3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Roggenmischbrot wie vom Bäcker im Römertopf


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1250 g

Schritt 1

  • 470 Gramm Wasser
  • 15 Gramm frische Hefe
  • 1 Esslöffel Roh-Rohrzucker

Schritt 2

  • 250 Gramm Weizenmehl Type 405 oder 550
  • 450 Gramm Roggenvollkornmehl Typ 1050
  • 40 Gramm Weizenkleber, bekommt man im Reformhaus
  • 5 Gramm Brotgewürz
  • 20 Gramm Salz
  • 30 Gramm naturtrüber Apfelessig
  • 2 gehäufte Esslöffel Roggensauerteigpulver
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
  • 9
5

Zubereitung

    Schritt 1
  1. Wasser, Hefe, Roh-Rohrzucker in den Closed lid und 3 Minuten  37° Stufe 2 verrühren.

     

  2. Schritt 2
  3. Restliche Zutaten hinzufügen, Messbecher aufsetzen und 6 Minuten auf Dough mode kneten.

     

    Teig ist etwas klebrig - und das ist gut so- sonst wird das Brot trocken.

     

  4. Schritt 3
  5. Teig in eine Schüssel umfüllen und zugedeckt ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. In der Zwischenzeit den Römertopf wässern.

     

    Nach einer Stunde den aufgegangenen Teig kneten - ich lege meinen Römertopf gerne mit Backpapier aus - zwei gleichgroße Kugeln formen in den Römertopf einlegen - Hände mit Wasser befeuchten den Teig schön glattstreichen, mit etwas Mehl bestäuben und einritzen (siehe Bild). Teig nochmals 30 Minuten gehen lassen.

     

    In der Zwischenzeit den Backofen auf 270° Ober- und Unterhitze erwärmen.

     

    Römertopf samt Inhalt in den Backofen schieben - mittlere Schiene und auf 240° zurückschalten. Das Brot rund 55 Minuten backen, danach den Deckel abnehmen und nochmals 10 - 12 Minuten je nach Belieben schön dunkelbraun backen. Das Brot ist also insgesamt rund 65 Minuten im Backofen.

     

    Herausnehmen - Backpapier entfernen, falls verwendet und auf einem Rost abkühlen lassen.

     

    Schmeckt super lecker.

     

    Viel Spass und gutes Gelingen - Brot gelingt natürlich auch im TM31

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Gutes Gelingen.  Ich hab auch

    Verfasst von ConnySinz am 10. Januar 2015 - 19:56.

    Gutes Gelingen.  Ich hab auch gerade noch eines gebacken. Ist noch ganz heiß

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich werde diese Rezept am

    Verfasst von SonjaWollersheim am 9. Januar 2015 - 15:44.

    Ich werde diese Rezept am Wochenende auf jeden Fall ausprobieren.

    Ich liebe Roggenbrote.

    Bin mal gespannt.

    tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich war heute in unserer

    Verfasst von julilukine am 7. Januar 2015 - 15:55.

    Ich war heute in unserer Mühle vor Ort, diese hatten leider keinen Weizenkleber. Werde am Wochenende mal in der Nachbarstadt im Reformhaus nachfragen. Sobald ich welchen habe, werde ich dein Rezept auf jeden Fall versuchen. Ein Herz hab ich schon mal dagelassen.

    Liebe Grüße


    julilukine

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, vielen Dank für deinen

    Verfasst von ConnySinz am 6. Januar 2015 - 21:30.

    Hallo, vielen Dank für deinen Kommentar - ich stelle meinen Römertopf immer bei 270 ° in den Backofen - ich wässere diesen auch wegen der Feuchtigkeit - viele stellen ja wenn Sie Brot backen eine Tasse Wasser in den Backofen - das erspare ich mir damit  tmrc_emoticons.)

    Ich hole den Weizenkleber immer im Reformhaus. Habe jetzt aber auch gesehen, dass es diesen im Online Shop der Huber Mühle gibt, ich nehme gerne das Bio Mehl von dort - da vertrage ich auch pures Weißbrot und Hefezopf, wenn ich es mit dem Mehl backe (hatte immer mal wieder Atembeschwerden nach dem Genuss von Weißbrot vom Bäcker)

    Das Brot kannst du auch ohne Weizenkleber machen - dann wird es allerdings etwas bröselig beim schneiden, was ich nicht ganz so gerne mag.

     

    Viel Spaß 

    Liebe Grüße

    ConnySinz

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, also ich wässere

    Verfasst von julilukine am 6. Januar 2015 - 15:07.

    Hallo,

    also ich wässere meinen Römertopf zum Brotbacken nicht, sondern fette ihn mit Backtrennmittel (unteres Teil). Funktioniert bestens.

    Bist du sicher, dass der Römertopf in den auf  270 Grad vorgheizten Backofen soll?  Soweit ich weiß darf er nur in den kalten Backofen gestellt werden, ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren tmrc_emoticons.) .

    Das Rezept hört sich auf jeden Fall lecker an. Muß mal schauen wo ich bei uns Weizenkleber herbekomme.

    Liebe Grüße


    julilukine

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Man kann das Brot auch gerne

    Verfasst von ConnySinz am 6. Januar 2015 - 10:49.

    Man kann das Brot auch gerne länger als eine Stunde gehen lassen - ich bereite oft den Teig zu und gehe dann kurz einkaufen  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können