3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
  • thumbnail image 5
Druckversion
[X]

Druckversion

Saatenbrot - vegan, vollwertig, weizenfrei


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Stück

Ergibt ca. 30 Scheiben

  • 150 g Dinkel (Körner)
  • 450 g kochendes Wasser
  • 150 g Leinsamen
  • 60 g Chia-Samen
  • 45 g Flohsamen
  • 100 g Sesamsaat
  • 225 g Sonnenblumenkerne
  • 3 Teelöffel Meersalz
  • 75 g Tahini
  • 15 g Agavendicksaft
  • 450 g lauwarmes Wasser
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Am Vortag:

    Die Dinkelkörner in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und über Nacht quellen lassen.

  2.  

    Am nächsten Tag: in den trockenen Mixtopf:

    30 g (!) der Chiasamen, Leinsamen und die Flohsamen in den Mixtopf geben um 15 s auf Stufe 10 mahlen.

    In eine separate große Schüssel umfüllen.

     

  3.  

    In eine kalte Pfanne Sesamsaat einwiegen und anrösten. Sobald der Sesam springt, Pfanne vom Herd nehmen (geht sehr schnell).

    Gerösteten Sesam in die große Schüssel zu den gemahlenen Samen geben.

    Die Sonnenblumenkerne, die restlichen 30 g Chiasamen und Meersalz in die Schüssel zu den trockenen Zutaten geben. Mit dem Spatel die trockenen Zutaten gut miteinander verrühren.

  4. Tahini und Agavendicksaft  in den Mixtopf geben, 150 g lauwarmes Wasser zugeben und 20 s auf Stufe 2 miteinander verrühren. 

    Gequollene Dinkelkörner vom Vortag abgießen und in den Mixtopf geben.

    Trockene Zutaten aus der großen Schüssel zugeben, zügig nochmals 300 g lauwarmes Wasser zuwiegen und im Anschluß sofort 3 min im Teigmodus kneten lassen - dabei stehen bleiben, TM ruckelt schon ein bißchen. Falls der Teig am Ende nicht richtig bewegt wird, kann man mit dem Spatel etwas nachhelfen.

     

    Teig in eine mit Backpapier ausgelegt Kastenform füllen, mit dem Spatel fest andrücken und glatt streichen. Der Teig ist ggf. etwas krümelig, es gelingt aber trotzdem.

    Mindestens 2 h bei Zimmertemperatur stehen lassen - besser über Nacht, dann aber mit Frischhaltefolie den Teig direkt bedecken.

  5. Backen:
  6. Ofen vorheizen:

    Gas Stufe 3, O-/U-Hitze 180° C, Umluft 160° C

     

    Auf der 2. Schiene von unten auf dem Rost für 40 min in der Form backen, dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech stürzen, Backpapier vom Laib abziehen und nochmals ohne Form für weitere 40 min backen, bis es schön braun und knusprig ist.

    Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

    Das Saatenbrot hält sich mindestens eine Woche frisch und lässt sich auch gut einfrieren. 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Das Saatenbrot ist von der Zubereitung über 2 Tage zwar lang, aber es lohnt sich. Das Brot ist sehr sättigend und wer es gerne körnig mag, sollte es ruhig einmal probieren.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Liebe Uschthe, herzlichen

    Verfasst von Quokka am 15. Juli 2016 - 21:32.

    Liebe Uschthe,

    herzlichen Dank für Deine Bewertung und Deinen wertvollen Kommentar. Ich wusste nicht, dass es mit Agavendicksaft nicht als "vollwertig" bezeichnet werden kann - Danke für den Hiweis.

    Liebe Grüße tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Quokka, dein Rezept

    Verfasst von Uschthe am 14. Juli 2016 - 22:52.

    Hallo Quokka,

    dein Rezept ist super!! Vielen Dank dafür!! Agavendicksaft tausche ich mit Honig. Honig ist das einzige Süssungsmittel, das als "vollwertig" bezeichnet werden kann. Weil: nicht verändert. Dicksäfte, Zucker, Austauschstoffe, Rohrzucker (auch Bioprodukte), usw., zählen nicht dazu. 5 Sterne, weil ich den Agevendicksaft sehr einfach durch Honig ersetzen kann. Liebe Grüße

     

     

     

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können