-Kokos-Kuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

12 Portion/en

Zutaten Teig:

  • 240 g Mehl
  • 2,5 gestr. TL Backpulver
  • 2 geh. TL gem. Zimt
  • 180 g Butter, (weich)
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier
  • 120 g Milch
  • 450 g Karotten, (in Stücken)
  • 150 g Kokosflocken
  • 100 g Walnüsse
  • 225 g Ananas (Dose) in Stücken

Zutaten Frosting:

  • 400 g Frischkäse
  • 125 g Puderzucker
  • 2 gehäufte Teelöffel selbstgem. Vanillezucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 6
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Zubereitung Teig:
  1. Backofen auf 175 ° C Ober- und Unterhitze vorheizen;Mehl, Backpulver und Zimt in einer 1. separaten Schüssel mischen;Walnüsse in den Closed lid geben und kurz auf Stufe 5 hacken (nach meinem Geschmack dürfen die Nüsse ruhig etwas gröber sein); in 2. sep. Schüssel umfüllen;Die Karotten in Stücken in den Closed lid geben, 5 Sek. Stufe 8 raspeln (je nach Wunsch kürzer oder länger), umfüllen und zu den Nüssen geben;Die Ananas in Stücken und ohne Saft in den Closed lid geben und kurz auf Stufe 5 (1-2 x) bis zur gewünschten Konsistenz zerkleinern (dürfen ruhig bissl matschig sein), umfüllen in die Karotten-Nuss-Schüssel; Mixtopf spülen (muß nicht sein);Butter und Zucker in den Closed lid einwiegen, ca. 2-3 Minuten auf Stufe 4 schaumig rühren;Eier, eins nach dem anderen, gegen Ende des schaumigrührens zufügen;Mehlmischung abwechselnd mit Milch bei Stufe 2-3 zufügen (nach jeder Zugabe gut rühren lassen);Danach bei Counter-clockwise operation, Stufe 2-3 die ger. Karotten, geh. Walnüsse, die Ananas sowie die Kokosflocken zugeben und gut mischen;Nun wird die Hälfte des Teigs in eine 26er Springform (gefettet) gefüllt und 40 Minuten (erfahrungsgem. eher länger) bei 175 ° C gebacken; Test durch Zahnstocher, an dem nichts hängen bleiben darf;Danach die zweite Hälfte des Teigs ebenfalls wie genannt backen;Böden jeweils für 10 Minuten in der Springform auskühlen lassen bevor diese entfernt wird; das Frischkäse-Frosting sollte erst nach vollständiger Auskühlung der Böden aufgetragen werden;

  2. Zubereitung Frosting:
  3. Frischkäse und Zitronensaft im Closed lid glatt rühren auf Stufe 3. Puderzucker und Vanillinzucker dabei langsam einrieseln lassen;Die Masse auf dem ersten Boden verteilen, danach den zweiten Boden aufsetzen und nun den kompletten Kuchen mit Frosting bestreichen;

10
11

Tipp

Ich backe die Böden separat, da ich so die besten Ergebnisse erzielt habe. Wer einen guten Backofen hat, kann natürlich beide auf einmal backen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Liebe 64dodo , das Rezept und

    Verfasst von iddis am 19. April 2016 - 13:31.

    Liebe 64dodo ,

    das Rezept und seine Zutaten spricht mich sehr an .

    Eine Frage : Kann man den Boden nicht auf einmal backen , um ihn dann nachher zu teilen ?

    Habe großen Respekt vor Teigen mit Backpulver , da sie nach Herstellung zügig gebacken werden sollen ...

    Danke auf jeden Fall für Ihre Mühe ♥

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können