3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Schlagoberskuchen "Igelwiese"


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Stück

Grundmasse

  • 10 Stück Eiklar
  • 10 Stück Eidotter
  • 700 g Zucker
  • 2 Packung Vanillezucker
  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 500 g Schlagsahne
  • 200 g Frischkäse

Glasur bzw. Deko

  • 200 g Vollmilchkuvertüre
  • 150 g Schlagsahne
  • 200 g gestiftelte Mandeln
  • etwas grüne Zuckerfarbe
  • etwas Liebesperlen
  • etwas Zuckerkonfetti
  • etwas Zahnstocher
  • 6
    3h 0min
    Zubereitung 3h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    aufwendig
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Grundmasse
  1.  Den Zucker in den Closed lid und 15 Sekunden bei Stufe 10 zu Puderzucker verarbeiten. In eine Schüssel geben und wegstellen.

     

  2.  Die 5 Eiklar in den Closed lid und mit dem Schmetterlingsaufsatz 4 Minuten bei Stufe 3,5 zu Eischnee verarbeiten. In eine Schüssel geben und wegstellen.

     

  3.  Die Schlagsahne in den Closed lid und mit dem Schmetterlingsaufsatz steif schlagen. Ich habe immer in 30 Sekunden Abständen geschaut, damit die Sahne nicht zu fest wird. Insgesamt waren es 2 Minuten.

     

  4.  Die Eidotter, den Vanille- und 500 g Staubzucker in den Closed lid hinzugeben und kurz verrühren (10 Sekunden bei Stufe 1).

     

  5.  Das Mehl mit dem Backpulver in den Closed lid hinzugeben und 1 Minute in der Teigstufe unterrühren.

     

  6.  Zuletzt noch den Eischnee in den Closed lid geben und wieder eine Minute in der Teigstufe unterrühren.

     

  7.  Die Masse auf ein Backblech geben und bei 180 Grad in den vorgeheizten Backofen schieben. Immer wieder mit einem Spieß in den Kuchen stechen. Wenn an diesem keine Teigreste mehr hängen, ist der Kuchen fertig. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

     

  8.  Den abgekühlten Kuchen in Stücken wieder in den Closed lid und bei Stufe 10 solange schreddern, bis aus dem Kuchen feines Pulver geworden ist.

     

  9.  Den restlichen Staubzucker und den Frischkäse zugeben und solange auf der Teigstufe unterrühren bis eine feste Masse entstanden ist.

    Aus der Hälfte der Masse forme ich dann kleine Igelchen (zuerst eine Kugel, diese dann auf glattem Untergrund andrücken und den Vorderteil flach nach vorne ziehen).

    Für die zweite Hälfte der Masse präpariere ich ein Backblecht mit Alufolie und drücke dann den Teig komplett als Boden aufs Blech.

  10. Glasur bzw. Deko
  11.  Die Kuvertüre gemeinsam mit der Sahne im Wasserbad schmelzen. 

     

  12.  In den Igelkörper kleine Mandelstifte für die Stacheln stechen.

     

  13.  Dann den Igel mit der Kuvertüre überziehen.

     

  14.  Je einen Zuckerkonfetti als Auge auf den Kopf (mit einem Zahnstocher können dann mit Kuvertüre noch Pupillen gesetzt werden) und eine Liebesperle als Näschen setzen. Die Igel dann auf Backpapier erkalten lassen.

     

  15.  Die restliche Kuvertüre auf dem Boden (Backblech verteilen).

     

  16.  Die restlichen Mandelstifte mit der grünen Zuckerfarbe vermischen und auf den Boden aufstreuen. Ich habe dann noch einige Zuckerkonfetti als Blumen auf dem Boden verstreut. Dann die Igelchen darauf setzen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Bei den Igeln können gut Kinder helfen. Meine Große (5) hat die Mandelstifte in die Igelkörper gesteckt.

Den Kuchen habe ich zum Geburtstag meiner Kleinen (3) für den Kindergarten gebacken (sie geht in die Igelgruppe) und er war der Renner. Ein Blech reicht vollauf für die ganze Gruppe (22 Kinder), er ist sehr sättigend.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare