3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Schwedische Schoko-Rosinen-Haferkekse (Havre & Himmelrike)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

15 Stück

  • 100 g dunkle Schokolade oder Blockschokolade
  • 50 g Haselnüsse
  • 50 g Rosinen
  • 100 g Weizenmehl
  • 130 g Haferflocken
  • 75 g Butter oder Margarine, weich
  • 40 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 20 g Wasser
  • 15 g Karamellsirup, (oder Honig)
5

Zubereitung

  1. Die Schokolade 5 Sekunden / Stufe 6 hacken und umfüllen.

  2. Haselnüsse 3 Sekunden / Stufe 7 hacken und umfüllen.

  3. Rosinen 20 Sekunden / Stufe 8 hacken und im Mixtopf lassen.

  4. Alle restlichen Zutaten (bis auf Nüsse und Schokolade) dazugeben, 30 Sekunden / Stufe 5 mixen. Nüsse und Schokolade dazugeben, 20 Sekunden / Counter-clockwise operation / Stufe 2 vermischen. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und 30 Minuten lang im Kühlschrank ruhen lassen.

  5. Backofen auf 200 Grad vorwärmen. Aus dem Teig kugeln formen, platt drücken und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. In den vorgeheizten Backofen schieben, Temperatur auf 175 Grad zurückdrehen und 10-15 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Die Kekse sind nach dem Backen noch weich, aber keine Angst, sie werden beim Auskühlen noch fest. Guten Appetit!

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Diese Kekse schmecken besonders gut, wenn sie richtig ausgekühlt sind  - und noch besser am nächsten Tag (wenn sie bis dahin überleben). Sie sind sehr sättigend und auch dann zu empfehlen, wenn man keine Rosinen mag (so wie ich) - die Rosinen schmeckt man im kleingehackten Zustand nicht, sie geben nur eine angenehm fruchtige Süße.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Nein, da kommt wirklich kein

    Verfasst von albrici am 13. Juni 2014 - 21:42.

    Nein, da kommt wirklich kein Ei rein!

    Wie gut sich der Teig formen lässt, hängt in erster Linie davon ab, ob die Butter schön weich ist. Wenn sie noch nicht weich genug war, dann vermischen sich die Zutaten nicht richtig gut und der Teig bleibt bröselig. Man kann aber ohne Probleme noch etwas mehr Wasser dazu tun, wenn man beim Formen Schwierigkeiten hat. Auf die Qualität der Kekse hat das keinen Einfluss.

    Die Backzeit hängt natürlich vom Ofen ab. Das ist bei jedem anders. Deshalb ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Kekse noch richtig weich sind, wenn man sie rausnimmt - sonst werden sie hart. Braun werden sollen sie nach Möglichkeit nicht.

    Alles klar? Sonst gerne weiter fragen! tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, habe gestern die Kekse

    Verfasst von Bäckerblond am 13. Juni 2014 - 10:43.

    Hallo, habe gestern die Kekse zubereitet, auch ich hatte große Schwierigkeiten aus dem Teig Kugeln zu formen, er war sehr trocken und bröselig. Die Backzeit war auch wesentlich kürzer,daß erste Blech ist somit recht dunkel geworden und die Kekse steinhart, die nächsten habe ich dann nur 8 Minuten gebacken und die sind auch recht lecker geworden. Habe dann erst an mir gezweifelt ob ich etwas in dem Teig vergessen habe, hatte aber alle Zutaten drin. Frage: Kommt da wirklich kein Ei rein??

    Die Welt um uns ist so bunt und lebendig, wie wir sie machen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Zutaten finde ich sehr

    Verfasst von bellupine am 29. Juni 2013 - 18:57.

    Die Zutaten finde ich sehr gut. Aber ich komme mit der Flüssigkeitsmenge nicht zurecht. Der Teig war extrem trocken und brüchig. Habe dann im Rückwärtslauf nochmal 60 ml Wasser hinzugefügt. Nach der Ruhezeit, 2 Rollen geformt und "Scheiben abgeschnitten". So hat es ca 60 Kekse gegeben, die toll geschmeckt haben und offen gelagert haben einige ca 2 Wochen gut überlebt (knusprig). Danke! 4 Sterne! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • leider haben die Kekse nicht

    Verfasst von Patrizia1985 am 17. Mai 2013 - 15:26.

    leider haben die Kekse nicht meine Erwartungen erfüllt. Sie sind extrem fest und zu trocken.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schön, dass sie euch trotzdem

    Verfasst von albrici am 21. November 2012 - 10:31.

    Schön, dass sie euch trotzdem geschmeckt haben! Ich füge noch einen Hinweis dazu ein, danke!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Kekse sind wirklich

    Verfasst von nefk am 18. November 2012 - 09:55.

    Die Kekse sind wirklich lecker und sättigend. Leider sind sie mir zu dunkel geraten, da ich im Ofen immer das Gefühl hatte, dass sie nicht fest werden. Dabei sind sie beim Erkalten auf dem Kuchengitter dann doch fest geworden.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Jabea, Schön, dass es

    Verfasst von albrici am 27. August 2012 - 22:42.

    Hallo Jabea,

    Schön, dass es euch so gut geschmeckt hat! Ich mag diese Kekse auch unheimlich gerne. Natürlich kann man ohne weiteres die doppelte Menge machen - ich habe die Menge so eingestellt, dass bei mir genau ein Backblech voll wird. Dafür backe ich öfter tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Suche schon seid Tagen genau

    Verfasst von jabea am 27. August 2012 - 17:21.

    Suche schon seid Tagen genau so ein Rezept! Daher habe ich es auch direkt nachgebacken.

    Mein Sohn(1tmrc_emoticons.8) sagte nur: Echt lecker!

    Ich habe nur einen Kritikpunkt. Die Menge ist zu klein. In Zukunft backe ich direkt die doppelte Menge. Cooking 7

    Daher 5* von mir.  

    Werde als nächstes das andere Rezept ausprobieren.

    Danke für das tolle Rezept

    Jabea

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können