3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Krustenbrot aus dem Rheinland


Drucken:
4

Zutaten

0 Portion/en

Sauerteig

  • 60 g Roggenmehl 1150
  • 60 g Wasser
  • 20 g Anstellgut, ( Roggensauer )

Vorteig

  • 200 g Weizenmehl Typ 1050
  • 1 g Hefe (erbsengroßes Stück)
  • 1 Prise Salz
  • 140 g Wasser

Hauptteig

  • Sauerteigansatz
  • Vorteig
  • 175 g Weizenmehl Typ1050
  • 90 g Roggenmehl 1150
  • 20 g Schweineschmalz
  • 2 Teelöffel Salz
  • 20 g Backmalz
  • 10 g Hefe
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 150 g Wasser
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1.  

     

    Die Zutaten für den Sauerteig in einer Schüssel mit Deckel anrühren und mindestens 18 Stunden mit geschlossenem Deckel bei Raumtemperatur gehen lassen.

     

    Tipp: bei kaltem Wetter stelle ich den Sauerteig in den ungeheizten Backofen und lasse nur das Backofenlicht brennen. Die Wärme, die die Lampe erzeugt, ist für die Reifung des Sauerteiges optimal

     

    Die Zutaten für den Vorteig werden ebenfalls in einer Schüssel verrührt. Den Vorteig lässt man bei Raumtemperatur ca. 2 Stunden "anspringen". Danach wird die verschlossene Schüssel mindesten für 16 Stunden in den Kühlschrank gestellt.

     

    Am nächsten Tag:

    Für den Hauptteig die Hefe, den Zucker und das Wasser in den Closed lid und 3 Minuten bei 37 Grad Stufe 1

    danach die übrigen Zutaten in den Closed lid und 6 Minuten Dough mode

     

    Den fertigen Teig in eine bemehlte Schüssel gebe und abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

    Den Teig 5 bis 7 mal falten und nochmals 15 Minuten ruhen lassen, danach wird der Teig zu einem ovalen Laib geformt und kommt in eine mit Backtrennmittel (aus der Rezeptwelt) ausgestrichene Form (Ultra oder Swing), bei geschlossenem Deckel mindestens 1 Stunde gehen lassen, danach wird der Teig mit Wasser besprüht, eingeschnitten und mit Mehl bestäubt. Nun kommt die Form mit Deckel in den kalten Backofen.

    Backen 30 Minuten 240 Grad

    danach ca. 20 bis 30 Minuten (je nach Ofen) 210 Grad

     

    Das Brot ist in der Herstellung zwar etwas aufwendig, der Geschmack rechtfertigt jedoch die Arbeit. Die Krume ist locker, die Kruste knusprig.

     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hi Jengels, wurde gerade auf

    Verfasst von Lili133 am 26. Oktober 2015 - 00:36.

    Hi Jengels,

    wurde gerade auf dein tolles Rezept aufmerksam gemacht. Liest sich sehr gut, deswegen werde ich das mal auspobieren. Is leider schon ein bischen spät, deswegen ein anderes mal. Gerherzt hab ich schon. Sterle gibts dann später. 

    Ich mache keine Fehler! Ich mache Versuche!  


    Liebe Grüße Lili

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sieht sehr gut aus , werd ich

    Verfasst von blue_velvet am 20. Oktober 2015 - 09:54.

    Sieht sehr gut aus , werd ich am WE probieren tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Normal 0 21 false

    Verfasst von polly-hbg am 19. Oktober 2015 - 19:15.

    Habe die Sterne vergessen. Natürlich 5 Sterne für das Rezept.

     


     


    Viele Grüße Polly                    Rosen von 123gif.de

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für das tolle

    Verfasst von polly-hbg am 19. Oktober 2015 - 19:13.

    Vielen Dank für das tolle Rezept. Das Brot ist richtig lecker. Ich habe das Rezept gelesen und gleich ausprobiert. Es ist super geworden, richtig schön locker und riesig.

     

     


     


    Viele Grüße Polly                    Rosen von 123gif.de

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • das liest sich richtig gut,

    Verfasst von Ute1963 am 16. Oktober 2015 - 23:27.

    das liest sich richtig gut, ich lass schon mal ein Herzchen da

    blatt-0045.gif von 123gif.de
    LG Ute

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Oh, beim Lesen fällt einem

    Verfasst von Bärenküche am 16. Oktober 2015 - 23:24.

    Oh, beim Lesen fällt einem schon auf, dass es viele Schritte sind und man viel Zeit und Geduld braucht.

    Werde es mal an einem WE nachbacken, wenn ich alle Zutaten habe.  Danke für die Mühe des Einstellens.

    Ein Herzchen gebe ich schon mal.

    Gruß aus der Bärenküche


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können