3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Erbsencurryrisotto mit Hähnchenbrust


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 50 g Parmesan
  • 2 Zwiebeln
  • 20 g Öl
  • 20 g Butter
  • 350 g Hähnchenbrust
  • 1 Möhre, gewürfelt oder in Stifte geschnitten
  • 300 g Risottoreis
  • 700 ml Wasser (evt noch mal nach gießen)
  • 1 TL Brühe
  • 1/2 rote Paprika
  • 150 g Erbsen
  • Salz, Pfeffer, Hähnchengwürz
  • 1 TL Curry
  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1.  Parmesan 5 Sek Stufe 8 zerkleinern, umfüllen und auf Seite stellen.



     Zwiebeln 3 Sek Stufe 5 hacken. Öl und 10 g Butter zufügen. 3 Min 100 Grad Stufe 1 dünsten.

    In der Zwischenzeit Hähnchen klein schneiden und kräftig mit Hähnchengewürz würzen und in den Varoma legen oder wenn es knusprig sein soll kurz vor Ende der Garzeit des Risottos Fleischwürfel in einer Bratpfanne mit etwas Öl anbraten.

    Möhre zu den Zwiebeln in Closed lid, Varoma aufsetzen und 3 Min Varoma Counter-clockwise operation Stufe 1  anbraten. Reis, Gewürze (außer Hähnchengewürz)und 500 ml Wasser mit Brühepulver hinzugeben.Varoma auf Thermomix stellen und 15 Min Varoma Counter-clockwise operation Stufe 1 dünsten. Falls der Reis das Wasser aufgesaugt hat noch mal 200 ml zufügen und Paprikawürfel und Erbsen zufügen. Weitere 5-10 Min Counter-clockwise operation Varoma Stufe 1 garen. Je nach Reissorte braucht es etwas länger. Mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Mit Hähnchen und dem Rest Butter vermischen, auf Tellern anrichten und mit Parmesan bestreuen.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Danke für die nette

    Verfasst von etoile am 2. April 2015 - 12:39.

    Danke für die nette Rückmeldungen. Freut mich, dass es euch schmeckt.

    Frohe Ostertage!.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Eins vorweg, ich habe mich

    Verfasst von ZitronenTee am 1. April 2015 - 23:48.

    Eins vorweg, ich habe mich ans Rezept gehalten, es war sehr lecker, Wasser und Zeit hat prima hingehauen, das Rezept ist Spitze!

    Aber mein Tm5 ist es nicht. Unten war es angebrannt,  was mich ein wenig verstimmt hat. Dafür kannst du aber nichts, ich werde es wieder kochen, schon allein, weil mein Mann absolut begeistert war und auch ich es zum reinlegen lecker fand!

    Ich habe übrigens die Gemüsepaste in Verdacht, das sie zum anbrennen  führt. Benutze die seit kurzem und jedes mal ist unten etwas angebrannt. 

    Von mir 5 Sterne und von meinem Mann das Herz , Danke! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr Lecker Es war was pappig

    Verfasst von Jenny R am 25. Februar 2014 - 20:43.

    Sehr Lecker

    Es war was pappig aber sehr gut gelungen, musste noch was nach würzen sonst super

    Big Smile Big Smile Big Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bei mir war leider auch auf

    Verfasst von silkemue am 9. April 2013 - 14:38.

    Bei mir war leider auch auf dem Boden des TM sehr viel angesetzt, obwohl der Reis nicht zu trocken war. tmrc_emoticons.(

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker und alles prima geklappt

    Verfasst von Pippin2013 am 18. Juli 2011 - 15:50.

    Hallo, ich verstehe auch nicht, warum Vorredner Probleme haben. Alles hat prima geklappt, ich mußte kein Wasser nachfüllen, Topf war groß genug etc. Die ganze Familie war begeistert. Ich habe auch Risotto-Reis genommen. Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße, Pippin2013

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Rezept bearbeitet

    Verfasst von etoile am 22. Januar 2011 - 20:49.

    Ich habe das Risotto heute noch einmal gekocht. Verstehe nicht, warum es bei anderen anbrennt oder das Wasser nicht reicht oder der Topf zu klein ist. Bei mir klappt es einwandfrei. Ich kann mir nur vorstellen, dass es an der Reissorte liegt. Habe heute Risottoreis vom Aldi (der hat momentan eine Aktion)  genommen. Da der Aldi-Risottoreis aber schon stark gewürzt ist habe ich, bis auf das Hähnchengewürz und Currypulver, auf alle anderen Gewürze verzichtet. Vielleicht versuchst du es mal bei 100° zu kochen und das Fleisch nicht im Varoma sondern in der Pfanne oder im Closed lid zusammen mit den Zwiebeln zu braten. Letzteres habe ich aber selbst nicht ausprobiert und weiß daher nicht, ob das Fleisch dann nicht zu lange gart und eventuell zerfällt und trocken wird.

    Mein vorheriges Rezept habe ich ein wenig bearbeitet. Vielleicht ist es nun nicht mehr so holprig.

    Also meinen Männern hat es heute wieder prima geschmeckt und ich habe von ihnen gut Lob kassiert.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habs ausprobiert

    Verfasst von snoopy am 25. Januar 2010 - 23:08.

    Also rein von den Zutaten her war es genau das was ich da hatte und mich in der Auswahl ansprach. Da habe ich meinen ersten Risotto-Reis gekocht. Das Ergebnis war sehr lecker, der Weg dorthin jedoch etwas holprig. Zwischendurch etwas Wasser zufügen ist ja gut und schön, aber wie viel. Bei Zugabe der Erbsen hatte der Reis bereits das Wasser aufgesaugt und somit war nicht genug zur Dampfentwicklung für das Fleisch da. Also habe ich ca. 200 ml dazugegeben mit den Erbsen und das Fleisch im Varoma etwas gewendet damit evtl. die Change besteht, das es gar wird. Die Dampfentwicklung reichte jedoch auch nicht aus, der Reis ist total angebrannt trotz weiteren nachgießens. Der TM war viel zu voll und der Reis zu klebrig um bei Stufe 1 effektiv die Masse umzurühren. Damit das Fleisch dann tatsäcklich gar wird, habe ich es in den letzten 5 Min. mit in den Mixtopf gegeben, der leider bald zu voll war. Die Stufe habe ich dann erhöht und mit dem Spatel versucht beim Rühren zu helfen. Der Geschmack war super, jedoch der TM total angebrannt, vom Fleisch war nicht allzuviel zu sehen. Insgesamt eine ziehmliche Pampe. Was habe ich falsch gemacht???

    Für einen zufriedenen Menschen ist jeder Tag ein Fest

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können