3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Bauernbrot mit Amaranth und Dinkel


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Portion/en

Bauerbrot

  • 150 g Amaranth
  • 150 g Buttermilch
  • 300 g Waser
  • 250 g Dinkelmehl Typ 630
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 gestr. TL Salz
  • 1 Würfel Hefe
  • 60 g Wasser lauwarm
  • 1 EL Stärkemehl

Zutat vergessen

  • 1 EL Apfelkraut, Statt Apfelkraut geht auch ein 1 El Zucker
  • 1 EL Brotgewürz, Wer es gerne kräftiger mag
  • 6
    1h 30min
    Zubereitung 1h 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Bauernbrot
  1. Den Amaranth mit der Buttermilch und dem Wasser in dem Closed lid 25 Minuten 90 Grad Stufe 2 köcheln lassen. Nochmals  5 Minuten aufkochen auf 100 Grad. Abkühlen lassen Ca. 10 Minuten Stufe 2, 37 Grad. 

    Hefe, Mehl, Salz, Wasser, Apfelkraut StärkeMehl zu dem Amaranth dazugeben und das ganze 3 Minuten Dough mode.

    In eine Schüssel geben und abgedeckt an ein mäßig warmen Platz etwa eine Stunde gehen lassen 

    der Teig sollte sich verdoppeln. Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, kurz durchwirken und ein rundlich längliche Form bilden. Die Enden spitz zusammen kneifen. Auf ein vorbereites Backblech legen.

    Den Teigling ca. 30 Minuten ruhen lassen. Dann mit einem Messer der Länge nach ca. 1/2 cm tief einschneiden, dabei die Spitzen aussparen, nicht drücken, nur schneiden! Und sofort in den vorgeheizten Ofen bei 250 Grad geben. 

    Eine Tasse heißes Wasser in das mit erwärmte Bavkblech geben und die Tür sofort schließen. Nach 10 Minuten "Dampf ablassen" und die Hitze auf 190 Grad reduzieren. Das Brot weitere 35 Minuten abbacken 

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Es können aus diesem Teig auch Brötchen hergestellt werden, dazu aus dem Teig kleine Teiglinge zaubern die Ecken zusammenkneifen und auch hier einen 1/2 schnitt in den Teigling schneiden.

Die Brötchen bitte nur 20 Minuten abbacken. 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare