Du befindest dich hier:


3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Süße Taler


Drucken:
4

Zutaten

12 Stück

  • 50 g Amarettinis
  • 250 g Magerquark
  • 55 g Milch
  • 55 g Öl, (ich hatte Sonnenblumenöl)
  • 60 g Zucker
  • 3 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 g Marmelade (ca.), (kein Gelee)
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Milch
5

Zubereitung

    Vorbereitung
  1. Amarettinis in den Mixtopf geschlossen wiegen, ca. 5 Sek. / St. 4 mit Sichtkontakt grob zerbröseln und umfüllen. Der Mixtopf geschlossen muss nicht gespült werden.

  2. Teig
  3. Quark, Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker und Salz in den Mixtopf geschlossen geben und 5 Sek. / St. 4 verrühren. Erstmal nur 200 g Mehl und Backpulver hinzufügen und 5 Sek. / St. 4 vermischen. Masse mit dem Spatel nach unten schieben, das restliche Mehl hinzufügen und 1 Min. / Teigstufe verkneten.

  4. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer dicken Rolle mit ca. 5,5 cm Durchmesser formen und in 12 Scheiben schneiden.

  5. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

  6. Teigscheiben mit genügend Abstand auf die beiden Bleche verteilen und jede Scheibe mit der Hand etwas flach drücken (ca. 8 cm Durchmesser). Dabei in die Mitte je eine Mulde drücken. Hierfür kann man auch den Boden eines Glases benutzen.


    Zum Muttertag oder Valentinstag kann man auch Herzen formen oder was einem sonst noch so einfällt Smile.

  7. Herd auf 175 °C Umluft vorheizen.


    Marmelade in die Mulden füllen. Mit gelber Marmelade (z. B. Aprikosenmarmelade) sehen die Taler ein bisschen aus wie Spiegeleier - schön zu Ostern. Wenn man Gelee verwendet, wird dieses beim Backen sehr flüssig und verläuft ziemlich stark.

  8. Eigelb mit Milch verquirlen und die Ränder damit bestreichen. Amarettini-Brösel darauf streuen und etwas andrücken.

  9. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen und auskühlen lassen. Wer möchte, kann diese Taler mit Schlagsahne servieren.


    Das Originalrezept stammt aus der Zeitschrift "kochen & genießen".

10
11

Tipp

Aus diesem Teig backen sich meine Töchter auch oft süße Brötchen. Sie kneten dann Rosinen oder Schokotropfen in den Teig und formen daraus 16 Brötchen, die sie mit Milch bestreichen. Die Backzeit ist wie bei den Talern.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo zusammen,...

    Verfasst von sabri am 20. September 2016 - 06:54.

    Hallo zusammen,

    bitte nicht wundern, ich werde nach und nach zu jedem "meiner" Rezepte diesen Kommentar schreiben und unten "Benachrichtige mich, wenn ...." anklicken. Vielleicht funktioniert dann wieder die automatische Benachrichtigung bei neuen Kommentaren .... Liebe Grüße, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können