3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

rustikales Landbrot


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 250 gr. dunkel Weizenmehl, Typ 1050
  • 350 gr. Roggenmehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 10 gr. Kräutersalz
  • 100 gr Rübenkraut
  • 200 gr. Leinsamen / Sonnenblumenkerne / Kürbiskerne gemischt
  • 180 gr. Magerquark
  • 350 gr. Wasser, lauwarm
  • 6
    3min
    Zubereitung 3min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. alle Zutaten zusammen 3 min / Dough mode zum Teig vermengen


    die Masse auf ein nasses Backpapier geben, mit etwas Mehl bestäuben und zu einem Brotlaib formen ( eventuell noch mal mit etwas Mehl durch kneten, wenn der Teig zu flüssig ist ), Brot oben leicht einschneiden,


    30 min warm stellen und gehen lassen


    ~ 45 min bei 175° im vorgeheiten Ofen backen, bei Umluft auf einem Gitter, darunter das tiefe Backblech mit Wasser füllen!

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo, bei mir war die

    Verfasst von Schleckmaulchen am 2. Oktober 2010 - 15:46.

    Hallo, bei mir war die Konsistens die gleiche, deshalb nahm ich auch die Form.

    Aber wie kann Rübenkraut bitter sein? Ich musste die Zutat erst googeln da ich den Begriff nicht kannte. Zuckerrübensirup ist ein anderes Wort und das ist süß!! Probiere es doch einmal nur mit der Hälfte. Bei mir sah das Brot komplett anders als auf dem Foto aus.

    Viele Grüße, dein Schleckmaulchen

    C.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Nicht jedermanns Geschmack

    Verfasst von sibchurr am 1. Oktober 2010 - 12:06.

    Am Design müsste gefeilt werden, es kam ein platter Fladen aus dem Ofen, das Brot sollte unbedingt in eine Kastenform. Es war sehr saftig, Freunde der Körnerfraktion werden es lieben, aber der Geschmack  war richtig bitter, oder sauer, kommt das vielleicht durch 100g Rübenkraut? Ich bekommen davon leider keinen Bissen runter.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich habe Dein Brot

    Verfasst von Schleckmaulchen am 9. September 2010 - 06:23.

    Hallo,

    ich habe Dein Brot gebacken und es ist wirklich ganz lecker und saftig. Habe allerdings nur die Hälfte des Rübenkrauts genommen und den Teig (der recht flüssig ist) direkt in eine mit Öl eingefettete Brotbackform gefüllt. In dieser Form das Brot 30 Min gehen lassen...

    Anschl. hat das Brot eine super Form.

    Besten Dank für das Rezept! Dein Schleckmaulchen

    C.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können