3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Original Brüsseler Waffeln


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

12 Stück

Original Brüsseler Waffeln

  • 500 g Vollmilch
  • 2 Päckchen Trockenhefe, oder 1 Würfel Frischhefe
  • 200 g Butter
  • 4 Stück Eier
  • 25 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillinzucker, oder Mark von 2 Vanilleschoten
  • 500 g Weizenmehl
  • 2 Prisen Salz

Für das Waffeleisen

  • etwas Margarine
5

Zubereitung

    Waffelteig
  1. Milch und Trockenheit in den Closed lid geben und für 2 Minuten Gentle stir setting bei 37 °C erwärmen, anschließend umfüllen.
  2. Butter in den Closed lid geben und für ca. 4 Minuten auf Stufe 2/60 °C schmelzen (je nach Temperatur der Butter kann es auch schneller gehen). Eier hinzufügen und bei Stufe 3 mit der Butter verrühren. Bei laufendem Gerät Zucker, Vanillinzucker (bzw. Vanillemark), Mehl, Salz sowie die mit der Hefe vermischte Milch hinzufügen. So lange bei Stufe 4-6 verrühren, bis ein glatter, zähflüssiger Teig entstanden ist.
  3. Den Teig in eine große Rührschüssel umfüllen und diese mit Frischhaltefolie abdecken.
    • Wenn die Waffeln bald zubereitet werden sollen, an einem warmen Ort stehen lassen. Gelegentlich nachsehen und umrühren, falls der Teig stark aufgeht.
    • Sollen die Waffeln erst ein paar Stunden später zubereitet werden, die Schüssel im Kühlschrank stehen lassen.
  4. Backen
  5. Waffeleisen aufheizen.
  6. Sofern das Waffeleisen keine Antihaftbeschichtung hat, vor dem Backen jeder Waffel mit etwas Margarine bepinseln.
  7. Für jede Waffel einen Klacks Teig (je nach Größe des Waffeleisens, bei mir sind es ca. 4 EL) in das Waffeleisen geben und 2-3 Minuten goldbraun backen.
  8. Die Waffeln können ganz nach Lust und Laune süß - z. B. mit Puderzucker, Marmelade, Sirup, Sahne, Erdnussbutter, Nuss-Nougat-Crème - oder herzhaft - z. B. mit Käse, Frischkäse und Räucherlachs, Butter und gebratenem Bacon, Brathähnchen - serviert werden.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Den Teig nach Möglichkeit einige Stunden vorher zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Er wird dann schön dickflüssig und lässt sich besonders gut verarbeiten.

Wenn der Teig am Vortag zubereitet wird: Milch nicht erwärmen und den fertigen Teig über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • quirinus: Danke! Ich ärgere mich nicht, finde es...

    Verfasst von tmx_jakarta am 28. Juni 2017 - 01:12.

    quirinus: Danke! Ich ärgere mich nicht, finde es nur seltsam. Bewertungen sollten nur namentlich möglich sein.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, Recht hast du. Sehr schade , dass es oft...

    Verfasst von quirinus am 27. Juni 2017 - 15:40.

    Hallo, Recht hast du. Sehr schade , dass es oft keine Kommentare gibt. Ich ärger mich auch immer wieder über diese "Bewertungen". Mein Eindruck ist, dass es oft Sympathieewertungen sind. Aber das müssten die Betreiber dieser Seite ändern. Bewertung sollte nur mit Kommentar möglich sein.
    Ärger dich nicht zu sehr. LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Haha, ich habe das Rezept gerade eben hochgeladen...

    Verfasst von tmx_jakarta am 27. Juni 2017 - 07:16.

    Haha, ich habe das Rezept gerade eben hochgeladen - kaum genug Zeit, damit jemand das hätte zubereiten können - und trotzdem gibt es schon eine Bewertung mit zwei Sternen... Wink

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können