3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Schokoladenplätzchen


Drucken:
4

Zutaten

30 Portion/en

  • Teig:
  • 250 g Butter
  • 6 Ei, (er)
  • 160 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 100 g Mandeln
  • 200 g dunkle Schokolade, (Blockschokolade)
  • 100 g Marmelade(Aprikosenmarmelade)
  • Glasur:
  • 150 g Zucker
  • 1 EL Kakaopulver
  • 5 EL Rum
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM21 image
    Rezept erstellt für
    TM21
5

Zubereitung

  1. Zucker 30 Sek./Stufe 10 zu Puderzucker mahlen und umfüllen.

    Mandeln 5 Sek./Stufe 7 zerkleinern und zur Seite stellen.

    Schokolade 20 Sek./Stufe 10 zerkleinern und umfüllen. 

    Eier trennen. Schmetterling einsetzen und das Eiweiß 3 1/2 Min./Stufe 4 steif schlagen und umfüllen.

    Schmetterling entfernen. Butter, Puderzucker und Eigelb 1 Min./Stufe 4 schaumig rühren. Schokolade und Mandeln 15 Sek./ Stufe 4 untermengen. Anschließend Mehl 10 Sek./Stufe 4 dazugeben. Umfüllen und das Eiweiß unterheben.

    Ein Backblech gut einfetten (kein Backpapier verwenden). Teig darauf glatt streichen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Ober- und Unterhitze) ca. 20 Minuten backen.

    Solange der Teig noch warm ist, den Teig in eine rechte und eine linke Hälfte teilen und die eine Hälfte mit der Marmelade bestreichen und die andere Hälfte draufsetzen. Anschließend in gleichgroße Würfel schneiden(2-3cm groß je nach Vorliebe).

    Aus Puderzucker, Kokao und Rum eine Glasur bereiten. Wenn es für Kinder sein soll, kann man auch Wasser und Rumaroma statt Rum nehmen.

    Nach dem Abkühlen mit der Glasur beträufeln. Dabei vorsichtig sein, da die Oberfläche der Plätchen sehr empfindlich ist, deshalb nicht mit dem Pinsel bestreichen.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Wir haben sie ohne Füllung

    Verfasst von EineVroni am 3. Dezember 2015 - 16:39.

    Wir haben sie ohne Füllung gemacht und einfach ein wenig Puderzucker drüber verteilt.

    Ein Traum Love sind schon leer und werden morgen wieder gebacken!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Zwei Sterne für den

    Verfasst von Lolle4 am 26. November 2012 - 13:07.

    Zwei Sterne für den Geschmack, denn bei der Zubereitung haben wir uns sehr geärgert. Wir Backen sehr viel, d.h. wir sind nicht unerfahren, aber der Teig ist bei und auch nicht wirklich aufgegangen. Das ständige umfüllen der einzelnen Zutaten war auch lästig. Der Teig war sehr bröselig, daher war das zusammenklappen der beiden Teigplatten nicht gerade einfach. Wir werden diese Plätzchen sicher nicht mehr machen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Aaaaah, ja jetzt wo ich es

    Verfasst von Filou78 am 21. Dezember 2010 - 18:40.

    Aaaaah, ja jetzt wo ich es weiß, kann man es auch so verstehen! 

    Dann bin ich ja froh, dass ich nicht versucht habe, den Teig wirklich in obere und untere Hälfte zu teilen!  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • genau so gehts!

    Verfasst von Traumpfade am 21. Dezember 2010 - 17:31.

    Hallo Filou,

    genau so wie du es beschrieben hast, habe ich es gemeint. Wahrscheinlich habe ich es im Rezept nicht deutlich genug beschrieben tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe die Plätzchen eben

    Verfasst von Filou78 am 17. Dezember 2010 - 19:09.

    Ich habe die Plätzchen eben gemacht und sie sind seeehr lecker! Richtig toll schokoladig.

    Allerdings ist mir die Masse auf dem Blech nicht aufgegangen, so dass ich sie nicht in der Mitte teilen konnte. Ich habe dann einfach eine Hälfte mit der Marmelade bestrichen und die andere raufgelegt.War zwar eine etwas bröckelige Angelegenheit, aber das habe ich dann mit der Glasur kaschiert (ich habe weiße genommen).

    Vielen Dank für das leckere Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können