3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Gemüsebratlinge mit Wildreis


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

2 Person/en

  • 100 g Getreide , z.B. Weizen
  • 75 g Gemüse , z.B. 40 g Möhre, 35 g Sellerie
  • ½ Zwiebel 30
  • 25 g Gouda or Emmentaler
  • 50 g Quark
  • Salz
  • Pfeffer
  • Koriander
  • Kräuter , frisch, wahlweise, z.B. Petersilie, Liebstöckel, Majoran
  • 50 g Wildreis , als Beilage
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM21 image
    Rezept erstellt für
    TM21
  • 9
5

Zubereitung

  1. 1. Den Wildreis wie gewohnt garkochen.
    2. Getreide ca. 40 Sek./Stufe 9 schroten und in 100 ml Wasser über Nacht quellen lassen.
    3. Gemüse putzen und mit der Zwiebel im Mixtopf einige Sek./Stufe 5 zerkleinern.
    4. Käse, Quark, Salz, Pfeffer, Koriander und Kräuter zusammen mit dem Schrot in den
    Mixtopf geben und alles 10 Sek./Stufe 2 vermengen.
    5. Mit feuchten Händen Bratlinge formen und von beiden Seiten goldbraun in der Teflonpfanne braten.

    Rezeptvarianten:
    Die Bratlinge können auch in folgenden Kombinationen zubereitet werden:
    - Hirse, Möhren und Zucchini
    - Hafer, Lauch
    - Weizen, Blumenkohl, Möhren
10
11

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Süßschnute schrieb: Hi

    Verfasst von Allgäuküche am 15. Mai 2014 - 12:19.

    Süßschnute

    Hi Gina,

    mir ist das auch schon passiert, dass der Teig von "gesunden" Bratlingen zu matschig war. Ich habe einfach einen größeren Löffel genommen und den Teig portionsweise in die Pfanne gleiten lassen. Sobald die untere Seite fest geworden ist, umdrehen. Die Temperatur vllt. noch etwas reduzieren, sonst brennen sie zu schnell an. Aber das muss man nach Gefühl und Herd tun. Vielleicht hast du ja Lust, es nochmal zu probieren.

    LG Schnute tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, Haben heute Abend die

    Verfasst von Bäckermeister am 31. Januar 2012 - 21:12.

    Hallo,

    Haben heute Abend die Bratlinge gemacht mit Dinkel, Karotten und Zuchini. Die Masse war bei mr auch zu flüssig - habe deshalb einfach Haferflocken untergerührt bis die Konsistenz gepasst hat. Wir fanden es sehr lecker und selbst unsere beiden Jungs haben es gegessen - obwohl die derzeit mit Gemüse nichts zu tun haben wollen.

     

    Danke fürs Rezept.

     

    Grüße


    Bäckermeister

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Begeistert!

    Verfasst von Jule129 am 25. September 2010 - 18:30.

    Heute Mittag gabe es bei mir die Gemüsebratlinge (ohne Reis) und ich hätte mich reinlegen können. Als Getreide habe ich Dinkel genommen (bereits gestern Abend geschrotet und eingeweicht), als Gemüse eine Karotte und dazu noch 2 Hand voll selbstgezogene Sprossen und als Käse einen würzigen Bergkäse----mmh, so lecker!

    Habe die Bratlinge auch bei geringer Hitze durchbraten lassen und sie sind sehr gut gelungen.

    LG Jule

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe das Rezept schon so

    Verfasst von Medizinmann am 3. November 2009 - 23:16.

    Ich habe das Rezept schon so 3-5 mal  Cooking 10


    War jedes mal anders.


    Meine erfahrung ist. Schön langsam durchbrutzeln, sonst gibt es harte, schwarze "Schale" und weichen, matschigen "Kern".


    Nicht totbraten, entweder klein und große Hitze oder umgekehrt tmrc_emoticons.;)


    Liebe Grüße


    Medi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi Gina,mir ist das auch

    Verfasst von Süßschnute am 3. November 2009 - 23:10.

    Hi Gina,


    mir ist das auch schon passiert, dass der Teig von "gesunden" Bratlingen zu matschig war. Ich habe einfach einen größeren Löffel genommen und den Teig portionsweise in die Pfanne gleiten lassen. Sobald die untere Seite fest geworden ist, umdrehen. Die Temperatur vllt. noch etwas reduzieren, sonst brennen sie zu schnell an. Aber das muss man nach Gefühl und Herd tun. Vielleicht hast du ja Lust, es nochmal zu probieren.


    LG Schnute tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • etwas matschig

    Verfasst von Gina79 am 13. Oktober 2009 - 22:39.

    habe dieses Rezept heute ausprobiert.


    Wir waren leider nicht so überzeugt davon. Die Bratlinge sind innen einfach irgendwie zu matschig. Es war auch etwas schwierig aus der Masse Bratlinge zu formen da sie doch ziemlich weich ist. Werde ich wohl nicht nochmal kochen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können