3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Ofenbrot - rustikaler Spinatflammkuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Portion/en

Teig

  • 1/2 Würfel Hefe
  • 100 g Dinkelmehl
  • 400 g Weizenmehl (405)
  • 20 g Öl
  • 250 g Wasser
  • 3 Prise Salz

Belag

  • 1 Packung Schmand o. Creme fraiche
  • 300 g TK Spinat
  • 100 g Käse
  • 100 g Bacon
  • 1 Stück Zwiebel
  • 20 g Öl
5

Zubereitung

    Für den Teig:
  1. Alternativ zum Teig, eignet sich auch eine halbe Brotbackmischung Bauernbrot oder Roggenbrot (500g) nach Packungsanweisung zubereiten oder:

    Alle Zutaten einfüllen und 2minDough mode. Danach ca. 30 min an einem warmen Ort gehen lassen und anschließend auf einem Blech ausbreiten.

  2. Für den Belag:
  3. Zwiebel 4 Sek/St 5 zerkleinern, das Öl hinzufügen und 3 min/Varoma/St2.

    Den Spinat hinzugeben und 5 min/90°/St3.

    Schmand einrühren und nach belieben mit Salz, Pfeffer, Brühepulver,... würzen.

    Die Maße auf den Brotboden streichen mit Käse bestreuen und wir möhen gerne noch Baconstreifen darauf.

    In den kalten Ofen bei 200° Umluft ca. 35 min backen, je nach Ofen variert auch die Backzeit.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Beim Backen ein Gefäß mit 200ml Wasser in den Ofen dann wird das Brot noch knuspriger.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Überraschend lecker......

    Verfasst von bon300303 am 26. Juli 2017 - 10:38.

    Überraschend lecker...
    Ich hatte noch frischen Spinat, der nach Verarbeitung gerufen hat.
    Schnell Teig gemacht, gehen lassen, in der Zeit den Spinat vorbereitet. Habe eine Knofizehe und etwas Muskat mit verarbeitet. Käse = Gouda mit Parmesan, und kleiner Rest von gegrillter Hähnchenbrust in Streifen mit drauf.
    Während des Aufheizens ist das "Brot" super aufgegangen. War insgesamt 30 Min. im Ofen. Einfach super lecker und sehr variabel herzustellen!!!!!!!!!!
    Mein Mann war sehr skeptisch aber es soll wieder auf den Tisch kommen.
    Danke für's Rezept.
    Lisa

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können