3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Spitzkohl-Hähnchen-Curry (Schlankr)


Drucken:
4

Zutaten

3 Portion/en

-------------------------------------

  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 0,5 l Wasser
  • 2-3 TL Gemüsegrundstock oder Brühe
  • 1 Stück Spitzkohl, in schmalen Streifen
  • 600 g Hähnchenbrust, in mundgerechten Stücken
  • 2-3 TL Curry
  • 200 g körniger Frischkäse (Hüttenkäse), (<5%KH/F)
  • 2-3 TL Biobin (Guarkernmehl), 2-3 Messlöffel!
  • Pfeffer, nach Geschmack
  • 150 Gramm Milch
  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    • Appliance TM5 image
      Rezept erstellt für
      TM5
      Wenn du einen Thermomix® TM6 Messbecher in deinem Thermomix® TM5 nutzt:
      Zum Garen (Simmern) bei Temperaturen von 95°C/200°F oder darüber sollte immer der Gareinsatz anstelle des TM6-Messbechers verwendet werden, da der TM6-Messbecher fest im Deckel sitzt. Der Gareinsatz liegt lose auf dem Deckel auf, ist dampfdurchlässig und verhindert außerdem, dass Lebensmittel aus dem Mixtopf spritzen.
5

Zubereitung

    Eine sehr leckeres und schnelles Kohlgericht. 2-3 Portionen je nach Beilage und Hunger.
  1. Zwiebel schälen und vierteln. Auf Stufe 5 zerkleinern und mit dem Öl 3 Min. auf Varomastufe andünsten. Wasser aufgiesen und Gemüsegrundstock hinzufügen.

     

  2. Spitzkohl in schmalen Streifen in den Varoma-Aufsatz geben. Hähnchen in mundgerechten Stücken darauf verteilen. Curry darüber streuen. Deckel aufsetzen und ca. 15 Min auf Varoma-Stufe 1 garen.

     

  3. Frischkäse mit Biobin und Milch (alternativ Kokosmilch Light) in den Mixtopf geschlossen geben und kurz auf Stufe 5 mixen, mit Salz, Pfeffer abschmecken. Inhalt des Varomaaufsatzes zugeben und Linkslauf 90° 2Min. vermischen und fertiggaren. Kann ggf. mit Reis ergänzt serviert werden.

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Varoma
    Varoma
    jetzt kaufen!
  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
  • 2. Mixtopf TM6
    2. Mixtopf TM6
    jetzt kaufen!
11

Tipp

*Bei Biobin (auch Guarkernmehl genannt) handelt es sich um ein natürliches Bindungsmittel mit nur sehr wenig Kalorien. Im Verhältnis zu anderen Bindungsmitteln (z.B. das bekannte Mondamin) ist es unglaublich ergiebig. Meistens ist ein extra Messlöffel beigefügt mit dem das Biobin dosiert werden kann. 1 Messlöffel entspricht im obigen Rezept einer Menge von 1g.

Das Rezept ohne Reis ist "Grün" (Schlankr.de)


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • sooo jetzt ist da Gericht

    Verfasst von Eisle am 1. September 2016 - 14:54.

    sooo

    jetzt ist da Gericht aufm TM tmrc_emoticons.-D

    Bin gespannt. Fraglich war, wieviel Spitzkohl ihr genommen habt. Ich hab nach 500g aufgehört, da war mein Kohl aber nicht zu ende. Ich hab noch eine Paprika für die Optik in den Kohl.

    Und nachdem eine Zuchini unbedingt zu verarbeiten war, kam die in den Varom zwischenboden.

    Damit war aber der Varoma voll... also hab ich das Hünchen in das Garkörbchen getan (nachdem ich es ein bischen mariniert hatte). Im Moment schauts gut aus, nach den ersten 15 min war der Kohl noch fast roh, das Hühnchen hatte nur noch leichte rosa stellen, aber einmal umrühren war gut.

    Ich berichte dann noch, wie es geschmeckt hat tmrc_emoticons.-D

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker und schnell

    Verfasst von Ricky66 am 20. April 2016 - 15:40.

    Sehr lecker und schnell gemacht. Da ich kein Biobin hatte, habe ich es einfach weg gelassen. An Stelle von körnigem Frischkäse habe ich normalen genommen mit 0,2 Fett.

    Hatte auch nur 300g Hähnchenbrustfilet war aber völlig ausreichend für meinen Geschmack. Die Milch habe ich ganz weg gelassen. Letztendlich  war es ein sehr leckerer " Eintopf " von dem ich nur die Hälfte geschafft habe. Gibt es auf jeden Fall wieder. Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo. Ich habe dieses Rezept

    Verfasst von margret.weber@ewetel.net am 20. Januar 2016 - 17:49.

    Hallo. Ich habe dieses Rezept heute nachgekocht  Ich bin soweit sehr zufrieden. Der Geschmack ist sehr gut. Zum Binden habe ich allerdings normales Stärkemehl genommen, da ich das Biobin nicht hatte. Ich finde aber, es es ist soviel Soße entstanden, dass ich da noch ein weiteres Gemüsegericht mit verfeinern kann. Oder sollte das ganze vielleicht eine Suppe sein? Von mir gibt es 4 Sterne tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super ! Endlich einmal ein

    Verfasst von Claudiaaa am 5. Dezember 2015 - 18:18.

    Super !

    Endlich einmal ein schlankr Rezept .... Und es schmeckt sogar sehr gut. 5 Sterne von mir

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können