3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Saftiges Varoma Schweinefilet


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

1kg Schweinefilet

  • 1000 g Schweinefilet
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Öl
  • 600 g Kartoffeln
  • 600 g Gemüsebrühe
5

Zubereitung

  1. Schweinefilet in der Pfanne von allen Seiten heiß anbraten, danach würzen, und in Alufolie wickeln. In den Varoma ohne Einsatz legen, veschließen.

    Kartoffeln schälen, in den gareinsatz des Topfes geben, mit Brühe auffüllen und verschließen.

     

    35 Min. Varoma Stufe 2 garen, Supersaftig und lecker

     

     

  2. Beschreibe hier die Zubereitungsschritte deines Rezeptes

  3. Beschreibe hier die Zubereitungsschritte deines Rezeptes

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Aus dem Rest der Brühe eine Soße machen....


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Alles sehr gut. Volle Punkte. Das Fleisch war...

    Verfasst von scharfes Messer am 14. Oktober 2017 - 18:00.

    Alles sehr gut. Volle Punkte. Das Fleisch war wirklich richtig saftig. Danke für die Preisgabe.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo ihr lieben. Würde gerne

    Verfasst von Thermiqueen89 am 29. Februar 2016 - 17:17.

    Hallo ihr lieben. Würde gerne 2kg Schweinefilet im varoma garen. Meint ihr das funktioniert und wie lange dauert das?!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker und das Fleich

    Verfasst von bankdruecker_80 am 22. Februar 2016 - 11:10.

    Sehr lecker und das Fleich zart und saftigtmrc_emoticons.-)

    Hatte ca. 1/2 kg Schweinefilet und habe die Zeit daher auf 25 min. gekürzt. Dazu habe ich im Varoma Kaisergemüse und im Garkörbchen Champignons mitgegart. Mit den Champignons und der Garflüssigkeit habe ich dann noch eine leckere Sosse gezaubert.

    Dazu gab's auch noch selbst gemachte Spätzle.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Fleisch war sehr zart. Im

    Verfasst von Powerflower78 am 5. Dezember 2015 - 21:55.

    Das Fleisch war sehr zart. Im Varoma hatte ich noch Brokkoli-Röschen und somit ein vollkommenes Menü.

    Die Soße hatte ich mit etwas Speisestärke gebunden. War lecker.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Schweinefilet war der

    Verfasst von kleiner Eisbaer am 22. November 2015 - 13:48.

    Das Schweinefilet war der Hammer,besser geht es nicht. Ich habe das Schweinefilet nicht geschnitten. Zur Kontrolle hatte ich ein Fleisch Thermometer benutzt. Einfach nur Topf. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich würde das Rezept

    Verfasst von katharina0823 am 1. September 2015 - 15:24.

    Hallo,

    ich würde das Rezept gerne nachkochen jedoch mit ca der Hälfte an Filet 600Gramm um wie viel muss uch denn dann die Garzeit reduzieren?Danke.LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ganz tolles Rezept!  Das

    Verfasst von biene1176 am 8. März 2015 - 18:58.

    Ganz tolles Rezept! 

    Das Schweinefilet bleibt saftig und die Beilage ist auch sofort mit dabei. Echt klasse! Werde ich öfter machen! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe beim Durchstöbern

    Verfasst von Ramona Walkhoff am 25. Februar 2015 - 21:55.

    Ich habe beim Durchstöbern diese tolle Möglichkeit gefunden, um das Schweinefilet im Ganzen zu zubereiten, was ich persönlich appetitlicher finde. Das Garen des Fleisches im Varoma und gleichzeitg auch Kartoffeln und Gemüse kochen zu können, ist echt die bessere Alternative zu Backofen und Kochtopf! Für mich als Ungeduld in Person (und hungrigen nörgelnden Kindern) wäre der Hinweis gut gewesen, dass das Fleisch nach der Garzeit noch etwas ruhen zu lassen. Das sollte man bei der Zubereitungszeit auf jeden Fall einkalkulieren. Aber alles in allem hat es uns sehr gut geschmeckt und letztlich waren alle satt.  tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super toll! Das Filet war so

    Verfasst von Rike Messmer am 12. Januar 2015 - 11:21.

    Super toll! Das Filet war so saftig und zart. Ich habe allerdings in der Brühe im Garkörbchen keine Kartoffeln sondern 1 Zwiebel,  1 Karotte und 1 Stück Lauch mitgegart. Nicht zum essen, sondern als Soßengrundlage und Geschmacksträger fürs Fleisch.  Mit dem Fleischsaft zusammen hab ich dann aus dieser Garflüssigkeit eine Soße gemacht. Mmmh! Eindeutig 5* wert! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • :)  Hört sich super an

    Verfasst von GWIFACH am 4. Februar 2014 - 12:01.

    tmrc_emoticons.)  Hört sich super an tmrc_emoticons.-)

    Wichtig zu wissen wäre für mich:

    1.) Brätst und packst du das Filet im Ganzen in die Alufolie, oder schneidest du vorher Scheiben ?

     

    2.) Wie machst du aus der Garflüssigkeit evtl. noch eine Sauce ?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können