3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Haferbrot mit Sauerteig


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Stück

Sauerteig

  • 120 g frischer Weizensauerteig

Brühstück

  • 200 g Haferflocken kernige
  • 400 g heißes Wasser (aus dem Wasserkocher

Hauptteig

  • 320 g Weizenmehl Typ 550
  • 80 g Roggenmehl Typ 1150
  • 130 g Wasser
  • 15 g Salz
  • 10 g frische Hefe
  • 1 EL Backmalz
5

Zubereitung

    Haferbrot mit Weizensauerteig
  1. Am Abend zuvor die Haferflocken ohne Fett in einer Pfanne rösten und mit dem heißen Wasser aufgießen. So sieht dann das Brühstück am Morgen aus.

  2. Die Hefe mit den 130g Wasser in den Closed lid und 2 Min bei 37°/St.1 auflösen. Anschließend das Brühstück zugeben und 15 sek. Stufe 3 vermengen. Sauerteig und alle anderen Zutaten zugeben. Stufe  Dough mode 4 min. Bis der Teig eine homogene Masse ist. Dann den Teig auf eine bemehlte Arbeitplatte geben und mit Teigkarte und Mehl etwas in Form bringen. Jaaa, der Teig klebt!!

  3. Dann den Teig in eine bemehlte Schüssel und mit Mehl bestäuben. Zugedeckt bei Zimmertemperatur, ich stell die Schüssel immer in den Backofen und nur die Backofenlampe an, das reicht von der Wärme aus, ca.1 1/2 Std. ruhen lassen. Auf dem Foto ist er nach der Ruhezeit fotografiert.

  4. Den Teig wieder auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und wieder mit Teigkarte und Mehl in Form wirken. Keine Angst es darf ruhig ordentlich Mehl genommen werden. Dann den Teig in ein bemehltes Gärkörbchen geben, mit Mehl bestäuben und weitere 20 min ruhen lassen. Er wird noch einmal gut aufgehen.

  5. Dann den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegte Backblech stürzen, mit Milch einpinseln und mit Haferflocken bestreuen. Den Backofen auf Ober-/Unterhitze 240° vorheizen und das Backblech auf die unterste Schiene einschieben. Mit einer Blumenspitze Wasser an die Backofenwände sprühen, oder ca. einen 1/2 Messbecher (TM) Wasser im Schwall auf den Backofenboden schütten. (Schwaden). Nach ca. 10 min auf 190° zurückdrehen und das Brot weitere 50 min fertig backen.

  6. Beschreiben Sie hier die Zubereitungsschritte Ihres Rezeptes

10
11

Tipp

Hier noch eine Hilfe bzgl. frischem Sauerteig - falls man keinen hat. Ich habe mal in einem Forum gelesen, dass man eine Tüte (20g) Sauerteigextrakt (egal ob Weizen, Dinkel oder Roggen) zugeben kann und dann ( hier bei meinem selbstgemachten Sauerteig von 120g ) - dafür 60g Weizenmehl Typ 550 und 60g Wasser im Hauptteig nehmen kann.  Ich habs aber selbst noch nicht ausprobiert!!!

 

Ja, ich will hier nochmal sagen, das gutes Brot Zeit braucht, denn viele Leute suchen ein Rezept was schnell geht, aber Sauerteigbrote brauchen einfach ihre Zeit und Sauerteigbrot hält sich länger frisch und schimmelt nicht so schnell. Und ich backe gerne Brot das schmeckt wie vom Bäcker.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Spitzenmäßig! Sehr saftig, Krume genau richtig,...

    Verfasst von katrinsche456 am 13. September 2017 - 11:48.

    Spitzenmäßig! Sehr saftig, Krume genau richtig, außen knusprig. Ich habe auch mehr Roggenmehl und einen Roggensauerteig verwendet, das schmeckt uns besser. Super Rezept, danke!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tanja2004 schrieb: Stimmt,

    Verfasst von Koch-Elmo am 5. September 2016 - 14:07.

    Tanja2004

    Stimmt, aber ich denke es wäre noch einmal ein Feedback abgegeben worden wenns Rezept nicht in Ordnung gewesen wäre.

    Man kann aber nachträglich seine Bewertung (Sterne)  nicht mehr ändern. Daher wäre das ziemlich sinnlos. 

