3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
Druckversion
[X]

Druckversion

Kürbisbrot


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Stück

  • 1 Stück Hokkaidokürbis, ca. 900g
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 450 g Mehl 405
  • 50 g Maismehl
  • 2 TL Salz
  • 3 TL Öl
  • 50 g Körner/ Nüsse nach Wunsch
5

Zubereitung

  1. Dieses Rezept habe ich abgewandelt und TM "tauglich" gemacht. Das Originalrezept ist von Alnatura.

    Leider habe ich zu spät daran gedacht ein Foto zu machen, deshalb ist nur noch ein kleines Stück Brot übrig tmrc_emoticons.;)

    Den Kürbis entkernerne, in kleine Stücke schneiden und mit 50ml Wasser in den Closed lid geben. 15 Minuten Varoma/Stufe 2 garen. Anschliessend kann man den Kürbis noch feiner pürieren oder so stückig lassen wenn man möchte. Die Masse abkühlen lassen ( das dauert eine Weile, die Hefe bitte nicht zu früh zugeben, sonst kann es passieren das die Hefe ihre Wirksamkeit verliert).

    Das Kürbispüree mit der Hefe, dem Mehl, Maismehl, Salz und Öl auf Dough mode 3 Minuten zu einem Teig verkneten. Dann noch kurz die Körner/Nüsse unterkneten und ca. 40 Minuten gehen lassen.

    Den Teig nochmal kurz auf Dough mode kneten lassen (oder per Hand, wie man möchte) und zu einem runden Laib formen. Mit etwas Wasser bepinseln und evtl. mit Körner/Nüssen bestreuen. Nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen.

    Im vorgeheizten Ofen bei ca. 180 Grad 10 Minuten backen, dann die Temperatur auf 160 Grad reduzieren und für weitere 30-40 Minuten backen.

     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Mal etwas anderes! Das Brot gab es zum Brunch-es...

    Verfasst von fellnase.w am 10. Oktober 2016 - 05:52.

    Mal etwas anderes! Das Brot gab es zum Brunch-es ist sehr gut angekommen. Ich habe auch Maisgrieß genommen und das Brot war sehr locker und fluffig. Es ist ein gutes Rezept und ich werde es jetzt in der Kürbiszeit auf jeden Fall wieder backen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das zweite Brot ist nochmal leckerer geworden....

    Verfasst von Katrin_Kilia am 26. September 2016 - 18:33.

    Das zweite Brot ist nochmal leckerer geworden. Diesmal waren es nur ca. 700g Kürbis netto. Ich habe jetzt mal mehr auf die Zeiten geachtet. Bis das Kürbispüree auf 45 Grad abgekühlt war, hat es anderthalb Stunden gedauert. Gebacken habe ich 50 Minuten bei 180 Grad und nochmal 10 Minuten bei ausgeschaltetem Backofen ohne Form.

    Ich habe wieder Polenta statt Maismehl genommen un damit das Brot auch bestreut, was eine tolle Kruste gemacht hat.

    Der nächste Kürbis wartet schon auf seinen Einsatz...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bei mir hat das Rezept gut funktioniert und das...

    Verfasst von Katrin_Kilia am 23. September 2016 - 04:45.

    Bei mir hat das Rezept gut funktioniert und das Brot sehr lecker geschmeckt. Ich brauchte allerdings eine deutlich längere Backzeit (nach Gefühl ca. 15 Minuten länger). Hatte knapp 900 g Kürbis netto. Habe statt Maismehl Maisgrieß, also Polenta, genommen und die Kürbiskerne gleich mit dem Mehl reingetan.

    Backe gerade schon das zweite Brot.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker und einfach

    Verfasst von Tina2205 am 22. September 2016 - 13:40.

    Super lecker und einfach Closed lid

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Geschmacklich wirklich toll. ...

    Verfasst von ruppileinchen am 20. September 2016 - 04:49.

    Geschmacklich wirklich toll. tmrc_emoticons.-)

    Allerdings schon recht arbeitsintensiv im Gegensatz zu einem "normalen" Brot.

    Zudem war mein Tei so flüssig, dass ich das Brot in einer Kastenform backen musste, obwohl ich nur etwas über 600g Netto-Kürbis hatte. Mehr Mehl hätte allerdings nicht mehr reingepasst.

    Mit der Kürbisbearbeitung (musste meinen Gartenkürbis auch noch schälen), dem Abkühlen, dem Gehenlassen und dann noch irgendwie in Form bringen, hat es einfach sehr lange gedauert.

    19.30h dann aber endlich gegessen haben, waren wir alle sehr begeistert. 4 Sterne für leckeres Ergebnis mit viel Aufwand.

    Ruppileinchen <3

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hatte noch einiges vom Kürbis

    Verfasst von amable am 23. August 2016 - 18:28.

