3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Timballo di Maltagliati „Auflauf aus schlecht geschnittenen Nudeln“


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

8 Portion/en

Nudelteig:

  • 150 g Mehl
  • 150 g Hartweizengries
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 200 g Parmaschinken
  • 200 g Mozzarella
  • 80 g Butter, weich
  • 50 g Parmesan
  • 4 Eier
  • 0,05 l Milch, 50ml
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
5

Zubereitung

    Nudelteig:
  1. Mehl, Hartweizengries, Eier und Salz im Mixtopf geschlossen für 3-4 Minuten/Teigstufe kneten.
    Teig auf eine Frischhaltefolie ausschütten, kurz mit der Hand zusammenkneten (bei mir passt er immer gut wenn er aus vielen kleinen Kügelchen besteht) und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
    Sollte er noch zu hart sein, ein paar Tropfen Wasser dazugeben.


    Teig in kleinere Stücke teilen und durch die Nudelmaschine lassen.
    Teigplatten mit dem Messer grob in Stücke schneiden. Die Form spielt dabei keine Rolle, der Auflauf wurde früher wohl aus Nudelresten zubereitet und heißt nicht umsonst "aus schlecht geschnittenen Nudeln" Wink


    In kochendem Salzwasser 3-4 Minuten bissfest kochen und in eine Schüssel geben.

  2. Füllung:
  3. Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.


    Parmesan für 10 Sek/Stufe 6-7 hacken.


     


    Eier, weiche Butter und Mozzarella dazugeben und 20Sek/Stufe 6 vermischen.


    Mit Salz (wir nehmen immer einen TL und würzen zur Not nach, der Schinken ist auch sehr salzig), Pfeffer und Paprikapulver abschmecken und mit einem Löffel unter die Nudeln mischen.


    Eine runde Auflaufform (Quicheform) mit dem Schinken auslegen. Er soll den Boden komplett bedecken und an den Seiten überstehen, so dass man die Nudelmasse am Ende mit dem Schinken bedecken kann.


    Nudelgemisch einfüllen und mit dem überlappendem Schinken bedecken.
    Mit Alufolie abdecken und für ca. 30 min bei 180°C fertigbacken.


     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich hab es mit Lasagneplatten

    Verfasst von Savane am 27. Juni 2014 - 01:10.

    Ich hab es mit Lasagneplatten gemacht und habe wohl zuviel genommen.

    Aber ich werde es auf jeden Fall wieder machen, da es am nächsten Tag auch kalt noch Mega geschmeckt hat.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können