3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Feuriger Schaschliktopf


Drucken:
4

Zutaten

  • 350 g Schweinefleisch
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schaschlikwürzer, oder Paprikagewürz
  • 1/2 Zuchini, geviertelt, 5 mm dick geschnitten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 1 Flasche Zigeunersoße
  • 1 Bund Petersilie
  • 6
    38min
    Zubereitung 3min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Zwiebel, halbieren und in den Mixtopf geben.

    3 Sek. / Stufe 4 zerkleinern. (Zwiebel sollen ruhig größere Stücke sein)

    Öl zugeben und 2 Min. / Varoma / Stufe 1 dünsten.

    Schweinefleisch zugeben, mit oben angegebenen Gewürzen, würzen. Nochmals

    5 Min. / Varoma / LL / Stufe 2-3 anbraten.

    Zigeunersoße, Tomaten zugeben kurz auf Stufe 4 verrühren. Anschließend

    35-45 Min. / 100 Grad / LL / Stufe1 köcheln lassen. (Kochzeit hängt vom Fleisch ab, daher empfehle ich dringend immer wieder mal nach 15 Min. einfach mal probieren)

    5 Min. vor Ende der Garzeit Zucchini zugeben und wenn Gericht fertig ist, geschnittene Petersilie unterrühren.

     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Der Geschmack,war naja, aber

    Verfasst von annadi am 1. August 2016 - 09:25.

    Der Geschmack,war naja, aber die Menge ein Witz. Es reicht allenfalls für 2 Personen oder 4 Kleinkinder 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ein Tolles Essen für eine

    Verfasst von Omama 2012 am 18. Oktober 2015 - 13:10.

    Ein Tolles Essen für eine fete tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Enttäuschung pur !

    Verfasst von Laurina am 1. April 2011 - 10:06.

    Habe  eben diese Schaschliktopf gemacht und  war tierisch  enttäuscht.

    Erstmal  350g  Fleisch  für eine  vierköpfige  Familie .......  hallo  ?!?!?!? Wieviel  Fleisch   soll denn diese Familie  ( ich  gehe  von  2 Erw. und 2  Kinder aus)  bekommen ?????    Das Fleisch entsprach von der Festigkeit  dem  Foto..  Dafür war die  Sauce zu  "breiig "  und  zu  dickflüssig.  Ergo  kam  noch  ca. 300ml Wasser hinzu damit   es "sauciger"  wurde.   Man  möchte ja  die  Nudeln  nicht  so  trocken essen.  Geschmacklich war es  ok aber nichts  wo man  . "WOWWW" sagt.   Aber  über  Geschmack  lässt  sich ja  streiten    tmrc_emoticons.)

    Deshalb  von mir auch  nur  1 Stern...sorry !

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ja, das Fleisch war nicht

    Verfasst von websarah am 11. Dezember 2010 - 14:32.

    Ja, das Fleisch war nicht ganz so groß geschnitten. Vielleicht probiere ich es nochmal so aus. Wie gesagt, geschmacklich war es gut.


    Ein leerer Magen ist ein schlechter Ratgeber.


    (Albert Einstein)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dann war das Fleisch auf

    Verfasst von Damapali am 11. Dezember 2010 - 12:20.

    Dann war das Fleisch auf jeden Fall viel zu klein geschnitten. Es sollten eigentlich schon Würfel sein in einer Größe von 2,5 cm lang, 2,5 cm breit, 2,5 cm hoch. Was drunter geht, benutzt man normalerweise für Suppen. Als Köchen, weiß ich da Bescheid, das kannst du mir glauben. Das Rezept klappt normalerweise immer. Habe es schon meinem Freundeskreis weitergereicht und nur gute Rückmeldungen bekommen, deswegen habe ich es ja auch eingestellt. Würde es nicht klappen, hätte ich es nicht eingstellt, und es steht ja im Rezept, man soll das Fleisch . mal testen.

    Tut mir wirklich leid, wenns nicht ganz geklappt hat, probiers doch mal mit größere Würfel und nach 15 Min. mal probieren. Ich bin sicher, da läuft nichts mehr schief. tmrc_emoticons.;-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Fleisch hat sich aufgelöst

    Verfasst von websarah am 9. Dezember 2010 - 22:01.

    Schade. Hab mich so über dieses einfache Rezept gefreut. Hab alles nach Anleitung gekocht, aber das Fleisch löste sich bereits nach 15 Minuten in feine Fäden auf. Geschmacklich war es gut, aber unter Schaschlik stelle ich mir doch schönes, festes Fleisch vor.


    Ein leerer Magen ist ein schlechter Ratgeber.


    (Albert Einstein)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können