Du befindest dich hier:


3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Zucchini-Chutney


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 1000 g Zucchini, in groben Stücken
  • 1 Stück große rote Paprika, geviertelt
  • 50 g Salz
  • 2 große Zwiebeln
  • 1/2 EL Senfkörner
  • 170 g Zucker
  • 125ml Weinessig
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Die Zucchini in zwei Portionen jeweils mit Sichtkontakt  zerkleinern.

    Bei mir waren es 5-6 sec, auf Stufe ,4-5

    In einer Schüssel mit dem Salz  vermischen und 2,5-3 Std. ziehen lassen, dann in ein Sieb (Varoma) geben, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.

    Die Zwiebel 2sec., Stufe 4 zerkleinern, dann Paprika hinzufügen und auf gewünschte Größe zerkleinern.

    Bei mir: 3sec., 4-5

    Die Mischung mit Zucchini, Zucker und Senf vermischen und in Gläser füllen.

    Den Weinessig darübergeben (dafür die 125ml durch die Anzahl der Gläser teilen. )

    Gläser schließen und 30 Minuten bei 80 Grad sterilisieren.

    Wer keinen Einkochtopf besitzt, kann das auch im Backofen machen:

    In der Fettpfanne mit Wasser so lange erhitzen (schon lange her, aber ich denke, ich hatte so bei 200-220Grad eingestellt und dann heruntergeschaltet), bis Bäschen aufsteigen, dann noch 30 Minuten,

    im Ofen abkühlen lassen.

10
11

Tipp

Dies ist ein Rezept, das wunderbar dabei hilft der jährlichen Zuccinischwemme Herr zu werden, vo Allem, weil man dafür auch die Riesen-Mutations-Zucchini verwenden kann.Bei diesen dann das weiche Innere mit den Kernen nicht verwenden.

Nach dem Öffnen des Glases einmal kurz durchrühren.

Das Chutney ist eine leckere Beilage zu Fleisch, z.B. zum Grillen,

aber auch auf Brot oder Brötchen richtig gut.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Habs vorhin gemacht.....die

    Verfasst von marjellchen45 am 1. August 2014 - 19:55.

    Habs vorhin gemacht.....die Gläser sind jetzt am auskühlen... 

    Beim Topf-aus-schlecken war das schon super-lecker....

    5 Sterne von mir und Danke für das Rezept tmrc_emoticons.-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • einfach lecker 5 Sterne

    Verfasst von future01 am 9. September 2012 - 22:17.

    einfach lecker 5 Sterne Big Smile

    genau das was mir schmeckt!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ja, die Gläser werden mit

    Verfasst von Dagmar R. am 13. August 2012 - 02:14.

    tmrc_emoticons.)

    Ja, die Gläser werden mit Wasser in die Fettpfanne in den kalten Ofen gestellt und erhitzt, bis Blasen aufsteigen. Dann noch30 Minuten.

    Zu Bratkartoffeln hatten wir es noch nicht. Gute Idee!

    Lieben Gruß

    Dagmar

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Dagmar, danke für Deine

    Verfasst von AnitaZ1972 am 13. August 2012 - 01:13.

    Hallo Dagmar,

    danke für Deine Antwort!! Ich hoffe Euer Urlaub war erholsam!! tmrc_emoticons.8)

    Wir hatten heute Bratkartoffeln mit Sourcreme und dazu haben wir das Chutney gegessen, aber auch zum Brot oder einfach nur so schmeckt es wirklich sehr lecker!! Meine Eltern waren später dann zu Besuch und ich musste sie von dem Chutney probieren lassen, beide waren hin und weg davon!! Ich werde es sicher wieder mal machen!!

    Ich steh glaub ein bisschen auf der Leitung, kann ich die Gläser denn in den vorgeheizten Ofen stellen oder stelle ich sie in den kalten und heize Ihn dann auf? Müssen die Bläschen in den Gläsern aufsteigen? Solange habe ich diesesmal gewartet und dann den Wecker auf 30 Min. gestellt. Das Gemüse ist perfekt, noch schön knackig!!

