3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
  • thumbnail image 5
Druckversion
[X]

Druckversion

Bauernbrot mit Malzbier super lecker


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

20 Portion/en

Vorteig

  • 200 g Weizenmehl Typ 1050
  • 120 Gramm Malzbier
  • 10 g Hefe frisch

Hauptteig

  • 500 g Weizenmehl 812
  • 210 g Roggenmehl 1150
  • 200 g Sauerteig fertiger (evtl. Selbst hergestellt)
  • 400 g Malzbier
  • 330 g Vorteig siehe oben
  • 25 g Salz
  • 30 g Hefe frisch

Deko

  • 100 g Körnermischung

2x einen Tl. Honig o. Zucker für die Hefe nehmen

  • 6
    6min
    Zubereitung 6min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Vorteig
  1. Hefe, Malzbier in den  Closed lid auf 37° und ein Teelöffel Honig auflösen. Auf Stufe3 drei 2 Minuten verrühren. Dann das Mehl hinein geben und 2 Min. auf Dough mode kneten.Den Vorteig in eine Schüssel geben und abdecken, bei Zimmertemperatur reifen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Ca. 1 Stunde. Den Vorteig kann man auch am Abend vorher fertig stellen und dann nach 30 Minuten Teigruhe über Nacht im Kühlschrank 10 Stunden reifen lassen. 1 Stunde vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen.

  2. Für den Brotteig: Malzbier, Hefe einen Teelöffel Honig in den Mixtopf auf 37° 2 Minuten auflösen. Weizenmehl, Roggenmehl, Sauerteig, den gegangenen Vorteig  und das Salz in denClosed lid geben und circa 4 Minuten auf Teigknetstufe kneten. Sollte der Teig noch zu feucht sein etwas Weizenmehl hinzufügen. Den Teig in eine große Schüssel geben und circa 1 Stunde abgedeckt ruhen lassen. Nach der Teigruhe den Teig rundwirken und mit dem SchlUSS nach unten auf eine bemehlte Fläche setzen und reifen lassen bis der Teig circa 20 % an Volumen dazu gewonnen hat. 

  3. Zum backen den Ofen mit einem Backstein auf 250° vorheizen. Das Brot vor dem Backen drehen und mit dem Schluss nach oben auf den Backstein setzen. Wenn das Brot im Ofen ist, die Temperatur auf 180°Ober- Unter- Hitze herabsetzen. Das Brot circa 45 Minuten backen. Dabei eine Schale mit Wasser auf den Backofen- Boden stellen. Noch schöner wird es, wenn in den ersten 10 Minuten öfter mit der Sprühflasche die Wände des Backofens besprüht werden, das fördert den Ofentrieb.

  4. Falls man Körner zum dekorieren haben möchte, einfach das Brot ohne den Schluss in die Körnermischung drücken und einsprühen, damit die Körner besser kleben bleiben. Das Brot mit der bemehlten Fläche auf das Backblech bzw. den Backstein setzen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Bei mir war der gesamte Teig 1950 g. Ich habe ihn deshalb in vier kleinere Brote eingeteilt. Dann verkürzt sich die Backzeit auf circa 35 Minuten. Man sollte Aufjedenfall die Klopf-Probe machen. Hört sich das Brot von unten hohl an, ist es fertig. Sonst noch einige Minuten in den Backofen zurück. 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Das freut mich das es euch

    Verfasst von mary1408 am 6. September 2014 - 02:00.

    Das freut mich das es euch schmeckt,

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, habe heute das Brot

    Verfasst von SammyDU am 4. September 2014 - 20:36.

    Hallo, habe heute das Brot nachgebacken. Suuper. Tolle Krume, leckerer Geschmack wir sind begeistert.

    Allerdings habe ich etwas verändert, da ich die beiden Weizenmehltypen nicht hatte. Habe den Vorteig mit Dinkelmehl gleicher Stärke angesetzt. Zwischenzeitlich musste ich doch noch einkaufen und habe zumindest das Weizenmehl 1050 bekommen.

    Das 812er habe ich leider nicht bekommen und daher Meister "Google" gefragt. Habe mich dem Tip angeschlossen 2/3 des Typs 1050 und 1/3 des Typs 550 zu mischen. Da mein fertiger Flüssigsauerteig nur 170 g enthielt habe ich auch diese Menge reduziert.

    Aber wie bereits geschrieben: Das Ergebnis ist toll.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können