3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Sauerteigbrot mit Steinpilzen od. Pfifferlingen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Stück

  • 50 g Steinpilze od. Pfifferlinge aus dem Glas
  • 20 g Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 300 g Wasser
  • 350 g Weizenmehl Typ 1050
  • 150 g Roggenmehl 1150
  • 1 Päckchen Sauerteig flüssig (75 g)
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Brotgewürz
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Sauerteigbrot mit Steinpilzen od. Pfifferlingen
  1. Dieses Rezept stammt aus einem der Finessen-Hefte (leider hab ich nur eine Kopie vom Rezept und weiß nicht welches Heft es war).  Aber es ist sehr einfach zu machen, schmeckt großartig, schöne Kruste und innen schön saftig.

  2. Pilze abtropfen lassen, in den Mixtopf geben und ca. 5 sek./Stufe 5 zerkleinern und umfüllen.


    300 g Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geschlossen geben und 2 Min./37°C/Stufe2 erwärmen.
    Die beiden Mehle einwiegen, Sauerteig, Salz und Brotgewürz zugeben und 3 Min./Mixtopf geschlossenTeigstufe kneten. Danach in eine stark bemehlte Schüssel umfüllen oder bemehltes Garkörbchen geben und an einem warmen Ort ca. 2 Std. gehen lassen.


    Backofen auf 200°C vorheizen und Backblech mit Backpapier auslegen.
    Man kann nun dieses Brot entweder so auf dem Blech evtl. in einem Brotring backen oder in der Ultra von TW (mit kaltem Wasser ausschwenken). Ich habe beides ausprobiert und bei beiden war das Resultat super gelungen.


    Den Teig nun auf das Blech oder in die Form stürzen und mehrmals schräg einschneiden.
    Vor dem Backen ein hitzebeständiges Gefäß mit Wasser auf den Boden des Backofens stellen und das Brot ca. 35 Min. bei 200°C backen.


    Klopftest machen.

10
11

Tipp

In dem Rezept steht eigentlich 30 g getrocknete Steinpilze, die hatte ich allerdings nicht da. so hab ich dann 50 Pfifferlinge aus dem Glas genommen.  Wunderbar  tmrc_emoticons.-D


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Jo das glaube ich das

    Verfasst von mary1408 am 11. Juni 2014 - 04:31.

    Jo das glaube ich das schmeckt bestimmt ganz toll auch zu gegrilltem. Ich kann es mir richtig vorstellen wie es mit Knoblauch oder Kräuterbutter schmeckt. Cooking 1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können