    Liebe Grüße,

    Anita

    Liebe Grüße , Anita ( thermomixerin aus Leidenschaft) tmrc_emoticons.;-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Anita! Wir waren im

    Verfasst von Dagmar R. am 13. August 2012 - 00:12.

    Hallo Anita!

    Wir waren im Urlaub, deshalb lese ich Deine Frage leider erst jetzt.

    Also:

    Ich habe vier große Marmeladen/Wurstgläser gefüllt.

    Der Essig sollte eigentlich auf das gefüllte Glas gegeben werden (ist ja auch nicht viel, die Gläser also ruhig voll machen). Ich schätze mal, dass das eventuell überlebenden Keimen das Leben schwer machen soll, allerdings haben die bei uns sowieso keine Chance, da das Chutney selten alt wird. Es ist  auch ein beliebtes Geschenk.

    Wenn es mit dem Untermischen auch funktioniert, ist die Zubereitung ja vereinfacht, wär ja klasse .Da entfällt dann das Aufteilen der Essigmenge.

    Zum sterilisieren im Backofen war ich vielleicht mißverständlich, entschuldigung.Das werde ich ändern.

    Die Gläser brauchen eine halbe Stunde bei 80Grad. Das heißt, ab Eintritt dieser Temperatur! Also zuerst aufheizen (den Topf bis 80Grad, den Backofen bis zu den Bläschen) dann noch eine halbe Stunde. Das Aufheizen kann im Backofen auch schneller, bei höheren Temperaturen passieren. Da ich das schon seit langem im Topf mache, kann ich Dir leider nicht mehr genau sagen, wie hoch ich immer vorgeheizt habe, aber ich denke 200Grad waren es immer.

    Die Zuckermenge läßt sich natürlich gut variieren. ich nehme auch immer etwas weniger, wenn ich das Chutney nur für uns mache.

    Achja, die Zeit: Das ist noch ein Rezept aus nicht-Thermomix-Zeiten. Kannst Du Dir vorstellen, wie lange ich früher gebraucht habe?   tmrc_emoticons.;)   Da war das dann ein GANZ besonderes Mitbringsel. Jetzt hält nur noch die lange Wartezeit auf. Der Rest flutscht.

    Ansonsten freue ich mich sehr, dass es Dir gefällt. Hast du es auch auf Brötchen probiert? Lecker!

    Lieben Gruß

    Dagmar

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, obwohl ich noch immer

    Verfasst von AnitaZ1972 am 12. August 2012 - 16:03.

    Hallo,

    obwohl ich noch immer keine Antwort erhalten habe, habe ich mich getraut das Chutney zu testen. Bei mir gab es 3 Gläser.

    Da ich mir nicht sicher war, habe ich den Essig einfach mit den Zutaten in der Schüssel gemischt und dann alles zusammen in die Gläser gefüllt.

    Da ich keinen Einkochtopf habe, musste ich es im Backofen sterilisieren. Bis da Bläschen aufgestiegen sind hat es ewig gedauert!!

    Das Ergebnis ist aber echt sehr lecker. Ich würde jedoch etwas weniger Zucker nehmen (insges.140gr?) , mir ist es etwas zu süß!!

    Ein leckeres Rezept für das man sich Zeit nehmen muss, vom Ergebnis gedoch nicht enttäuscht wird!

    Viele Grüße,

    AnitaZ1972

    Liebe Grüße , Anita ( thermomixerin aus Leidenschaft) tmrc_emoticons.;-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, möchte gerne das

    Verfasst von AnitaZ1972 am 9. August 2012 - 01:06.

    Hallo,

    möchte gerne das Chutney machen, da ich von allen Seiten mit Monster-Zuchini eingedeckt wurde!!

    Ich habe aber da noch eine Frage: Wieviele Gläser gibt das dann?Muss ich die Gläser fast voll machen und dann noch den Essig dazu geben?

    Vielen Dank schonmal für die Antwort!!

    Liebe Grüße,

    AnitaZ1972

    Liebe Grüße , Anita ( thermomixerin aus Leidenschaft) tmrc_emoticons.;-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können