3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

türk. Möhrenkuchen ohne backen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

12 Portion/en

Zutaten

  • 1000 g Möhren, geschalt
  • 350 g Zucker
  • 125 g Butter
  • 100 g Walnüsse und/oder Mandeln
  • 2 Packung Butterkekse
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 6
    35min
    Zubereitung 35min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Butterkekse und Walnüsse/ Mandeln 10 sec. Stufe 4 zerbröseln. Umfüllen.

    Möhren schälen. In ca. 1cm große Stücke auf Stufe 4 zerkleinern. Zucker beigeben. 30 min. auf 100° Stufe 1 Counter-clockwise operation ohne Messbecher kochen.Eventuell Garkörbchen als Sprizschutz benutzen. Wenn die Möhren weich sind gekocht sind Butter beigeben. Kurz umrühren bis diese geschmolzen ist.

     

     

  2. Kekse, Nüsse und Vanillezucker beigeben. Und alles gut mit Hilfe des Spatels vermengen.

     

  3. Masse noch warm auf ein rechteckiges Stück Frischhaltefolie stürzen und mithilfe dieser den Teig zu einem langlich ovalem Laib formen(Teig klebt an den Fingern) und einpacken.

    Sofort in den Gefrierschrank geben und ca. nach 2 Stunden genießen.

    Den Kuchen in ca. 0,5 cm dicke Steifen schneiden.Der Kuchen lässt sich obwohl er gefroren ist sehr gut schneiden und ohne lange Wartezeit ( zum Auftauen) essen.

    Wir schneiden uns immer so viele Scheiben ab wie benötigt und geben den Rest sofort wieder in die Tiefkühltruhe. Wer möchte kann noch mit Sahne, Mandelsplitter, geh. Walnüsse den Kuchen garnieren.

  4. Ich habe dieses Rezept aus dem Kochteil der türk. Zeitung Hürriyet und habe es für den TM umgestellt.

    Der Kuchen schmeckt nicht nach Möhren und ist so auch für "Möhrennichtmöger" geeignet.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Butsybum Ich habe

    Verfasst von Kokosmakrönchen am 5. November 2014 - 01:09.

    Hallo Butsybum tmrc_emoticons.)

    Ich habe heute Deinen Möhrenkuchen gemacht. Habe alle Zutaten so belassen, außer Zucker tmrc_emoticons.) Aber dies ist ja bekanntlich Geschmacksache.Die warme Masse habe ich auf Backpapier gegeben und damit auch aufgerollt. Plastikfolie und Wärme, dem traue ich nicht so ganz. Aufrollen und wegpacken ging super. Habe die eingepackte Rolle auf dem Balkon noch auskühlen lassen....dann ab in den Gefrierschrank Big Smile

    Weil ich neugierig war, habe ich von der noch warmen Masse in ein Schälchen gefüllt....mmh.....hat mir da schon geschmeckt.....mmh....

    Nach zwei Stunden Wartezeit habe ich nochmals probiert. Die Rolle ließ sich bei mir super schneiden.....Gekühlt verliert der Kuchen an Süße und im Vergleich zum warmen Teig auch an Geschmack. Werte ich aber nicht negativ....fand ich nämlich auch lecker....so hat man zwei Varianten....Lässt man das Kuchenstück dann wieder zimmerwarm werden ist er geschmacksintensiver....so kann jeder machen wie er will tmrc_emoticons.;)

    Ich könnte mir sogar Varianten mit Zimt oder Lebkuchengewürz vorstellen.....

    Vielen Dank für dieses außergewöhnliche Rezept und bitte mehr davon....

    LG von Kokosmakrönchen tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielleicht kommt das in

    Verfasst von butsybum am 9. August 2014 - 15:41.

    Vielleicht kommt das in meiner Beschreibung nicht so gut erklärt raus. Dieser Kuchen wird auch praktisch gefroren gegessen. Mann schneidet sich von dem gefrorenen Stück soviele Scheiben ab, wie man braucht. Den Rest wieder in die Tiefkühltruhe, sonst wirds weich und matchig.Legt jeweils eine Scheibe auf einen Teller und garniert diese ggf. Sollte dann sofort verzehrt werden. Dieses Rezept ist super praktisch, wenn man plötzlich Besuch bekommt, so hat man was leckeres Süsses zum Kaffee oder für sich Selbst zum Naschen.

    Liebe Grüsse....

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vom Geschmack her ein

    Verfasst von mariannevos am 29. März 2014 - 21:45.

    Vom Geschmack her ein leckerer Kuchen. Ich habe die Zuckermenge um die Hälfte reduziert, ist trotzdem schön süß. Finde ihn leider nicht fest genug, man müsste ihn schon gefroren essen, damit es kein Möhrchenpudding wird. Beim nächsten Mal nehme ich etwas mehr Butter, vielleicht bringt die etwas mehr Festigkeit. 

    Grüße von der Nordseeküste!


    Marianne V

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können