3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Italienischer Rinderbraten in Chiantisosse


Drucken:
4

Zutaten

4 Person/en

Marinade für Fleisch

  • 800 g Rinderbraten mager
  • 600 g Chianti
  • 2 Knoblauchzehen, geschält und halbiert
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Wacholderbeeren
  • 250 g Karotten, geschält und in Stücke, geschält gewogen
  • 1 große Zwiebel, geschält und in Stücke
  • 1-2 Zweige frischer Rosmarin

Weitere Zutaten

  • etwas Olivenöl zum anbraten
  • 4 Esslöffel Balsamicoessig
  • 300 g Wasser
  • 150-200 g frische Tomaten, in Stücke geschnitten
  • 200 g Wasser
  • 400 g Rinderfond
  • 150 g Wasser
  • 1/4 Teelöffel Pfeffer
  • 1 geh. TL Gemüsebrühpulver oder 1 Würfel
  • 6
    2h 30min
    Zubereitung 2h 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Fleisch 12-24h in der Marinade an einem kühlen Ort abgedeckt ziehen lassen.

     

    Fleisch abtropfen lassen und mit einem Küchentuch trocknen.

    Den Sud auffangen (ergibt ca 500-550g)

     

    Olivenöl in einen beschichteten Topf geben, getrocknetes Fleisch von allen Seiten salzen und pfeffern und von allen Seiten im heissen Olivenöl kräftig anbraten. Dabei mit dem Balsamicoessig übergiessen.

     

    Angebratenes Fleisch in den Varoma legen .

     

    Aufgefangene Marinade (ca 500-600g), eingelegtes Gemüse (ohne Lorbeerblatt), 300g Wasser (mit dem schwenke ich vorher noch den Topf aus, in dem ich das Fleisch angebraten habe) und die frischen Tomaten in den Mixtopf geben.

     

    Mixtopf schliessen, Varoma aufsetzen.

    Closed lid Varoma 60 Min Stufe 1

     

    200g Wasser nach Ablauf der Zeit in den Mixtopf zugeben, Fleisch wenden.

     

    Closed lid Varoma 60 Min Stufe 1 weitergaren.

     

    Varoma abnehmen, Fleisch warmstellen.

     

    Rinderfond, 150g Wasser, Pfeffer und Gemüsebrühpulver in den Garsud geben

     

    Closed lid 5 Min 100° Stufe 1

     

    Closed lid 30 Sek Stufe 7 pürieren

     

    Die fertige Sosse evtl. nochmal abschmecken.

     

    Zusammen mit dem Fleisch servieren.

     

     

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Bei uns gibt´s da immer selbstgemachte Tagliatelle und grüne Bohnen aus dem eigenen Garten dazu tmrc_emoticons.;-)


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • War schon gut. Allerdings war

    Verfasst von mama4458 am 14. Februar 2016 - 13:45.

    War schon gut. Allerdings war das Fleisch für meinen Geschmack zu sehr durch. Beim erstem mal sollte man sich aber ans Rezept halten. Die Soße war sehr konzentriert. Aber habs schon hingekriegt. Die Idee mit vorher anbraten und Topf ausschwenken find ich gut. Da hat man die Röstaromen. Die waren bei mir dann wohl zuviel. Aber uns hats geschmeckt. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • einfach lecker! koche ich

    Verfasst von Rainbow1 am 10. Januar 2016 - 13:50.

    einfach lecker! koche ich bald wieder einmal!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab ich das richtig

    Verfasst von Luna66 am 30. Dezember 2015 - 16:55.

    Hab ich das richtig verstanden ihr habt für 1,4 Kilo die gleiche Garzeit genommen wie für 800g angegeben?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Rezept!  Ich muss

    Verfasst von wulf@wager.de am 21. November 2015 - 20:08.

    Super Rezept! 

    Ich muss sagen, wir waren eher skeptisch wegen der grossen Menge an Wein. Am Ende haben wir noch etwas Salz und zwei TL Zucker zur Abrundung hinzugefügt und es hat uns super geschmeckt. Volle Punktzahl! Danke fürs Einstellen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • wir haben heute Mittag diesen

    Verfasst von Lockomat am 15. November 2015 - 23:27.

    wir haben heute Mittag diesen herrlichen Braten genossen. Wer Fleisch auch mal gerne mit außergewöhnlicher, kräftiger Note mag und auf Soßen steht, die nach mehr als "einfach nur Bratensosse" schmecken, sollte das Rezept unbedingt probieren!

    Wir haben es im TM5 gemacht mit 1,4 kg Steakhüfte, Garzeit wie angegeben. Ein 1,6 - 1,7 kg Stück hätte wahrscheinlich auch gepasst.

    Es gab auch bei uns Tagliatelle und Bohnen dazu. Da ich keine frischen Bohnen hatte, hab ich eine gute Sorte aus dem Glas genommen und mit etwas gehackten Zwiebeln, ganz wenig Knoblauch, und ein paar Speckwürfelchen zubereitet.

    Danke für das tolle Rezept!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können