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • gerne ergänze ich meinen

    Verfasst von Wershoma am 14. August 2016 - 09:15.

    gerne ergänze ich meinen Kommentar, es schmeckt nicht nur mir, ist auch bei allen Mitessern sehr gut angekommen, sowohl im Altenheim als auch bei meinen Eltern, ich verteile immer großzügig Kostproben, wenn ich etwas ausprobiere, für nächstes Wochenende steht es auf jeden Fall wieder auf dem Backplan

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dankeschön Wershoma! - Ich

    Verfasst von Tanja2004 am 13. August 2016 - 15:11.

    Dankeschön Wershoma! - Ich mag auch lieber Roggensauerteigbrote... deshalb hab ich auf meinem Blog überwiegend Roggensauerteigbrote verbloggt. Ich darf hier aber leider keine Werbung dafür machen tmrc_emoticons.-( LG Tanja

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ein super leckeres Brot, habe

    Verfasst von Wershoma am 13. August 2016 - 14:03.

    Ein super leckeres Brot, habe zwar genau umgekehrt mit dem Mehl gearbeitet, weil ich lieber Roggen mag, aber sehr,sehr lecker.

    Da ich eine ungeduldige Bäckerin bin überliste ich mich immer selber, in dem ich das Sauerteigbrot ansetzte und dann erstmal walken oder einkaufen gehe, den es ist wirklich so, ein gutes Sauerteigbrot braucht Zeit. tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Stimmt, aber ich denke es

    Verfasst von Tanja2004 am 8. August 2016 - 09:30.

    Stimmt, aber ich denke es wäre noch einmal ein Feedback abgegeben worden wenns Rezept nicht in Ordnung gewesen wäre.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sorry, aber Punkte im Voraus

    Verfasst von Koch-Elmo am 23. Juli 2016 - 11:05.

    Sorry, aber Punkte im Voraus zu vergeben ist total sinnlos und macht das Bewertungssystem nutzlos.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Brot ist derzeit bei mir

    Verfasst von Ireen am 12. April 2016 - 11:52.

    Das Brot ist derzeit bei mir noch "in Arbeit"

    Habe mir nach langer Zeit nun endlich wieder einen Sauerteig (Roggensauerteig) angesetzt. Damit Brot zu backen ist nicht nur von der Haltbarkeit und vom Geschmack her wesentlich besser !

    Um das Brot in Form zu halten, werde ich den Tu.. U... verwenden, damit es kein Fladenbrot wird...

    Im Zusammenhang mit Zölliakie erfuhr ich, daß der Fermentiervorgang beim Sauerteigansatz, das Gluten für den Körper besser verdaulich macht !? Also ist Sauerteigbrot auch verträglicher/gesünder tmrc_emoticons.)

    Zum Glück habe ich nun die nötige Zeit und Muße,  Sauerteigbrot mit mehreren Arbeitsschritten herzustellen - ich bin freiwillig im Vorruhestand tmrc_emoticons.;) 

    Da ich sicher bin, daß das Brot gut schmecken wird - vergeb ich die Punkte gleich vorab.

     

     

    Ireen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich würde das Wasser nicht

    Verfasst von Tanja2004 am 23. Dezember 2015 - 16:08.

    Ich würde das Wasser nicht reduzieren, sondern einfach einen runden Tortenring aus Metall drumlegen, dann kann das Brot nicht "Abhauen" tmrc_emoticons.-) Wenn du das Wasser reduziert könnte das Brot nach ein paar Tagen zu trocken werden und bröseln. Anfänglich hatte ich auch Fladen tmrc_emoticons.-)

    Oder du gibst den Teig auf ein Backpaper und nimmt die 4 Enden hoch und dröselt sie ein, dann kann das Brot auch nicht weglaufen und wird schön rustikal tmrc_emoticons.-) Danke für die 5 Sterne. Schöne Feiertage tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Geschmacklich ist das Brot

    Verfasst von Steffi Zweng am 17. Dezember 2015 - 16:53.

    Geschmacklich ist das Brot mega Klasse!!!!Ich hatte jedoch nach dem Backen eher nen Fladen.Teig lief sehr auseinander.Hatte auch kein Brotkörbchen.Vielleicht lag es an dem? Versuch es das nächste mal mit etwas weniger Wasser.Das Brot gibt es auf jeden Fall wieder!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Geschmacklich ist das Brot

    Verfasst von Steffi Zweng am 17. Dezember 2015 - 16:53.

    Geschmacklich ist das Brot mega Klasse!!!!Ich hatte jedoch nach dem Backen eher nen Fladen.Teig lief sehr auseinander.Hatte auch kein Brotkörbchen.Vielleicht lag es an dem? Versuch es das nächste mal mit etwas weniger Wasser.Das Brot gibt es auf jeden Fall wieder!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Nee, das muss nicht sein, hat

    Verfasst von Tanja2004 am 14. Dezember 2015 - 14:32.

