3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Mango-Joghurt Torte


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

16 Portion/en

Zutaten für ca. 16 Portionen

  • 4 Stück Eier Gr.M
  • 125 g Butter
  • 210 g Puderzucker
  • 275 g Mehl
  • 1 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 160 g Zucker
  • 2 Päckchen Agartine, oder 10 Blatt Gelatine
  • 1 Dose Mango-Früchte, 425 ml
  • 200 g Frischkäse, natur
  • 500 g Joghurt natur
  • 2 Teelöffel Vanillezucker selbstgemacht, oder 2 Päckchen Vanillezucker
  • 350 g Schlagsahne
  • 1 Stück Mango
5

Zubereitung

    Mürbeteig und Biskuitteig
  1. Backofen vorheizen.

    Puderzucker herstellen: 210 g Zucker in den Closed lid und 10 Sek. Stufe 10 pulverisieren und umfüllen.

    Mürbeteig:

    1 Ei trennen.

    1 Eigelb, 125 g Butter, 60 g Puderzucker, 175 g Mehl und 1/2 TL Backpulver in den Closed lid und 2 Min. Dough mode.

    1/4 des Teiges in eine Folie wickeln und kalt stellen. Restlichen Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Kreis (26 cm) ausrollen und in eine gefettete Springform (26 cm) geben.

    Backen im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200 Grad/Umluft 175 Grad/Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten.

     

  2. Biskuitteig:

    Rühraufsatz in den Closed lid einsetzen.

    3 Eier, 100 g Zucker und 1 TL Vanillezucker in den Closed lid geben und 15 Minuten/50 Grad/Stufe 4 schaumig rühren.

    100 g Mehl und 1 TL Backpulver zugeben und bei Stufe 3/ca. 2 Sek. vorsichtig unterrühren (bei Bedarf 2x wiederholen bis das Mehl ganz verrührt ist aber bitte nicht zu viel rühren).

     

  3. Form mit dem Mürbeteig aus dem Ofen nehmen und den Biskuitteig darauf geben, glatt streichen und bei gleicher Temperatur 20 - 25 Minuten weiterbacken.

    Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und 1 x durchschneiden.

  4. Belag
  5. Dosenmango mit Saft in den Closed lid geben und 5 Sek. Stufe 5 pürieren. 1 Päckchen Agartine unterrühren und Mangopüree umfüllen. Bei Verwendung von Gelatine diese vorher in kaltem Wasser einweichen und 5 Blatt gut ausdrücken, auflösen und in das Mangopüree einrühren.

  6. Rühreinsatz einsetzen.

    200 g Schlagsahne in den Closed lid füllen bei Stufe 3 bis zur gewünschten Festigkeit steif schlagen, umfüllen.

    60 g Zucker, 200 g Frischkäse, 500 g Joghurt, 1 TL Vanillezucker in den Closed lid und 4 Sek/Stufe 4 glattrühren. 1 Päckchen Agartine unterrühren.  Bei Verwendung von Gelatine diese vorher in kaltem Wasser einweichen und 5 Blatt gut ausdrücken, auflösen und unter die Joghurt-Masse einrühren. Sahne unterrühren.

  7. 1/3 der Creme auf dem Boden verteilen. Die Hälfte des Mangopürees daraufgeben und mit einer Gabel locker durchziehen.

    2. Boden darauflegen.

    Restliche Creme daraufgeben und Mangopüree darauf verteilen und mit einer Gabel locker durchziehen.

    Mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht, fest werden lassen.

    Den gekühlten Teig auf bemehlter Fläche ausrollen und Blüten ausstechen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 Grad/ Umluft 175 Grad/Gas: Stufe 3) ca. 8 Minuten backen und auskühlen lassen.

  8. 150 g Puderzucker mit 1 Eiweiß glatt rühren. Die ausgestochenen Blüten damit bemalen.

    Die Mango schälen und vom Kern lösen. In 5 mm dicke Scheiden schneiden und (wenn möglich) Blüten ausstechen.

    Torte aus der Form lösen.

    Rühreinsatz in den Closed lid und 150 g Schlagsahne bei Stufe 3 bis zur gewünschten Festigkeit steif schlagen. 1 TL Vanillezucker einrühren. Den Tortenrand damit bestreichen.

    Torte mit Mürbeteig- und Mangoblüten verzieren.

     

    Dieses Rezept habe ich im Internet bei Kerryg... gefunden und abgewandelt und umgeschrieben.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Stanie, Genau so ist

    Verfasst von rudimamut am 18. April 2013 - 00:53.

    Hallo Stanie,

    Genau so ist es. 200 g Sahne in die Creme, 150 g Sahne für den Tortenrand.

    Vielen Dank für den Hinweis, ist mir gar nicht aufgefallen, dass das nicht so im Rezept steht.

    Grüße

    Ines

     

    Liebe Grüße


    Ines

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Halli hallo! Hab bloß mal ne

    Verfasst von stanie am 17. April 2013 - 22:58.

    Halli hallo!

    Hab bloß mal ne kurze Frage:

    Die 200g Sahne, die vor der Cremezubereitung geschlagen werden - kommen die mit in die Creme und dann später nur noch 150g Sahne für die Verzierung oder wie ist das gemeint?

    Danke schon mal für die Antwort.

    Grüßle, Stanie

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können