    Hatte noch einiges vom Kürbis aus dem Garten übrig, das ich zu einem Brot verarbeiten wollte. Habe dieses Rezept ansprechend gefunden, weil es ohne großes Tamtam auskommt  tmrc_emoticons.) Ich habe 660g Kürbisfleisch gehabt und dazu Dinkel-Vollkornmehl und Walnüsse benutzt. Da Vollkornmehl immer etwas mehr Flüssigkeit benötigt, habe ich noch 15ml Wasser hinzugefügt! Oben hab ich es dann mit Kürbiskernen und Leinsamen bestreut. Das Brot ist super super lecker, schön saftig, locker und hat einen wirklich hervorragenden Geschmack  tmrc_emoticons.D Da bin ich doch gespannt, wann der nächste Kürbis reif ist um gleich ein neues zu backen![[wysiwyg_imageupload:25914:]]

    Wo die Liebe den Tisch deckt, schmeckt das Essen am besten!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich hatte 900 Gramm Kürbis

    Verfasst von 312Lebensfreude am 4. Oktober 2015 - 21:15.

    Ich hatte 900 Gramm Kürbis netto und habe noch etwas Chiasamen zusätzlich zu den Nüssen zugegeben. Alles dann im Römertopf gebacken. Sehr lecker!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe ca 600g Kürbispüree

    Verfasst von ginas am 27. Dezember 2014 - 13:29.

    Habe ca 600g Kürbispüree genommen, das Brot ist sehr gut gelungen - sehr luftig und leicht. Kann ich mir gut zum Grillen vorstellen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dieses Brot ist einfach

    Verfasst von Knustulina am 30. August 2014 - 22:53.

    Dieses Brot ist einfach zuzubereiten und sehr lecker. Wird es sicherlich öfter geben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • sooooo ein leckeres Brot.

    Verfasst von jessi1611 am 1. März 2013 - 21:13.

    Cooking 6 sooooo ein leckeres Brot. Super weich und läßt sich Super aufheben. 

    Habe noch Kürbis eingefroren und morgen noch mal so ein leckeres Brot machen.

    Vielen Dank tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für Deine

    Verfasst von rudina am 13. November 2012 - 16:17.

    Vielen Dank für Deine positive Bewertung, ich freu mich das auch das Brot genauso gut schmeckt wie uns! tmrc_emoticons.;)

    LG, Ina 

    Wir freuen uns über jeden Besuch auf unsere Facebook Seite "Rudina und der Fassgriller" Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe einen großen

    Verfasst von Zaubertopflehrling am 12. November 2012 - 12:20.

    Ich habe einen großen Hokkaido geschenkt bekommen und wollte keine Kürbissuppe machen. So habe ich nach einem anderen Rezept gesucht und habe dein Kürbisbrot gefunden

    Ich habe versehentlich die Kürbiskörner gleich mit in den Teig gegeben. Das hat uns aber sehr gut geschmeckt, da sie schon wie gehackt waren.

    Das Brot hat uns allen oberlecker geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. tmrc_emoticons.)

    P.S. Das war mein erstes selber gebackenes Brot. Und es ist super gelungen. Cooking 7

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallöchen, danke für die

    Verfasst von rudina am 29. Oktober 2012 - 17:07.

    Hallöchen,

    danke für die Sterne, ich freue mich total über die gute Bewertung. Lasst Euch das Brot auch weiterhin schmecken...!

    LG,

    Ina tmrc_emoticons.)

    Wir freuen uns über jeden Besuch auf unsere Facebook Seite "Rudina und der Fassgriller" Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super tolles Brot, richtig

    Verfasst von Liselottepulverschnee am 29. Oktober 2012 - 12:10.

    Super tolles Brot, richtig lecker!!! Ich habe es am Wochenende mit zu Freunden genommen und alle waren begeistert!  tmrc_emoticons.)

    5 Sterne von mir für dieses leckere Brot! Werde ich bestimmt noch häufiger backen!!! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • jetzt hab ich gerade mein

    Verfasst von Perilina am 15. Oktober 2012 - 22:21.

    jetzt hab ich gerade mein Brot aus der Kastenform gerettet. Sieht so lecker aus und riechen tuts auch Hammer......freu mich schon aufs Frühstück. Ich habe allerdings Kräutersalz und Kürbiskernöl genommen....unter der Woche gibts morgens salzig süss immer nur am Wochenende tmrc_emoticons.)

    Aber ich geb schon mal ohne das Brot geschmacklich probiert zu haben 5 Sterne tmrc_emoticons.D und sage schonmal vielen Dank für das Rezept

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke schön für Deine

    Verfasst von rudina am 2. Oktober 2012 - 09:58.

    Danke schön für Deine positive Bewertung!  tmrc_emoticons.)

    LG, 

    Ina  Cooking 7

     

    Wir freuen uns über jeden Besuch auf unsere Facebook Seite "Rudina und der Fassgriller" Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •   Super lecker, sehr gut

    Verfasst von Lucy0105 am 29. September 2012 - 19:57.

     

    Super lecker, sehr gut gelungen,das gibt es morgen zum Sonntagsfrühstück!!!   tmrc_emoticons.) Ganz sicher werde ich dieses Brot noch öfter backen!!!

    -Vielen Dank und einen schönen Sonntag.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo

    Verfasst von Emma290497 am 24. September 2012 - 18:14.