    Nee, das muss nicht sein, hat mit dem Backen nichts zu tun, ist nur für den Geschmack. tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,muss ich die

    Verfasst von Steffi Zweng am 12. Dezember 2015 - 15:41.

    Hallo,muss ich die Haferflocken unbedingt anrösten,oder geht es auch ohne? Danke lgSteffiDough mode

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für das positive

    Verfasst von Tanja2004 am 28. September 2015 - 14:44.

    Danke für das positive Feedback.... ich habs auf dem letzten Foto bei der Beschreibung einmal in der Mitte eingeschnitten. Ist vielleicht besser, ich habs nicht extra dazugeschrieben, ich dachte man siehts auf dem Bild. tmrc_emoticons.-) Danke für die Sternchen! Freu mich sehr darüber.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Tanja,  dieses tolle

    Verfasst von Koch-Elmo am 13. September 2015 - 13:31.

    Hallo Tanja, 

    dieses tolle Rezept sollte nicht ohne Sterne sein! Hier kommen die ersten 5 Sterne. 

    Wir haben das Brot gestern gemacht und gerade probiert. Es ist super lecker geworden, obwohl wir das Rezept etwas anpassen mussten, da wir nicht alle Zutaten vorrätig hatten. Wir haben Roggensauerteig und zarte Haferflocken verwendet. Auch auf das Backmalz mussten wir verzichten. Das Brot ist trotzdem super geworden. Beim nächsten Mal haben wir vielleicht alle Zutaten. Mal schauen, ob es dann noch besser ist. 

    Muss das Brot eigentlich eingeschnitten werden? Wir haben das nicht gemacht, aber nun war das Brot in der Mitte ziemlich aufgebrochen. Dadurch ließ sich das Brot etwas schlecht schneiden, aber am Geschmack ändert das ja nichts. 

    5 Sterne auch für die tolle Beschreibung mit Bildern! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Tanja, ich hab meinen

    Verfasst von Tanja2004 am 6. Mai 2015 - 17:49.

    Hallo Tanja, ich hab meinen Sauerteig nach folgendem Bog angesetzt. http://ikors.blogspot.de/2014/11/sauerteig-selbst-angesetzt.html?view=flipcard Da ich versehntlich zuerst Weizenmehl genommen habe und die Mischnung aber nicht wegwerfen wollte hab ich einen Weizensauerteig im Kühlschrank. Dann hab ich noch einen Roggensauerteig nachgemacht. Ich backe immer im Wechsel jedes Wochenende Weizensauerteigbrot/-brötchen /-Baguette und Roggensauerteigbrot/-brötchen /-Baguette. Ich habe mir meine Rezepte von namhaften Bäckern geholt und auf den TM umgeschrieben. Wenn Du noch was wissen möchtest kannst mich gerne anschreiben. Hoffe ich konnte dir helfen. Sauerteigbrot schmeckt einfach besser als das normal Hefebrot und es hält auch länger frisch. GLG Tanja Cooking 7

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Tanja2004, wie machst

    Verfasst von TaMaKe am 6. Mai 2015 - 11:00.

    Hallo Tanja2004,

    wie machst Du den Deinen Sauerteig. Ich backe viel Brot, aber an Sauerteig selbermachen habe ich mich noch nicht rangetraut. Da wär ich für einen Tip dankbar.

    Schöne Grüße

    auch ne Tanja

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wenn man keine 120g frischen

    Verfasst von Tanja2004 am 26. April 2015 - 13:34.

    Wenn man keine 120g frischen Sauerteig zu Hause hat, kann man dafür eine Tüte Trockensauerteig und  zusätzlich 60 g Wasser und 60g Weizenmehl (das ergibt wieder die 120g)  in den Teig geben, sonst fehlt ja die Menge von den 120g die ich als Sauerteig zugebe. Wie gesagt nur ein Tip,  ich habs gegooglet, weil die Frage oft zu meinen Sauerteigbroten kommt - ich mach das Brot mit frischen selbstgezogenen Sauerteig. Ich hoffe das war hilfreich. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab ne Feage zu dem Tip. 60g

    Verfasst von buchsopaedin am 25. April 2015 - 21:37.

    Hab ne Feage zu dem Tip. 60g Wasser und Mehl im Hauptteig mehr? Oder wie?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können