3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Espresso-Eiskonfekt


Drucken:
4

Zutaten

60 Portion/en

Konfekt

  • 300 g Zartbitterschokolade
  • 110 g Kokosöl bio nativ
  • 30 g Honig
  • 0,050 l Espresso, entspricht 2x 25 ml Espresso, am besten frisch Aufgebrüht
5

Zubereitung

  1. 1. Die Schokolade in Stücken in den Closed lid geben und ca 6 Sekunden auf Stufe 8 zerkleinern

     

    2. Die restlichen Zutaten dazu geben und alles 10 min bei 60° Celsius auf Gentle stir setting ohne Messbecher rühren.

     

    3. In der Zwischenzeit Pralinenförmchen (ich nehme immer die aus Papier, müssen aber auch direkt in den Kühlschrank ohne bei Raumtemperatur abkühlen zu lassen) auf einem Backblech, welches in den Kühlschrank passt, ausbreiten.

     

    4. Die flüssige Pralinenmasse in die Förmchen giesen.

     

    5. Die Eiskonfekt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

     

    Am nächsten Tag kann man sie dann umfüllen und am besten weiterhin im Kühlschrank aufbewahren.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Wer kein Espresso mag kann das Konfekt auch gerne ohne, oder mit einem Sirup oder Likör in seiner Lieblingsgeschmacksrichtung machen.

 

Die Papierförmchen direkt nach dem Befüllen in den Kühlschrank stellen, ansonsten kann das Kokosöl herauslaufen. Bei Aluförmchen passiert das nicht.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • nein, das wird nicht

    Verfasst von teqqilasunrise am 13. Februar 2016 - 22:03.

    nein, das wird nicht funktionieren...Kokosöl gibt es zB bei dm Wink

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo möchte das Rezept gerne

    Verfasst von hobbyköchin55 am 19. Januar 2016 - 17:31.

    Hallo

    möchte das Rezept gerne ausprobieren, habe aber kein Kokosöl kann man eine anderes Öl auch verwenden z.B.Sonnenblumenöl?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können