3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Braubrot - mit Kölsch


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Stück

Teig

  • 200 g Roggen
  • 100 g Dinkel
  • 300 g Dinkelmehl, Type 630
  • 2 TL Salz
  • 1/4 TL Anissamen
  • 25 g Sauerteigpulver
  • 30 g Hefe frisch
  • 1 Flasche Kölsch 0,33l
  • 1 geh. EL Rübenkraut
  • Wasser
5

Zubereitung

    Teig zubereiten
  1. Die Roggen- und die Dinkelkörner zusammen mit Anis und Salz in den Closed lid und 1 Min/St. 10 mahlen, umfüllen.

    Dann das Bier in den  Closed lid geben und mit Wasser auf 500 g auffüllen. Rübenkraut und Hefe zugeben und 3 Min./37°C/St. 2 erwärmen.

    Dann das gemahlene Getreide, das Mehl, den Sauerteig und nach Wunsch noch etwas Backmalz zugeben und alles 3 Min./Dough mode kneten. Der Teig ist recht weich.

    20 Min. im Closed lid ruhen lassen, dann kommt er euch schon aus dem Deckel entgegen. 15 sek./Dough mode runterkneten.

    Dann den Teig entweder (Version für Mutige) kurz kneten und dann in ein gut gemehltes Gärkörbchen geben, oder in eine vorbereitete Kastenform geben. Nochmals 20 Minuten ruhen lassen, dabei mit einem bemehlten Tuch abdecken. Derweil den Ofen auf 240°C aufheizen.

    Das Brot in den Ofen geben und 15 Minuten bei 240°C backen, dann auf 180°C runterschalten und weitere 30 Minuten backen.

     

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Ein sehr herzhaftes Brot, das mit Schinken, kräftigem Käse oder Rübenkraut besonders gut schmeckt.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Das Rezept war eine

    Verfasst von Da-da-niela am 25. Mai 2015 - 12:18.

    Das Rezept war eine Empfehlung .... Und wir wurden nicht enttäuscht!

    Super lecker! Danke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für das tolle Rezept, 

    Verfasst von Lottemaus11 am 8. Mai 2015 - 12:31.

    Danke für das tolle Rezept,  tmrc_emoticons.)

    lecker & saftig, auch noch am übernächsten Tag. Habe es jetzt zum x-ten Mal gemacht, allerdings verwende ich immer Dunkelbier (weil es uns so noch besser schmeckt)

    Liebe Grüße Charlotte

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können