    Hallo kekskrümmelchen,

    vielleicht lag es an zuviel Kürbis?

    du hast unten geschrieben, du hättest nicht mehr ganz 900g kürbisfleisch ... Allerdings soll der Kürbis unversäubert 900g wiegen... Ich Schätze mal, das sind dann um die 600g Fleisch (ohne Schale)... Vielleicht war dein Teig zu feucht.

    ich habe mein altes Kür isbrot Rezept wiedergefunden, da kommen auf 500g Mehl sogar nur 300g kürbisfleisch. Versuch mal mit weniger Kürbis.

    lg emma

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,  ich habe auch noch

    Verfasst von kekskrümmelchen am 24. September 2012 - 17:48.

    Hallo,  ich habe auch noch nicht aufgegeben!  tmrc_emoticons.;)

    Werde die Masse beim 2. Versuch aus dem Mixtopf nehmen, dann geht es bestimmt schneller.

    Der nächste Kürbis wartet schon auf´s  Wochenende.  tmrc_emoticons.J)

    Liebe Grüße Kekskrümmelchen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • klingt lecker - wird auch von

    Verfasst von Cucina Kaiserslautern am 24. September 2012 - 17:43.

    klingt lecker - wird auch von mir ausprobiert! tmrc_emoticons.;-)  hatte in der letzten woche mit meinen Kunden beim Kochtreffen ein anderes Rezept (ohne Maismehl) schon probiert und alle waren begeister von der Idee Kürbisbrot!


    an dieser Stelle möchte ich nur anmerken, dass ihr euch nicht mit schälen des Hokkaido-Kürbises abmühen müsst! lasst ihn dran!   ganz im Gegenteil: er ist sogar sehr aromatisch!   auch in für die Suppe muss er nicht geschält werden und gibt so viel mehr Aroma und Farbe ab! tmrc_emoticons.;-)


    freundliche grüsse


    sarah


    Repräsentantin aus Kaiserslautern

     siehe Profil!!        sarah.s.sari-steller -  aus KAISERSLAUTERN   </

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Kekskrümmelchen,   das

    Verfasst von rudina am 24. September 2012 - 16:46.

    Hallo Kekskrümmelchen,

     

    das tut mir echt leid das dein Brot nicht aufgegangen ist, aber es kann gut möglich sein das die Kartoffel-Kürbismasse noch zu warm war und deshalb die Hefe zum Teil ihre Wirksamkeit verloren hat.

    Ich werde das in dem Rezept noch ändern mit der  Abkühlzeit, danke für den Hinweis! 

    LG, Ina 

    Wir freuen uns über jeden Besuch auf unsere Facebook Seite "Rudina und der Fassgriller" Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Guten Morgen, das Rezept

    Verfasst von kekskrümmelchen am 23. September 2012 - 17:11.

    Guten Morgen, das Rezept passt gut in meine Speisenpläne für das Wochenende.Gentle stir setting ? Der Kürbis kocht gerade mit ein paar gekochten Kartoffeln vor sich hin. Hatte nicht mehr ganz 900g Fleisch. Wird schon gehen. Ich werde berichten, wie das Brot schmeckt. Ich werde versuchen, es als Bagutte oder, wenn der Teig zu weich ist, in der Kastenform zu backen.

    Danke für das Rezept tmrc_emoticons.)

    P. S. Die Idee mit der Kombi aus Kartoffeln und Kürbis war wohl nicht so gut, der Teig ist nicht aufgegangen, schade.

    Pps. Ich glaube,dass ich die Hefe in den zu warmen Kürbisbrei gegeben hatte, da ist die Hefe wohl  zu warm geworden. Ich meine, der Hinweis, dass es sehr lange dauert, bis die Masse abgekühlt ist, ist noch wichtig. Ich hatte damit nicht gerechnet. 

    Liebe Grüße Kekskrümmelchen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • super, vielen dank für die

    Verfasst von Emma290497 am 21. September 2012 - 11:14.

    super, vielen dank für die schnelle antwort... dann werde ich heute abend mal nach hokkaido jagen gehen...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Emma290497 schrieb: Hi, das

    Verfasst von rudina am 21. September 2012 - 11:07.

    Emma290497

    Hi,

    das klingt lecker... eine Frage zur Sicherheit: 900g ist das Bruttogewicht des Kürbis? oder 900g Kürbisfleisch (ohne Schale/ Kerne usw) für das Brot?

    Danke

    Emma

    Hallo Emma,

    die 900g ist das Bruttogewicht des Hokkaido. Das Brot ist wirklich lecker, wir haben es zum Frühstück getoastet, und es lässt sich wunderbar mit süßem oder herzhaftem genießen! 

    LG,

    Ina  tmrc_emoticons.)

     

     

    Wir freuen uns über jeden Besuch auf unsere Facebook Seite "Rudina und der Fassgriller" Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi, das klingt lecker... eine

    Verfasst von Emma290497 am 21. September 2012 - 11:02.

    Hi,

    das klingt lecker... eine Frage zur Sicherheit: 900g ist das Bruttogewicht des Kürbis? oder 900g Kürbisfleisch (ohne Schale/ Kerne usw) für das Brot?

    Danke

    Emma

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können