3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Leberkäse selbstgemacht


Drucken:
4

Zutaten

6 Person/en

Fleischteig

  • 500 g Schnitzelfleisch vom Schwein
  • 500 g Rinderhack
  • 1 Zwiebel, ca. 100 g
  • 1 grosse Knoblauchzehe
  • 2 Eier
  • 3-4 Esslöffel gehackte Petersilie
  • 100 g Sahne
  • 2 geh. TL Gemüsebrühepulver
  • 1 gestr. TL Salz
  • 1 gestr. TL Pfeffer
5

Zubereitung

  1. Das Schnitzelfleisch in ca 3 cm grosse Würfel schneiden, in einen Gefrierbeutel geben und 2-3 h (oder auch länger) im Gefrierfach anfrieren lassen.

     

    Mixtopf schliessen 5 Sek Stufe 7 einschalten und Zwiebel und Knoblauch durch die Deckelöffnung auf das Messer werfen.

    Mit dem Spatel nach unten schieben.

     

    Das angefrorene Fleisch dazugeben und

    Closed lid 20 Sek Stufe 8 ganz fein hacken.

     

    Die restlichen Zutaten dazugeben und 1 Min Stufe 8 mit Hilfe des Spatels alles gut vermengen.

     

    Backofen auf 175° vorheizen.

     

    Eine Kastenform einfetten und den Fleischteig in die Form geben. Am besten mit einem Löffel fest in die Form drücken, damit keine Luftblasen entstehen.

     

    Den Leberkäse ca 60 Min bei 175° im Backofen garen. 

     

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Kann mit jeglichen Kräutern geschmacklich verändert werden.

 

Durch die Zugabe des Gemüsebrühepulvers erhält der Fleischteig eine Vielzahl von Gewürzen und es sind keine weiteren Gewürze notwendig.

 

Link zum Rezept des Gemüsebrühepulvers://www.rezeptwelt.de/grundrezepte-rezepte/gem%C3%BCsebr%C3%BChe-pulver/650389


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hab es grad mal

    Verfasst von Cbrs0465 am 20. Juni 2016 - 18:21.

    Hab es grad mal getestet.

    fand es nach abschmecken was fad und hab es nachgewürzt. 

    Dummerweise dachte ich ich wäre klever wenn ich es aus Hack mache....jetzt ist es echt ein Hackbraten, mit Leberkäse hat es dann gar nichts zu tun.

    Essen ist Lebensfreude in jeder Beziehung.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo, dann frag mal bei

    Verfasst von Schirmle am 27. März 2015 - 15:18.

    hallo,

    dann frag mal bei deinem Metzger nach, wieviel Leber in "Leberkäse" drin ist?!

    Da wirst du dich wundern. Aber dass da auch kein Käse drin ist, das stört nicht?

    ausserdem nennt man auch den  sogenannte "Fleischkäse" in Bayern Leberkäse.

    Auch ohne Leber und Ohne Käse....

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hört sich interessant an aber

    Verfasst von dasliebchen am 27. März 2015 - 11:40.

    hört sich interessant an aber sorry das ist doch kein Leberkäse ohne Leber hat er die bezeichnung nicht verdient

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wenn man das Fleisch gut

    Verfasst von Schirmle am 24. März 2015 - 08:51.

    Wenn man das Fleisch gut anfrieren lässt, wird das so eine feine Masse wie gekauftes Brät. Hat also nix mit einem Hackbraten gleich.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das ist doch eher ein

    Verfasst von goldammer am 23. März 2015 - 23:18.

    Das ist doch eher ein Fleischkäse, denn meiner Meinung nach gehört zum Leberkäse doch auch etwas Leber.

    Oder?

    Grüssle goldammer

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ist das dann nicht eher wie

    Verfasst von DanyJ7814 am 23. März 2015 - 22:54.

    Ist das dann nicht eher wie so ein Hackbraten durch die Eier ?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können