3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Orangen-Biskuitkuchen mit Holunderguss


Drucken:
4

Zutaten

1 Stück

Orangen-Biskuitkuchen

  • 3 Eier
  • 250 Gramm Zucker
  • 2 Teelöffel Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Rum
  • 1 Stück unbehandelte Orange, nur die abgeriebene Schale
  • 50 Gramm Butter
  • 100 Gramm Milch
  • 180 Gramm Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz

Guss

  • 100 Gramm Puderzucker
  • 4 Esslöffel Holunderblütensirup

Sonstiges

  • etwas Butter für die Form
  • etwas Semmelbrösel für die Form
  • nach Geschmack Beeren oder essbare Blüten zur Deko
5

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Guglhupfform fetten und mit Semmelbrösel ausstreuen. Butter separat zerlassen und Milch hineingeben, zur Seite stellen. Eier, Zucker, Vanillezucker, Rum und Orangenschale in den Mixtopf geben und 4 Min Stufe 5 schaumig schlagen. Nach 3 Minuten Milch und Butter eingießen, dabei weiterrühren lassen. Anschließend Mehl, Backpulver und Salz hinzufügen und nochmal 2 Min Stufe 4 rühren, so dass ein luftiger, ziemlich flüssiger Teig entsteht. Diesen in die Form gießen und 30-35 Minuten backen. In der Form abkühlen lassen, dann auf eine Kuchenplatte stürzen. Aus Puderzucker und Holundersirup eine glänzende, eiweißartige Glasur rühren und über den Kuchen fließen lassen. Nach Belieben mit essbaren Blumen oder Beeren dekorieren.

10
11

Tipp

Die Glasur mache ich immer von Hand, aber wer möchte kann sie natürlich auch im Thermomix herstellen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Tolle Idee den Zuckerguss mit Holundersirup...

    Verfasst von Wiluna am 19. Juni 2018 - 15:19.

    Tolle Idee den Zuckerguss mit Holundersirup anzusetzen..... da hab ich nämlich jede Menge selbergemachten Sirup. Danke für das Rezept.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können