3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Fleischwurst-Franzbrötchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

12 Stück

Teig

  • 100 g Dinkelkörner
  • 50 g gemischte Nüsse & Samen, z.B. Sonnenblumen-, Kürbis-, Pinienkerne, Walnüsse
  • 100 g Dinkelmehl, Typ 1050
  • 250 g Weizenmehl, Typ 550
  • 1 Würfel Hefe
  • 1-2 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 230 g lauwarmes Wasser

Füllung

  • 1 Stück Zwiebel, abgezogen, halbiert
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Honig
  • 150 g Fleischwurst mit oder ohne Knoblauch
  • 100 g Käse in Stücken, z.B. Gouda, Räuchermozzarella
  • 3-4 EL getrocknete Tomaten in Öl
  • 1-2 EL getrocknete Kräuter, z.B. Pizzagewürz, Tomate-Mozzarella-Gewürz

sonst noch

  • etwas Milch zum Einpinseln
5

Zubereitung

    Teig zubereiten
  1. Dinkelkörner und gemische Samen in den Closed lid geben und 10 sec/Stufe 10 fein mahlen. Dinkel- und Weizenmehl, zerbröckelte Hefe, Salz und Zucker zugeben und lauwarmes Wasser einfüllen. Für 2 min/Dough mode kneten. Teig aus dem Closed lid entnehmen und auf einer bemehlten Fläche ca. 30 x 40 cm groß und 1 cm dick ausrollen. Abgedeckt stehen lassen.

  2. Füllung vorbereiten
  3. Zwiebel in den Closed lid geben und 5 sec/Stufe 6 zerkleinern. Zwiebelwürfel mit dem Spatel nach unten schieben. Öl und Honig zugeben und 2 min/Varomastufe/Stufe 1 dünsten. Fleischwurst, Käse, getrocknete Tomaten und Kräuter zugeben und ca. 10 sec/Stufe 6-7 zerkleinern.

  4. Franzbrötchen füllen, formen und backen
  5. Füllung aus dem Closed lid auf die Teigplatte geben und mit Hilfe einer Palette gleichmäßig verstreichen. Rund herum 1 cm Rand freilassen. Von der langen Teigseite her aufrollen und Teigrolle in 12 gleich dicke Scheiben schneiden. Jede Scheibe mittig längs mit Hilfe eines Kochlöffelstieles in die typische Franzbrötchenform drücken. Teiglinge mit Abstand auf mit Backpapier belegte Bleche setzen und ca. 10 min im 50°C (Umluft) warmen Backofen gehen lassen. Teiglinge mit Milch bepinseln und ca. 20 min im 200°C (Umluft) heißen Backofen backen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr lecker und auch gut kalt

    Verfasst von kiwiqueen am 23. Oktober 2015 - 10:53.

    Sehr lecker und auch gut kalt zu genießen  :)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Huch, ich hatte die Sterne

    Verfasst von Lunalovegood am 22. Januar 2014 - 23:24.

    Huch, ich hatte die Sterne vergessen. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Also, ich darf kommentieren,

    Verfasst von Lunalovegood am 22. Januar 2014 - 23:21.

    Also, ich darf kommentieren, denn die Teilchen liegen zum Auskühlen in der Küche. Es duftett!!!  Mein Mann  hat auch schon eins verdrückt und findet sie sehr lecker. Geschmacklich einwandfrei, nur mir ist die Füllung ein wenig zu matschig. Werde das nächste Mal weniger Umdrehungen und Zeit wählen. Statt dinkelmehl habe ich den Teig komplett mit vollkornweizenmehl gemacht, musste noch ein wenig nachhelfen mit Mehl. Die Füllung habe ich auch ein wenig abgewandelt, parmesan u Mozzarella statt gouda u 6 getrocknete Tomaten ohne Öl (Resteverwertung). Den Rest laut Rezept.

    ich werde diese herzhaften Franzbrötchen auf jeden Fall wieder backen! Vielen Dank für das Rezept. 

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wie? Noch nie gemacht und

    Verfasst von Tyraldur am 20. November 2013 - 09:36.

    Wie? Noch nie gemacht und trotzdem 5 Sterne vergeben? Einer von uns Beiden hat das Bewertungssystem nicht verstanden.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hmmm, musste beim Lesen schon

    Verfasst von catsandmore am 19. November 2013 - 22:30.

    hmmm, musste beim Lesen schon schlucken und werde das Rezept an meiner Familie anwenden....

    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können