3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Tarte au Citron


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

12 Stück

Mürbeteig

  • 350 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Messerspitze Salz
  • Bohnen o.a. zum Blindbacken

Lemon Curd

  • 4 Eier
  • 100 g Butter
  • 370 g Zucker
  • 4 EL geriebene Zitronenschale
  • 130 g Zitronensaft

Baiser

  • 3 Eiweiß
  • 75 g Zucker
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM21 image
    Rezept erstellt für
    TM21
  • 9
5

Zubereitung

    Mürbeteig
  1. Die Zutaten für den Mürbeteig in den Mixer geben und 2 Min Stufe 6 vermischen.

    Anschließend den Teig für 30 Min im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. Lemon Curd
  3. Nach dem Rezept der "Thermomix Rezeptemtwicklung" das Lemon Curd herstellen:

     

    Alle Zutaten für 20 Min bei 90 Grad Stufe 2 ohne Messbecher eindicken.

    Anschließend für 30 Sek bei Stufe 6 verrühren.

     

    Lemon Curd etwas auskühlen lassen.

    Achtung: je nach Tarteformengröße bleibt hier etwas übrig (eignet sich super als Brotaufstrich) - denn die Form wird nur ca. 0,5 -1,0 cm unterhalb des Randes gefüllt.

    ggf. kann die Zuckermenge auch etwas reduziert werden

  4. Baiser
  5. Das Eiweiss 3 Min mit Schmetterling Stufe 2 steif schlagen (gilt für mein altes Modell TM 21). Dann den Zucker dazu geben und nochmals 30 Sek weiter rühren.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Habe  das Rezept hier (//loeffelchenvollzucker.wordpress.com/2013/03/20/lemon-curd-und-tarte-au-citron/)  entdeckt und auf den Thermi umgewandelt.

 

Der Teig war etwas viel für meine 26er Tarte-Form - daher gab es aus dem Rest Kekse.

 

 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Leider hat das Erstellen des

    Verfasst von pulpit-rock am 19. März 2016 - 00:16.

    Leider hat das Erstellen des Rezeptes nicht ganz geklappt. Ein paar Arbeitsschritte sind verloren gegangen. Das muss ich wohl noch üben tmrc_emoticons.)

     

    Daher hier die restliche Beschreibung:

     

    Den Mürbeteig ausrollen und die gefettete Tarte-Form damit auslegen. Ein Bogen Backpapier auf deb Boden legen und mit den Bohnen für 15 Min bei 190 GRad Ober-/Unterhitze blind backen.

    Den Boden aus dem Ofen nehmen, Backpapier und Bohnen entfernen. Das Lemon Curd auf den Boden 1 - 2 cm dick streichen und anschließend für weitere 10 -15 Min bei 190 Grad backen. Achtung Form nicht bis an oberen Rand füllen. Es bleibt ggf. etwas Curd übrig - je nach Größe der Form. 

    Den Kuchen auskühlen lassen und die Baisermasse darauf verteilen. Nochmals für 5 Min bei 190 Grad backen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Liebe Edrma,   danke für

    Verfasst von pulpit-rock am 19. März 2016 - 00:06.

    Liebe Edrma,

     

    danke für deinen Kommentar.

    Sicher ist der Kuchen recht süß - aber das st wohl Geschmackssache.

    Was die Creme betrifft, da geb ich dir recht - von dem Rezept bleibt noch etwas übrig. Das ist bei uns immer ratz fatz weg, da meine Schleckermäulchen das Curd als Brotaustrich lieben. Die Form wird nicht randvoll gefüllt, sondern nur so ca. 0,5 -1,0 cm unterhalb des Randes. Ich ändere das ab. Insofern danke für deinen Hinweis.

    Was den Eischnee anbelangt: möglicherweise hast du ein neueres Thermi Modell als ich? Das Rezept ist nämlich für den  TM 21 (vgl links am Rand) geschrieben - aber auch hier werde ich noch nen Hinweis in den Text einfügen.

    Ich hoffe, du hast die Tarte inzwischen nach deinem Gusto umwandeln können tmrc_emoticons.-)

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ich sag mal

    Verfasst von Edrima am 18. Dezember 2015 - 19:31.

    ich sag mal ausbaufähig....

    Wir kennen den Kuchen aus Korsika und wollten ihn unbedingt selber backen... also zuerst hatte ich Probleme, weil das Rezept für meine 28er Tart-Form zu viel war.Es war also nicht nur ganz schön Teig übrig- was ja nicht so schlimm ist - nur leider hat die ganze Zitronencreme an Ende der Backzeit über den Rand gekocht (sie war ca. 1,5 cm hoch eingefüllt). Das war ne riesen Sauerei bis mein Ofen wieder sauber war. Ja und übrigens der Eischnee blieb bei mir bei Stufe 2 komplett flüssig. Da braucht es schon Stufe vier. Am wichtigsten von meiner Rezession finde ich die Aussage, dass der Kuchen wahnsinnig süß ist. Und ich finde es wichtig, dass Kuchen süß sind, aber der war für alle Kaffeegäste viel zu süß. Im Originalrezept ist die Creme auch mit weniger Zucker. Also der Kuchen ist schon mal was anderes, aber ich werde das nächste Mal auf alle Fälle Menge und Zucker reduzieren.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für das

    Verfasst von cinquante7 am 23. Mai 2015 - 18:58.

    Vielen Dank für das Einstellen dieses Rezeptes. Eine wunderbare Tarte. Dafür 5 Sterne.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können