3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
Druckversion
[X]

Druckversion

schnelles Sauerteig Brot, da mit großer Menge Sauerteig, in der Cocotte gebacken


Drucken:
4

Zutaten

1 Stück

Sauerteig Brot

  • 100 Gramm Getreidekörner, optional
  • 480 Gramm Wasser
  • 200 Gramm Sauerteig, selbst gemacht
  • 10 Gramm Hefe
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 2 Teelöffel Salz, fein
  • 500 Gramm Weizenmehl Type 550, oder Dinkel Mehl
  • 250 Gramm Roggenmehl
  • 200 Gramm Kerne, gemischt, Leinsamen, Sonnenblumenkerne oder Salattopping
  • 2 Esslöffel Öl
  • 6
    3h 55min
    Zubereitung 3h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    • Appliance TM5 image
      Rezept erstellt für
      TM5
      Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Teig
  1. Wer möchte kann auch vorab ca 100g Getreidekörner 10 - 16 Sek./Stufe 8 zerhäckseln. (Auf Sichtkontakt so grob oder fein wie man möchte.) In eine extra Schüssel umfüllen und mit kochendem Wasser bedecken und eine Zeit lang quellen lassen.

    Sauerteig (daran denken etwas davon aufzuheben), Wasser, Hefe, Salz, Zucker in den Mixtopf füllen. 5 Sek./Stufe 4 verrühren.

    Beide Mehl Sorten und die Kerne (das Wasser von den gequollenen Körner abgiessen und die Körner verwenden) in den Mixtopf füllen 6 Min./37°C/Dough mode

    2 Essl. Öl durch die Deckelöffnung in der letzten Minute zugeben. Der Teig sollte etwas kleben. In eine große Schüssel umfüllen.

    Wenn unten viel Teig im Mixtopf kleben bleibt, noch etwas Mehl einstreuen und noch mal kurz Dough mode.

    Den Rest auch in die Schüssel füllen und 2-3 Stunden gehen lassen (natürlich kann man es auch über Nacht gehen lassen)

    Zur Reinigung des Mixtopfes

    Den Mixtopf halb mit kaltem Wasser füllen und etwas stehen lassen. Dann ein paar Minuten auf Stufe 6 laufen lassen. Dann ist der restliche Teig aus den Messer entfernt. Sonst soviel Wasser einfüllen, so dass die Messer bedeckt sind und Turbo einschalten.
  2. Weitere Verarbeitung nach der Ruhezeit:

    Den Teig in der Schüssel von 3 Seiten vom Aussenrand nach innen falten.
    Den Backofen mit der leicht gefetteten Cocotte (meine ist 26cm) auf dem Rost, unterste Schiene ca 20 bis 30 Min. bei 250°C vorheizen.
    Die sehr heisse Cocotte mit Ofenhandschuhe rausholen und den Teig mit der Faltung nach oben in die Cocotte legen. Deckel drauf und in den Ofen zurück stellen. Das Schöne an der Cocotte ist, dass nun die circulierende Feuchtigkeit im Topf dafür sorgt, dass der Teig sehr schön auf geht.
    Nach ca 40 Min. den Deckel mit den Ofenhandschuhen abnehmen und je nach der gewünschten Bräune
    5 bis 20 Minuten weiterbacken auf 200°C.
    Danach die Cocotte mit den Ofenhandschuhen rausholen und das Brot auf ein Gitter kippen.

    Lasst es euch schmecken!
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Selber Sauerteig herstellen:
100g Roggenmehl mit 150g Wasser + 1 Teel. Honig in einer kleinen Schüssel verrühren. Zugedeckt mit einem Tuch an einem warmen Ort stehen lassen und in den 2 darauffolgenden Tagen, jeweils mit 100g Roggenmehl und 150g Wasser auffüllen. Am 4. Tag sollten Blasen in dem Brei zu sehen sein. Der Sauerteig wird bei Gebrauch immer kräftiger.
Ist allemal besser, als die Tüten die man im Supermarkt kaufen kann. Bitte daran denken, dass man immer etwas vom Sauerteig im Kühlschrank aufhebt und mit frischem Roggenmehl und Wasser anrührt, so dass man nächstes Mal wieder 200 g zur Verfügung hat.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Mickie.ra:...

    Verfasst von Susann B. am 19. September 2019 - 15:39.

    Mickie.ra:
    Es freut mich, dass es dir so gut gelungen ist.
    Man kann das Grundrezept sehr schön abwandeln. Mal mit -, Mal ohne Körner, Mal mit Gewürzen. Durch das Falten kommt Luft in den Teig. Hast du gut gemacht. Es ist besser als kneten.
    Ich wünsche euch allen viel Freude beim Backen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe den Teig abgedeckt mehrere Std. in der...

    Verfasst von Mickie.ra am 10. März 2019 - 19:54.

    Ich habe den Teig abgedeckt mehrere Std. in der Küche stehen gelassen, dann auf der Backunterlage mehrmals gefaltet und in den großen Ofenmeister gelegt, jetzt gut mit Wasser eingepinselt, einschneiden, mit Mehl bestäuben, und mit Deckel in den auf 250°C vorgeheizten Backofen gestellt, wie alle Sachen von Pampered Chef unterste Schiene. Dann die Temperatur gedrosselt auf 200°C und das ganze mit Deckel für ca 75 Min gebacken, da mir die Menge doch ziemlich groß vorkam.

    Wow, super lecker und total kross. Wird es definitiv öfter bei uns geben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe heute das Brot gebacken (statt 100 Gramm...

    Verfasst von muecke98 am 20. Februar 2019 - 19:27.

    Ich habe heute das Brot gebacken (statt 100 Gramm Körner habe ich je 1 Esslöffel Kümmel, Koriander, Anis und Fenchel dazu getan). Hat alles gut geklappt und vor allen Dingen sehr lecker. Vielen Dank für das leckere Rezept.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Da passt was nicht. Nehme ich die 100g Körner von...

    Verfasst von marlis1955 am 11. Dezember 2018 - 18:02.

    Da passt was nicht. Nehme ich die 100g Körner von den 200g weg?'mfG MARLIS

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können