3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Kalbsröllchen auf Gemüse mit Thunfischsauce


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Person/en

  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL gemischte Kräuter, (Salbei, Petersilie, Rosmarin etc.), grob zerkleinert
  • 25 g Paniermehl
  • ¼ TL Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 4 Kalbsschnitzel , dünn, (à 150 g)
  • 500 g Wasser
  • 1 Würfel Gemüsebrühe
  • 500 g Kartoffeln, in Stücken
  • 600 g gemischtes Gemüse, in Stücken
  • Thunfischsauce
  • 100 g Thunfisch, abgetropft
  • 50 g Sardinen, filets
  • 50 g Zitronensaft
  • 2 Prisen Zucker
  • 20 g Speisestärke
5

Zubereitung

  1. 1. Knoblauch, Kräuter, Paniermehl, Salz und Pfeffer in den Mixtopf geben und 4 Sek./Stufe 8 zerkleinern. 2. Kräuter-Gewürz-Mischung auf die Kalbsschnitzel verteilen, diese aufrollen und in den VAROMA® legen. 3. Wasser und Brühwürfel in den Mixtopf geben. 4. Kartoffeln in den Gareinsatz geben, in den Mixtopf einhängen, VAROMA® aufsetzen und 15 Min./Varoma/Stufe 1 garen. 5. Gemüse zu den Kalbsröllchen legen und weitere 20 Min./Varoma/Stufe 1 garen. 6. Gemüse und Kalbsröllchen entnehmen und warm stellen. 7. Mixtopf leeren und Garflüssigkeit auffangen. Thunfischsauce: 8. Alle Saucenzutaten in den Mixtopf geben und 15 Sek./Stufe 6 pürieren. 9. 200 g Garflüssigkeit zugeben und 4 Min./100°/Stufe 2 erhitzen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr lecker, eine Alternative

    Verfasst von kajueke am 5. Dezember 2015 - 14:30.

    Sehr lecker, eine Alternative zum panierten Schnitzel. Unser Kalbfleisch war weder zäh noch zu trocken. Ist ja sehr mager wie  Rinderrouladen, vielleicht erwarten manche da zu viel. Im Rezept stehen Sardinen, nicht Sardellen.Sardellen sind die kleineren und schlankeren der beiden Fischsorten. Sie haben ein dunkleres, saftiges und weiches Fleisch. Sardellen sind vor allem als eingelegte Sardellenfilets erhältlich, sie schmecken dann salzig und intensiv. Für eine Pizza reichen beispielsweise bereits sechs kleine Sardellenfilets aus, um die Pizza in ein würziges Aromawunder zu verwandeln. Sardinen dagegen sind etwas größer und vor allem dicklicher als die Sardellen. Sie werden wegen ihrer Größe häufiger als ganzer Fisch verspeist – zum Beispiel eignen sie sich perfekt zum Grillen.

     Ich hatte auch keine Sardinen zur Hand und dafür 150g Thunfisch und 2 salzige eingelegte Sardellen für den Geschmack genommen und nur ganz kurz püriert, der Thunfisch zerfällt ja so schon. Die Sauce wir lecker. Dazu habe ich Kartoffelbrei mit Muskat und dem Rest der Kräuterfüllung, die beim Aufrollen rausfiel, gemacht aus mehligen Kartoffeln.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Muss mich leider

    Verfasst von Ykrautz am 31. Mai 2015 - 23:08.

    Muss mich leider anschließen. 

    Geschmacklich gut.

    Fleisch trotz kürzerer Garzeit (15min) auch zäh

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Fleisch war ziemlich zäh

    Verfasst von piwchen am 1. Juli 2014 - 14:50.

    Das Fleisch war ziemlich zäh und trocken, die Soße schmeckt stark nach Sardellen, der Thunfisch ging total unter. Nicht mein Favorit...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • leider war das Fleisch total

    Verfasst von Tifl am 30. Januar 2013 - 17:00.

    :( leider war das Fleisch total zäh, schade das dafür ein junges Rind sterben musste!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich habe das Fleisch

    Verfasst von Gast am 21. Mai 2012 - 14:22.

    Hallo,

    ich habe das Fleisch selbst geschnitten, da ich nur einen Kalbsbraten zu Hause hatte. Es war etwas dicker, als im Rezept angedacht. Bei uns hat es sehr gut geklappt. Allerdings habe ich keine Thunfisch-Sauce dazu gemacht, sondern eine Pilz-Rahm-Sauce (http://www.rezeptwelt.de/rezepte/champion-rahm-sauce/25224), da ich Thunfisch nicht essen darf. Mit den Kartoffeln und dem Gemüse als Beilage hatten wir ein leckeres Gericht.

    Danke fürs Rezept.

    Gruß

    saskerl

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schliese mich :( der

    Verfasst von Hexre am 6. November 2011 - 15:34.

    Schliese mich :( :( :( der Meinung an, schmeckt leider gar nicht, Fleisch trocken und Soße schmeckt auch nicht (Lebertranänlich im Nachgang).

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Für die Kalbsröllchen sind 35

    Verfasst von chandler78 am 27. November 2009 - 13:26.

    Für die Kalbsröllchen sind 35 min. zu lang. Selbst wenn man es auf herkömmliche Art macht, wären 35 Min. zu lang. Kalb ist ein sehr zartes Fleisch, dass höchstens 20 Min. braucht um fertig zu sein. Vielleicht probiert ihr´s mal so ansonsten kann es sein, dass sich Kalbfleisch nicht mit dem Thermomix "verträgt" und gerne auf herkömmliche Art zubereitet werden möchte. Bei Hähnchen ist es eben auch so, dass man es als Filet nicht zu lange im TM garen darf, da es sonst "furztrocken" wird. Hier habe ich die Erfahrung gemacht, dass es nach 18 Min. schon superdurch aber trotzdem noch sehr saftig war.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • (  Kann leider nur

    Verfasst von soco am 11. Oktober 2009 - 21:19.

    :((  Kann leider nur abraten,das gute Kalbsfleisch ist tolal zähhhhhh geworden!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können