3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Rotkohl wie bei Oma


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

6 Portion/en

Rotkohl

  • 1 Rotkohl, ca. 1000g.
  • 50 Gramm fetten Speck, gewürfelt
  • 1 Teelöffel Gänseschmalz
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zwiebel, halbiert
  • 6 getrocknete Nelken
  • 1 Äpfel, geviertelt
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 250ml Wasser
  • 6
    1h 30min
    Zubereitung 1h 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. 1. Rotkohl vierteln und den Strunk entfernen, dann waschen und in grobe Stücke zerteilen.

    2. Die Hälfte des Rotkohls in den Closed lid geben und  3-5 Sekunden (wir mögen es gröber und deshalb nehme ich nur 3 Sekunden) auf Stufe 5 zerkleinern. Den zerkleinerten Rotkohl aus dem Closed lid rausholen und das Gleiche nochmal mit der anderen Hälfte machen.

    3. Closed lid kurz durchspülen und dann den fetten Speck und das Schmalz reingeben, den Speck bei Varoma/7Min./Stufe 1 auslassen.

    4. Den zerkleinerten Rotkohl dazu geben und bei 100°/10Min./Counter-clockwise operation/Stufe 1 andünsten.

    5. Den Apfel in den Closed lid geben und die halbierte Zwiebel mit den Nelken spicken und diese auch dazu geben.

    6. Wasser angießen und den Rotkohl bei 100°/60Min./Counter-clockwise operation/Stufe 1 garen. Nach ca. der Hälfte der Zeit schmecke ich ihn immer mit Salz und Pfeffer ab und hole die Zwiebel mit den Nelken wieder raus.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich habe es ohne Speck

    Verfasst von Zaubermaus74 am 6. Januar 2015 - 00:22.

    Ich habe es ohne Speck gemacht. Ist super lecker. 5 Sterne. Danke für das Rezept

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können