3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Marzipankranz / Marzipanzopf


Drucken:
4

Zutaten

20 Portion/en

Hefeteig

  • 200 Gramm Milch, 3,5% Fett
  • 1 Würfel Hefe
  • 80 Gramm Zucker
  • 80 Gramm Butter, weich
  • 1 Stück Ei
  • 500 Gramm Mehl Type 550
  • 0,5 Teelöffel Salz
  • nach Geschmack Vanillearoma

Füllung

  • 400 Gramm Marzipanrohmasse
  • 2 Stück Eiweiß
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 0,5 Flasche Bittermandelaroma
  • 150 Gramm gehobelte Mandeln

Glasur

  • 150 Gramm Aprikosenmarmelade, ohne Stücke
  • 3 Esslöffel Wasser
  • 6
    2h 10min
    Zubereitung 1h 40min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    • Appliance TM6 image
      Rezept erstellt für
      TM6
    • Appliance TM5 image
      Rezept erstellt für
      TM5
      Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
    • Appliance TM31 image
      Rezept erstellt für
      TM31
    • Appliance TM21 image
      Rezept erstellt für
      TM21
5

Zubereitung

    Hefeteig zubereiten
  1. Milch, Hefe (zerbröckelt) und Zucker in den Mixtopf geben, 3Min./37°C/Stufe 2 verrühren.
  2. Butter, Ei, Mehl, Salz und etwas Vanillearoma einwiegen und 3Min. / Modus „Teig kneten“kneten.
  3. Teig umfüllen und mindestens eine Stunde gehen lassen, kann aber auch länger sein. Je länger desto besser, da sich dann die Gluten abbauen.
  4. Füllung zubereiten
  5. Füllung zubereiten. Der Mixtopf braucht nicht gespült zu werden.
  6. Marzipanrohmasse in Würfel schneiden und in den Mixtopf geben.
  7. Eiweiß, Zucker und Bittermandelaroma dazu geben und 15Sek./Stufe 5 zu einer breiigen Masse verrühren. Sie sollte schön geschmeidig sein, ist es nicht der Fall noch einen Schluck Wasser dazu und nochmal verrühren. Sie sollte gut verstreichbar sein.
  8. Fertigstellung
  9. Hefeteig ausrollen zu einem Vierreck, der Teig sollte nicht zu dünn sein. Darauf die Marzipanmasse verstreichen. Nun die gehobelten Mandeln gleichmäßig darauf verteilen, nur am Rand ringsrum sollte ca. 1,5 cm frei bleiben.
  10. Nun an der länglichen Seite zu dir den Hefeteig etwas umklappen und dann mit der Vorbereitungsmatte zu einer Rolle aufrollen. Setz die Rolle nun auf dein Backblech und forme schon mal einen Kreis.
  11. Nimm ein Messer zur Hand und setze das Messer etwa bei der Hälfte der Rolle an und halbiere sie der Länge nach. Nun nimmst du die zwei halben Teigrollen und verdrehst sie miteinander bis zum Ende. Das Gleiche machst du mit der anderen Hälfte. Hast du dies, dann verbinde die Enden miteinander indem du die Teigenden zusammendrückst. Es sollte jetzt wie ein geschwungener Kreis aussehen.
  12. Bestreiche den Kranz mit den zwei Eigelbe, die du vorher verrührt hast.
  13. Backofen vorheizen auf 180 Grad Heißluft ca. 30 Min. backen.
  14. In der Zwischenzeit Wasser und Aprikosenmarmelade erwärmen und damit den noch heißen Marzipankranz bestreichen ( glasieren). Jetzt abkühlen lassen und genießen
10

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
  • Messbecher TM5/TM6
    Messbecher TM5/TM6
    jetzt kaufen!
  • Sasa Vorbereitungsmatte
    Sasa Vorbereitungsmatte
    jetzt kaufen!
  • Sasa Backmatte
    Sasa Backmatte
    jetzt kaufen!
  • Spülbürste Set
    Spülbürste Set
    jetzt kaufen!
  • 2. Mixtopf TM6
    2. Mixtopf TM6
    jetzt kaufen!
11

Tipp

- Man kann auch einen Marzipanzopf daraus machen
- wer es nicht so süss mag, läßt die Glasur weg
- Es wird noch benötigt, eine Vorbereitungsmatte, Wallholz, Pinsel, Backblech, langes Messer und Teigschaber
- man kann auch die gehobelten Mandeln weg lassen und stattdessen 2 bis 3 geraspelte Äpfel mit Schale darauf verteilen, dann zur Marzipanmasse noch etwas Zimt dazu
- Quelle: Susi`s Cooking Kanal https://www.youtube.com/watch?v=DsHoLFJYVqk&t=461s


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare