3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Blutwurstgefüllter Bratapfel


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Person/en

  • 1 Zwiebel
  • 30 g Butter
  • 200 g Blutwurst
  • 100 g Mett
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 75 g Wasser
  • 1 Ei
  • 1 EL Majoran, getrocknet
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Äpfel (Boskop)
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen, vierteln  & 10 sek. Stufe 4-5

    Butter zugeben, 2 Min. Varoma Counter-clockwise operation Stufe 1    umfüllen

    Blutwurst Pelle abziehen und in Stücken mit dem Mett im Closed lidNo counter-clockwise operation 1 Min. Stufe 4-5

    Toastbrot in Wasser einweichen, ausdrücken und mit dem Ei, den Gewürzen, der Zwiebel in den Closed lid 1 Min. Stufe 4

     

    Von den Äpfeln das obere 1/8 abschneiden (als Deckel), Äpfel aushöhlen (mit Kugelausstecher), mit der Masse füllen und "Deckel" drauf

    In einer gefetteten Auflaufform (+ 50 ml Wasser) 30 - 45 Min. im vorgeheizten Backofen bei 200°C backen

     

    Dazu Kartoffelpürree (TM Grundkochbuch) servieren

     

    Rezept nach "Schmeckt nicht gibt´s nicht" von Tim Mälzer             hier für den TM abgewandelt

     

     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  •  @ Wine :  freut mich, wenn´s

    Verfasst von Nani1978 am 26. April 2012 - 01:20.

     @ Wine :  freut mich, wenn´s geschmeckt hat tmrc_emoticons.)          wieviel man vom Apfelaushöhlt oder nicht bleibt abgesehen von der Apfelgröße jedem selbst überlassen ...

     

    @ Colette : probieren Sie´s doch mal aus... tmrc_emoticons.;)       inzwischen hab ich auch mehr Erfahrung mit dem TM Cooking 1 - als damals als ich das Rezept verfasste    aber kommt´s drauf an ob die Zwiebel lt. Rezept 10 oder 30 Sek.  Stufe 5  tmrc_emoticons.;)  ???         berichten Sie mir doch mal wenn Sie das Rezept umgesetzt und gekostet haben...  Gutes Gelingen & Guten Appetit!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hört sich lecker an.

    Verfasst von Colette am 25. April 2012 - 23:58.

    Hört sich lecker an. Aaaaber..... wenn ich nicht grade eine riesen Gemüsezwiebel in den Mixtopf gebe, greift das Messer nach spätestens 5 Sek. bei Stufe 5 ins Leere, weil sich die Zwiebelstückchen dann zerkleinert am Mixtopfrand und -boden außerhalb der Reichweite des Messers befinden. 

    LG Colette 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hatte die Zeiten auch etwas

    Verfasst von Wine am 25. April 2012 - 23:51.

    Hatte die Zeiten auch etwas reduziert. Und die Äpfel hatte ich noch ein wenig mehr ausgehöhlt, damit mehr Blutwurstmasse hinein passte - habe jedoch immer noch Masse übrig. Die probier ich mal in der Pfanne zu rösten oder so was in der Art.

    Das Resultat des Rezeptes ist jedenfalls ganz vorzüglich. Wirklich ein bischen wie Himmel und Ääd - nur dass es schicker ausschaut tmrc_emoticons.)

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Doch - so hab ich´s

    Verfasst von Nani1978 am 5. November 2011 - 18:49.

    Doch - so hab ich´s ausprobiert.


    Aber jeder bevorzugt die "Konsistenz" von Zwiebeln, Farce etc evtl anders... der eine etwas feiner, der andere etwas gröber...


    Ggf die Zeiten bei Zwiebeln, Farce etc an die eigenen Kochgewohnheiten anpassen.


    Ansonsten ist das Rezept bewährt & erprobt und kommt bei uns jedes Jahr im Herbst wieder auf den Tisch -  mmmhhh lecker


    Ein bißchen wie das kölsche/rheinische  "Himmel & Äd"

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Nani1978,mir kommen 30

    Verfasst von Heike_123 am 4. November 2011 - 12:42.

    Hallo Nani1978,mir kommen 30 Sek zum Zwiebelschneiden und 1 Minute für jeweils die restlichen Aktionen sehr lange vor. Hast Du es mit diesen Zeiten schon ausprobiert?Ansonsten Danke für das Rezept. Hört sich nach leckerer Hausmannskost an. Wird ausprobiert tmrc_emoticons.;)


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können