3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Grießbällchen - Powerfood


Drucken:
4

Zutaten

35 Stück

Für die Bällchen

  • 30 g brauner Zucker
  • 40 g Rosinen
  • 80 g Walnusskerne
  • 100 g Maronen, vorgegart, aus der Packung
  • 50? g Walnusskerne
  • 1 Äpfel, geschält und geviertelt
  • 30 g Olivenöl
  • 160 g Weichweizengrieß
  • 450 g Milch
  • 6
    1h 0min
    Zubereitung 1h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Und so geht´s:
  1. Zuerst den Zucker und die Rosinen abwiegen und umfüllen. Dann die 80 g Walnüsse einwiegen und 2 Sek/Stufe 5 grob hacken und umfüllen.

    Anschließend die 50 g Walnüsse auf Stufe 10 fein mahlen. (Im Originalrezept waren hier 20 g angegeben, dies hat aber nicht gereicht. Versucht es daher mal mit 50 g - freue mich über Erfahrungsberichte). Die gemahlenen Nüsse in ein extra Schälchen umfüllen und beseite stellen.

     

    Die Maronen 2 Sekunden/Stufe 5 hacken und umfüllen.

     

    Ebenso die Apfelviertel 2 Sekunden/Stufe 5 hacken und umfüllen.

     

    Nun den Schmetterling einsetzen und das Öl und den Grieß einwiegen und die gehackten Walnüsse dazugeben. Das ganze 10 Minuten bei 100°C Gentle stir setting "rösten" bzw. erwärmen und anschließend umfüllen.

     

    Den Schmetterling entfernen, die Milch einwiegen ca. 6 Minuten/100°C/Stufe 2 aufkochen. Wenn die Milch kocht auf Counter-clockwise operation stellen und nach und nach die Äpfel, den Zucker, die Rosinen, die Maronen und die Grießmischung einrühren - Das ganze ca. 2 Minuten/Stufe 4 (braucht keine Temperatur mehr) im Counter-clockwise operation vermengen.

     

    Dann die Masse in eine flache Form umfüllen, damit es schneller kühl wird. Die gemahlenen Nüsse in einem tiefen Teller bereit stellen.

     

    Sobald die Grießmasse lauwarm ist mit feuchten Händen die Bällchen formen und in den Nüssen wälzen. Es klebt zwar etwas, wenn man aber immer wieder zwischendurch die Hände anfeuchtet geht´s. tmrc_emoticons.-)

     

    Abschließend die Bällchen zum Erkalten in den Kühlschrank stellen. Guten Appetit!

    Fragt mich nicht wie lange die Grießbällchen haltbar sind, bei mir waren sie bald aufgefuttert. tmrc_emoticons.;-)

     

    Das Rezept hab ich aus dem alverde-Magazin, leicht umgewandelt und für den Thermomix umgeschrieben.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Mir haben - wie gesagt - die gemahlenen Nüsse nicht gereicht. Daher hab ich noch mit Kokos/gehackten Mandeln  "paniert" sowie einige Bällchen "naturell" gelassen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare