3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Beef Jerky - Dörrfleisch/ Trockenfleisch


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 2/3 cup (130 ml) Worshestersauce
  • 2/3 cup (130 ml) Sojasauce
  • 1 EL Honig
  • 2 TL schwarze Pfefferkörner
  • 3 Knoblauchzehen, / 1 TL Knobipulver
  • 1 TL Paprika, pulver
  • 1 TL Liquid Smoke (Sorry, ich weiß nicht, wie das in Deutschland heißt. Es ist eine Art Aroma, die das Fleisch wie geräuchert schmecken läßt. Kann auch weggelassen werden.)
  • 1 TL Habanero Gewürz (Ich nehm das mit Mango Rub)
  • 1-1 1/2 kg Rindfleisch
  • 6
    2min
    Zubereitung 2min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Das Rindfleisch in den Tiefkühlschrank gefrieren lassen. Im Kühlschrank etwas antauen lassen und in ganz feine Scheiben schneiden. Oder einfach Rouladenfleisch nehmen und in Streifen schneiden.

    Pfefferkörner in den Closed lid und auf St. 10 fein mahlen

    Knoblauchzehen zugeben 3sek/ St.3, Seitenwände säubern

    Restlichen Zutaten in den Closed lid 10sek/ St.5

    Die Marinade in eine Tupperbox geben und die Fleischstreifen (ca. 5-10cm lang und 2-5 cm breit) reinlegen. Das Fleisch etwas runterdrücken, damit alles gut bedeckt ist. Deckel drauf und über Nacht marinieren lassen.

    Am nächsten Tag das Fleisch zwischen 2 Papiertüchern gut ausdrücken (je trockener das Fleisch, desto schneller der Dörrprozess). Dann in den Dörrapparat legen und nach Angaben des Herstellers (Dörrapparat) verfahren.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Dörrfleisch...

    Verfasst von HotTomBBQ am 14. Oktober 2016 - 05:33.

    Dörrfleisch

    Beef JerkyBeef Jerky

    Ein einmaliges Rezept! Danke! Cooking 9


    LG Ralf

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Eben auf FB entdeckt

    Verfasst von Pinos Mami am 10. April 2016 - 16:18.

    [[wysiwyg_imageupload:23339:]]Eben auf FB entdeckt tmrc_emoticons.;)

     LIEBE GRÜßE ELVIRA


    Am wertvollsten sind Menschen,die es schaffen einem anderen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Beef JerkySehr, sehr genial,

    Verfasst von Panilin am 10. April 2016 - 01:48.

    [[wysiwyg_imageupload:23317:]]Sehr, sehr genial, heute zum dritten Mal getestet und super geworden.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das hab ich schon lange

    Verfasst von Fitzliputzli am 21. Oktober 2014 - 15:10.

    Das hab ich schon lange gesucht - echt lecker. Ich habe noch ein bisschen Hickory-Rauchsalz genommen, da ich das Liquide hier nicht bekommen habe.

    Grüße aus Karlsruhe

    Petra

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • oh lecker Beef Jerky! Die

    Verfasst von Hexe1 am 14. April 2011 - 17:30.

    oh lecker Beef Jerky! Die habe ich in Amerika kennen und lieben gelernt!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dörfleisch

    Verfasst von Snoggi am 13. Februar 2011 - 19:32.

    Es ist auch in Deutschland sehr beliebt bei Langstrecken Wanderen und Kraxlern. Es ist leicht (vom Gewicht) undsehr nahrhaft und unwahrscheinlich lecker!!

    Dies ist ein Link von Youtube (englisch) wie man Beef Jerky im Ofen macht:

    http://www.youtube.com/watch?v=1D6KWglNNEo

    Er sagt, dass man die niedrigste Temperatur im Ofen wählen sollen. Undleg bitte ganz unten ein großes Blech/ Alufolie hin... es tropft. tmrc_emoticons.-) Es dauert ca. 4 -8 Stunden. Im Dörrapperat brauchenwir 3-4 Stunden. Den bekommt man in Deutschland schon für 20€ und kann auch Trockenobst etc. damit herstellen. Ich will demnächst frische Kräuter trocknen und dann im TM pulverisieren. Dann hab ich meine eigene Kräutermischung. tmrc_emoticons.;-)

    LG Snoggi

     Man braucht 2 Jahre um sprechen zu lernen und Fuenfzig, um schweigen zu lernen.


    Ernest Hemingway


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • FRAGE

    Verfasst von tahini72 am 13. Februar 2011 - 12:53.

    Hallo Snoggi,

    immer wieder ein großes Danke für all deine für deutsche Verhältnisse außergewöhnlichen Ideen!!!

    Ich habe keinen Dörrapparat. Hat jemand einen Tipp dafür, wie lange und bei welchen Temperaturen ich das Fleisch vielleicht im Backofen trocknen lassen muss, damit es genau so schmeckt?

    Danke im Voraus und liebe Grüße aus Bayern!

     

     

    Geli

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Snack

    Verfasst von Armani am 13. Februar 2011 - 09:14.

    Hallo Mila,

    das Dörrfleisch kann man gut als Snack essen oder eben abends, wenn Besuch da ist, zu einem Glas Wein, anstelle von Chips.

    In Südafrika ist Dörrfleisch sehr verbreitet, dort heißt es Biltong.

    Liebe Grüße

    Armani

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • meine güte snoggi,

    Verfasst von mila69 am 13. Februar 2011 - 09:01.

    was macht man damit, wenn es fertig ist?

    :O

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können