3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Karottenbrot


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Portion/en

Teig

  • 175 g Karotten, geschält
  • 500 g heißes Wasser
  • 2 EL Honig
  • 2 Päckchen Trockenbackhefe
  • 1 gestr. TL Kreuzkümmelsamen
  • 400 g Mehl, Type 1050
  • 400 g Mehl, Type 550
  • 2 geh. TL Salz
  • 6
    5min
    Zubereitung 5min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

    Teig:
  1. Die Karotten und das Wasser in den Mixtopf geben und 15 Sekunden auf Stufe 6 mixen, dann 5 Sekunden Turbo.****

     

    Dann die restliche Zutaten der Reihe nach zugeben und 3,5 Minuten auf Kornstufe mixen.****

     

    Teig 45 Min gehen lassen.****

     

    Entweder in Mixtopf lassen und nach 20 Min kurz mixen oder in eine Schüssel umfüllen und da dann auch nach 20 Min etwas runterdrücken.****

     

    Nach 45 Min Teig nochmals kurz mixen oder in der Schüssel runterdrücken.****

     

    Ein Ofengitter mit Dauerbackfolie oder Backpapier auslegen, darauf den Teig gleiten lassen und  mit dem Teigschaber denTeig ein wenig in eine längliche Form drücken****

    In den kalten Ofen schieben, dann auf 170°C heizen und 1 Stunde 15 Min backen.****

     

    Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Mach ich bald wieder! Das

    Verfasst von droesele79 am 4. November 2015 - 11:07.

    Mach ich bald wieder! Das brot ist nicht so krümelig und die konsistenz sagt mir sehr zu - nach 3 tagen schm3ckts mir persönlich noch besser. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Brot ist toll geworden!

    Verfasst von miwito am 15. November 2011 - 20:04.

    Das Brot ist toll geworden! Super aufgegangen, locker und leicht und sehr lecker! Mal was Anderes! 5 Sterne von uns!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo! Habe letzte Woche das

    Verfasst von gagg am 23. September 2010 - 17:09.

    Hallo!

    Habe letzte Woche das Karottenbrot gebacken, allerdings mit einem frischen Würfel Hefe, ohne Kreuzkümmel und ohne Back-Lecithin.

    Es hat uns allen geschmeckt, war mal was anderes. Vorallem ist es nicht so schnell trocken geworden.

    Das Brot wird es bei uns mit Sicherheit wieder geben.

    Gruß

    gagg

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Gefrostete Hefe

    Verfasst von Küchenzwergi am 17. August 2010 - 15:16.

    Hallo Gagg,

    gefrostete Hefe kann man ganz gut mit ein paar Tropfen warmer Milch oder warmes Wasser und ein bisschen Zucker oder Honig zum lebeben erwecken,

    Funktioniert sehr gut.

    Nur ich habe in der Küche kein TK Schrank, der steht bei mir im Keller und da bin ich zu faul immer runter zu gehen, grins, grins.

    Ich habe gerade den Weltbesten Hefezopf am aufgehen . . . mit Trockenhefe.

    Den Zitonenkuchen habe ich schon fertig, der ist söööööööö schön geworden.

    Grüße  vom Küchenzwergi,

    bin ganz verrückt nach TM Rezepten von TM Besitzer. Love

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hefe einfrieren

    Verfasst von gagg am 17. August 2010 - 14:59.

    Hallo qyxina,

    muss die Hefe dann erst wieder auftauen, wenn ich sie brauche, oder kann ich die dann sogar im gefrorenen Zustand gleich verarbeiten?

    Danke im Voraus!

    Gruß

    gagg

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke

    Verfasst von qyxina am 17. August 2010 - 14:57.

    Danke dir für schnelle Antwort. Mal schauen ob ich es heute schaffe das Brot zu backen. Du kannst ja Hefe auch einfrieren dann hast du immer frische Hefe da tmrc_emoticons.;) .

    LG Qyxina

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Karottenbrot/Hefe

    Verfasst von Küchenzwergi am 17. August 2010 - 14:41.

    Hallo tmrc_emoticons.) qyxina,

    wenn Du keine Trockenhefe magst, ist es nicht schlimm, es geht genausogut mit frischer.

    Ein Würfel frische Hefe ist dann ausreichend.

    Ich nehm halt gerne Trockenhefe, denn mir fällt oft spontan ein ich will backen und dann ist keine frische Hefe da. tmrc_emoticons.(( tmrc_emoticons.(( tmrc_emoticons.((

    Wenn ich planmässig backe, kaufe ich mir auch frische Hefe.

    Gutes Gelingen tmrc_emoticons.) wünscht,

    Küchenzwergi.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hefe

    Verfasst von qyxina am 17. August 2010 - 12:54.

    Hallo Küchenzwergi,

    ich würde gerne das Brot ausprobieren nur ich mag keine Trockenbackhefe. Wie viel von frische Hefe soll ich nehmen? Ich würde dann eine Würfel nehmen.

    LG Qyxina

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecithin

    Verfasst von Snowbella am 28. Juli 2010 - 17:53.

    Hallo Seni  tmrc_emoticons.) und hallo Küchenzwergi tmrc_emoticons.) ,

    danke für Eure Erklärungen. Dann werde ich mich mal auf die Suche machen und Euch vom Erbenis berichten.

    LG Snowbella Big Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Back Lecithin

    Verfasst von Küchenzwergi am 28. Juli 2010 - 16:32.

    Hallo Ihr Lieben,

    Snowbella & Seni.

    Seni hat alles richtig gesagt, wofür dieses man Lecithin verwendet.

    Das Brot und die Brötchen schmecken auch länger frisch, da es ein Naturprodukt ist denke ich wird es nicht schlecht sein.

    Ich benütze das Lecithin schon jahrelang und bin durch die frühere Sendung Hobbythek darauf  gekommen und habe es auch früher in einem laden gekauft, welcher Hobbythek Zutaten verkauft hat - gibt es leider nicht mehr .

    Kaufe nun solche Dinge im Hobbybaeckerverand.

    Herzliche Grüße vom,

    Küchenzwergi.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecithin

    Verfasst von seni am 28. Juli 2010 - 14:16.

    Ein speziell zu Backzwecken ausgesuchtes Lecithin-Pulver. Es ist ein
    pflanzlicher Emulgator der das Gebäckvolumen steigert, die Krume zarter
    und weicher macht und die Frischhaltung verlängert.Gibt es in Reformhäusern oder im Internet bei hobbybäcker.de.

    Habe es aber auch noch nie ausprobiert.

    Gruß Seni

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Was ist Back-Lecithin?

    Verfasst von Snowbella am 28. Juli 2010 - 11:25.

    Hallo Küchenzwergi,

    ich kenne Back-Lecithin nicht tmrc_emoticons.~ . Was bewirkt es?

    Kann mich jemand ein wenig schlauer machen? tmrc_emoticons.;)

    Gruß Snowbella tmrc_emoticons.)

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können