3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Steinzeitbrot


Drucken:
4

Zutaten

1 Stück

Steinzeitbrot

  • 200 g Kamutkörner
  • 200 g Emmerkörner
  • 100 g Roggenmehl Typ 1800
  • 300 g Dinkelmehl Typ 630
  • 30 g Roggenröstmehl
  • 150 g Sauerteig flüssig, Gekauft oder selbst angesetzter Sauerteig
  • 1 Würfel Hefe
  • 2 gehäufte Teelöffel Salz
  • 2 EL Apfelessig (Bio)
  • 1 gehäufte Esslöffel Apfelkraut oder Zuckerrübensirup
  • 1 Esslöffel Brotgewürzmischung
  • 100 g Körner gemischt, Sonnenblumen, Buchweizen, Grünkerne, Leinsamen, Chiasamen, Sesamsaat
  • 530 g lauwarmes Wasser
  • 6
    2h 30min
    Zubereitung 1h 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Steinzeitbrot
  1. in dem Closed lid die Körner 30 sek. auf Stufe 10 mahlen. Die restlichen Zutaten dazu geben und mit Hilfe des Spatel den Brotteig 5 Minuten Dough mode kneten lassen. Den Brotteig ca. 1 Stunde  ruhen und ziehen lassen im Closed lid.j

    Danach nochmals 1 Minute Dough mode kneten und in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform umfüllen. Nochmals ca. 15 Minuten Teig ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 230 Grad vorheizen lassen.

    Den Brotteig ins den Backofen geben und 10 Minuten auf 230 Grad backen lassen, Temperatur auf 180 Grad runterdrücken und das Brot weitere 50 Minuten ausbacken lassen.

    Stelle noch eine Schlüssel mit Wasser dazu, dann wird das Brot etwas saftiger.

    Wer in einem Besitz eines Kombibackofen ( Dampfgarer mit Heißluft ) ist, Einstellung auf Combigaren mit 50% Wasser 10 Minuten, weitere 50 Minuten Combigaren mit 20 % Wasser.

    Man kann wenn gewünscht noch zusätzlich das Brot mit Wasser bestreichen und Hafferflocken oder Dinkelflocken verzieren. 

    Der Brotteig ist klitschig ist so gewollt, bleibt dadurch saftiger.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Beim mahlen der Körner lege ich immer ein Küchentuch auf den Deckel, dann stauben die Körber nicht so beim mahlen.

Kamutkörner und Emmerkörner findet man in gut sortierten Reformhäusern oder Drogeriemärkten, ansonsten kann dieses im Internet bestellt werden unter www.horbachermuehle.de                                                     

Ich beziehe meine Mehle ausschließlich daher, kann ich nur weiter empfehlen. 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare