3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Variation von Apfelkuchen mit Schmand-Sahne und Zimt


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

20 Stück

Teig

  • 4 Eier
  • 250 g Zucker
  • 130 g Öl
  • 170 g gelber Sprudel
  • 350 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver

Belag

  • 800 g Äpfel, geschälte
  • 500 g Apfelsaft
  • nach Geschmack Zucker
  • 150 g Apfelsaft
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • nach Geschmack Zimt

Belag

  • 600 g Sahne
  • 400 g Schmand

Belag

  • 3 Esslöffel Zucker
  • 2 Teelöffel Zimtpulver
  • 6
    30h 0min
    Zubereitung 30h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Teig
  1. Eier, Zucker, Öl, Sprudel in den Closed lid geben und 1 Min. Stufe 5 rühren

    Mehl und Backpulver dazu geben und 20 Sek. Stufe 4 rühren.

    Den Teig auf ein Backblech mit Rahmen geben und 20 Min bei 180 Grad Ober u.Unterhitze abbacken.
  2. Closed lid reinigen

    Äpfel schälen in den Closed lid geben und auf Stufe 4-5 mit Hilfe des Spatels zerkleinern.

    Zucker nachGeschmack zugeben und 500 g Apfelsaft Closed lid schließen und die Äpfel auf 100 Grad ca. 8 MIn. Counter-clockwise operation aufkochen. In der Zwischenzeit Puddingspulver mit 150g Apfelsaft anrühren. Wenn die Äpfel kochen, dazu geben und kurz mit aufkochen, damit es andickt.

    Die Masse auf den Kuchen geben und gut auskühlen lassen.
  3. Sahne auf Sichtkontakt steifschlagen, Schmand dazu geben und mit der Sahne verühren, auf die erkaltete Apfelmasse geben.

    Zimt und Zucker vermischen und auf die Schmand- Sahnemasse streuen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare