thumbnail image 1
thumbnail image 1
Zubereitungszeit
0min
Gesamtzeit
0min
Portion/en
-- --
Schwierigkeitsgrad
--

Zutaten

  • 20 Backpflaumen
  • 2 Scheiben Schwarzbrot
  • 250 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Porreestange
  • 20 Pflanzenöl
  • 750 g Rindergulasch
  • 500 g Rotwein
  • 125 g Gemüsebrühe

  • 4 Wacholderbeeren
  • 3 Gewürznelken
  • 5 Pimentkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 EL Sahne
  • 1 EL Mehl
  • Salz

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
  • 2. Mixtopf TM6
    2. Mixtopf TM6
    jetzt kaufen!

Teile deine Aktivität

Das koche ich heute

Zubereitung

  1. Backpflaumen und Schwarzbrot im Mixtopf 5 Sekunden, Stufe 5 zerkleinern und umfüllen.

  2. Zwiebeln, Knoblauch und Porree 3 Sekunden, Stufe 5 zerkleinern, Pflanzenöl zufügen und 3 Minuten, Varoma, Stufe 1 dünsten. Fleisch zugeben und 5 Minuten, Varoma, Linkslauf, Sanftrühren garen.

  3. Rotwein, Gemüsebrühe, Backpflaumen, Brot und Gewürze zugeben und 60 Minuten, 100°C, Linkslauf, Sanftrühren weitergaren.

  4. Sahne und Mehl angerührt zum Gulasch geben und weiter 5 Minuten, 90°C, Linkslauf, Stufe 1 garen.

Thermomix® Modell

  • Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix®-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix® getestet. Vorwerk Thermomix® übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Rezeptkategorien:

Druckversion

Backpflaumengulasch

Drucken:

Kommentare

  • 25. Oktober 2014 - 17:54
    2.0

    War leider nicht unser Essen! 

    Wie geht´s ?  

  • 15. November 2013 - 18:54
    5.0

    Lovesehr lecker, habe gewürzten rindergulasch u nur wein, plus brühpulver von gefro, statt sahne, 1 el yella. Zusammen mit rotkraut u schupfnudeln saulecker

  • 30. August 2013 - 20:35
    5.0

    Ich hatte grad Schweinegulasch daheim und die restlichen Dörrpflaumen verwertet, die ich noch vom Grillen übrig hatte.

    Der Geschmack ist sicher für manche gewöhnungsbedürftig, weil es eher süßlich ist, aber mir und meiner Mama schmeckt es sehr lecker. Ich mußte nur noch etwas Brühe nachgeben, da ich wahrscheinlich ein bißchen zu viel Brot geschreddert hatte.

    Von uns gibts 5*****. Danke fürs Rezept Big Smile

     Lg Thermoguzzi     


    Man muß immer etwas haben worauf man sich freut

  • 25. August 2013 - 22:54
    5.0

    Das leckerste Gulasch, das ich je gegessen habe  Love Wir haben statt Rind Wildschweinfleisch genommen, war suuuuuper!  tmrc_emoticons.)

  • 21. August 2013 - 21:28
    5.0

          Also, ich habe eben das Rezept nachgekocht, der TM-Topf war randvoll, habe anstatt des Messbechers, das Garkörbchen auf den Deckel gestellt.Dadurch ist nichts übergekocht  tmrc_emoticons.)

     Es hat soooooooooo lecker geschmeckt, dass mein Mann und ich zwei Portionen (mit Nudeln) gefuttert haben  tmrc_emoticons.p

    Danke für dieses super, tolle Rezept, hätte nie gedacht, das man im TM einen so feines Gulaschgericht zubereiten kann  Love

    Fünf dicke Sterne von mir *****

     

     

  • 25. Oktober 2012 - 20:41
    5.0

    lecker  kinder mochten es nicht  werde es für sie nochmal mit brühe versuchen

  • 18. Januar 2012 - 17:18
    4.0

    Unerwartet lecker!

    War sehr gespannt, wel ich mir nicht so wirklich vorstellen konnte, wie die Backpflaumen und das Schwarzbrot da so reinpassen....Habe einen Teil des Rotweins durch Gemüsebrühe ersetzt und es  hat der gesamten Familie echt gut geschmeckt!

    Das Leben ist kurz - iss den Nachtisch zuerst!

  • 17. Januar 2012 - 09:38
    5.0

    Dann ist der Topf aber schon sehr voll, oder? Ich hatte Bedenken, dass ich in der Zeit das Fleisch nicht weich bekomme, da ich etwas unter Zeitdruck stand. Vielleicht teste ich es ja doch noch im Topf.

    Liebe Grüße Kekskrümmelchen

  • 17. Januar 2012 - 09:08

    Es freut mich, dass es Euch geschmeckt hat. Ich mache dieses Rezept tatsächlich von vorne bis hinten im Thermomix.


     


    Liebe Grüße,


    Alexandra

  • 16. Januar 2012 - 18:37
    5.0

    Mmh, das hört sich gut an, werden wir am Wochenende testen und dann berichten. Auf die Einkaufsliste muss ich nur noch Schwarzbrot setzen, dann kann es los gehen.

    So, jetzt haben wir gestern den Test gemacht und sind ganz begeistert. Mir war der Topf zu voll, so dass ich die Vorbereitung im TM gemacht habe, dann das Anbraten und Garen im großen Topf. Es war sehr sehr lecker. 5 Sterne und eigentlich auch mehr von uns.

     

    Liebe Grüße Kekskrümmelchen

Are you sure to delete this comment ?

Anderen Benutzern gefiel auch

Ähnliches anzeigen: