3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Buchweizenplätzchen nach Biolek/Witzigmann


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 80 g Buchweizen, grütze
  • 300 ml Gemüsefond
  • 1 Bd. Lauchzwiebeln (120 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 2 EL Butter
  • 150 g Quark, 20%
  • 2 Eier, (mittel)
  • 1 EL gehackte Korianderblätter
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 1 Msp. gemahlener Koriander
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • Wer keinen frischen Koriander mag oder keinen bekommt, kann ihn sehr gut durch Kräuter seiner Wahl ersetzen. Ich habe es zum Beispiel mit Bärlauch gemacht, sehr lecker!
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Die Buchweizengrütze im Closed lid ohne Fett bei auf Varomastufe ca. 5 min. anrösten (nicht schwarz werden lassen).

    Mit 100 ml heißem Gemüsefond ablöschen. Auf Stufe 3 ca. 5 min. vollständig einkochen lassen. Den Vorgang 2 mal wiederholen. Zwischendurch jedesmal die Grütze vom Topfrand lösen. Sobald die ganze Flüssigkeit aufgesogen ist, die Buchweizenmasse in eine Schüssel umfüllen und 15 min. quellen lassen.

    Die Frühlingszwiebeln von Wurzeln und grobem Lauch befreien und mehrmals durchschneiden. Zusammen mit der Knoblauchzehe 4-5 s auf Stufe 5 zerkleinern. 1 EL Pflanzenöl hinzugeben und  2-3 min. auf Varoma Stufe 2 dünsten und dann die Buchweizenmasse wieder in den Closed lid geben.

    Quark und Eier hinzufügen und auf Stufe 2-3 ca. 1 min. vermengen. Anschließend mit Korianderblättern, Salz, Pfeffer, gemahlenem Koriander und Muskatnuss würzen und noch einmal auf Stufe 2-3 ein paar Sekunden umrühren. Umfüllen.

    Die Buchweizenmasse muss schön kompakt sein. Wenn sie zu flüssig ist, dann lässt sie sich in der Pfanne nicht wenden. In dem Fall noch etwas quellfähiges Getreide, zum Beispiel Haferflocken, Reismehl, Paniermehl o.ä. untermengen.

    Die Masse mit einem Esslöffel abstechen und in einer Pfanne mit 3 EL Öl und 2 EL Butter von beiden Seiten 3 min. goldbraun braten. Die Plätzchen auf Küchenkrepp abtropfen lassen und servieren.

    Das Rezept ist aus dem Buch "Unser Kochbuch - Alternativen zu Fisch und Fleisch" von Alfred Biolek und Eckart Witzigmann aus dem Mosaikverlag. Dazu gibt es rote Bete mit frischem Ingwer und Kokossauce. Die Menge ist also als Vorspeise gedacht. Ich verdoppele das Rezept immer tmrc_emoticons.;-) Die Buchweizenplätzchen lassen sich als Snack aber auch alleine genießen oder mit einem Blatt- oder Rohkostsalat als Mittag- oder leichtes Abendessen vertilgen. Sehr lecker!

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • etwas aufwendig, aber mit

    Verfasst von inga.w am 10. Juni 2016 - 12:04.

    etwas aufwendig, aber mit Liebe gekocht!

    Man weiß, was drin steckt und für gesunde Sachen drücke ich öfter " ein" und " aus"- so leicht geht das Kochen heute!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können