3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Weizen-Haferflöckchen-Traum


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Stück

Sauerteig

  • 160 g Weizenmehl 1050
  • 130 g Wasser
  • 16 g Weizenanstellgut

Quellstück

  • 70 g kernige Haferflocken
  • 200 g kochendes Wasser

Hauptteig

  • Sauerteig
  • Quellstück
  • 400 g Weizenmehl 1050
  • 5 g Frischhefe
  • 160 g Wasser
  • 2 EL Salz
5

Zubereitung

    Weizen-Haferflöckchen-Traum
  1. Für den Sauerteig alles in einer großen Schüssel klümpchenfrei verrühren und dann bei Zimmertemperatur mit Klarsichtfolie abgedeckt 16 Std. reifen lassen.

    Ich hatte gerade meinen Sauerteig fertig und musste somit ca. 300g verbacken, ehe ich mein ASG in den Kühlschrank bringen konnte.

     

    Für das Quellstück die Haferflocken ohne Fett in einem Topf rösten und mit dem kochenden Wasser übergießen und ebenfalls 16 Std. quellen lassen.

    Für den Hauptteig das Wasser und die Hefe in den Closed lid 3 min/Stufe 1/37° - dann alle anderen Zutaten dazugeben und 6 min Dough mode.

    Anschließend den Teig in eine bemehlte Schüssel und 30 min ruhen lassen. Den Teig dann 3 mal falten und wieder 30 min gehen lassen. Den Vorgang noch 1 mal wiederholen, wieder falten und danach rund/oval formen und in den gefetteten gemehlten Römertopf. Den Laib dann etwas befeuchten und mit Haferflocken bestreuen, etwas einscheiden und den Römertopf mit Deckel noch einmal 30 min ruhen lassen.

    Danach bei 240° unterste Schiene bei Ober/Unterhitze für 50 min Backen. Brot herausnehmen und nochmal für 10 min ohne Topf auf dem Rost bis zur gewünschten Bräune backen.

    FREIGESCHOBENE VARIANTE!!

    So, nun die Variante fürs freigeschobene Brot. Backofen auf 250° Ober/Unterhitze vorheizen. Das Brot nach dem letzten Falten statt im Römertopf im gut bemehlten und mit Haferflocken ausgestreutem Gärkörbchen 1 Std. gehen lassen. Dann vorsichtig auf eine mit Backpapier ausgelegtes Backblech stürzen und einschneiden. Einen halben MB Wasser auf den Backofenboden kippen und das Blech schnell in die 2. Schiene von unten schieben. nach 15 min. die Temperatur auf 180° drosseln und weitere 45 min backen. Der fertige Brot anschließend auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

10
11

Tipp

Ja, der Teig ist anfänglich recht klebrig, aber durch das Falten auf der bemehlten Arbeitsfläche mit Hilfe einer Teigkarte wird die Spannkraft des Teiges von mal zu mal fester.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare