3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Variation von Blumenkohl-Kokos-Curry mit Bulgur (aus Buch: Wertvoll genießen)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

  • 250 g Bulgur
  • 650 g Wasser
  • 1 Würfel Gemüsebrühe
  • 130 g Zwiebeln, halbiert
  • 25 g Olivenöl
  • 4 TL Curry
  • 1 Apfel (ca. 200g), geviertelt
  • 200 g Blumenkohlröschen
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 1/2 TL Salz
  • 3 Prisen Pfeffer
  • 200 g Tomaten (evtl. gehäutet), geachtelt
  • 100 g Erbsen, frisch, oder TK, aufgetaut
  • 6 Stängel Koriander
  • 2 TL Garam Masala
  • 6
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. 1. Bulgur in eine größere Schüssel geben. 600g Wasser und Brühwürfel in den Mixtopf geben, 5 Min./100°c/Stufe 1 erhitzen, über den Bulgur gießen, verrühren und quellen lassen.

    2. Zwiebeln in den Mixtopf geben, 4Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

    3. Öl und Curry zugeben und 3Min./Varoma/Stufe 2 dünsten.

    4. Äpfel zugeben und 5Sek./Stufe 4,5 zerkleinern.

    5. Blumenkohl, 50g Wasser, Kokomilch, Salz und Pfeffer zugeben und 8 Min./100°C/Counter-clockwise operation/Stufe Gentle stir setting garen.

    6. Tomaten und Erbsen zugeben und mit dem Spatel umrühren. Bulgur in den Varoma geben, dabei ggf. überschüssiges Wasser absiehen, Varoma aufsetzen, 10 Min./Varoma/Counter-clockwise operation/Stufe Gentle stir setting garen und mit Curry abschmecken.

    7. Bulgur und Curry in 2 getrennte Schüsseln umfüllen, mit Koriander bestreuen und servieren.

    P.S: Ich habe Petersilie statt Koriander benutzen. 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Tolles Rezept.Sehr lecker,

    Verfasst von Hilke.aus.HH am 26. April 2016 - 21:20.

    Tolles Rezept.Sehr lecker, Dankeschön. Ich habe Bulgur durch Hirse ersetzt und den Blumenkohl im Varoma gemacht. Ich finde, die Tomate passt super wegen der Säure. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker! In der Menge

    Verfasst von hnop am 20. Dezember 2015 - 21:49.

    Sehr lecker! In der Menge aber eindeutig zu wenig für meine vierköpfige Familie. Daher werde ich das nächste Mal die anderthalbfache Menge machen. Den Bulgur habe ich einfach im Topf gekocht. Das erschien mir einfacher.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • mmmmhhhhh, das gibts bald

    Verfasst von Glasperlenfee am 23. Juni 2015 - 14:59.

    mmmmhhhhh, das gibts bald wieder

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • sieht echt lecker aus werd

    Verfasst von LaraSophie2012 am 18. April 2014 - 21:31.

    sieht echt lecker aus werd ich bald nach kochen.... ist aufjedenfall gespeichert^^

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Gerade gekocht und für lecker

    Verfasst von Silvart am 29. März 2014 - 20:37.

    Gerade gekocht und für lecker befunden. Ich habe den Bulgur nicht mehr im Varoma gegart, da er die ganze Zeit mit Brühe gezogen ist. Die Soße ist doch sehr flüssig, ich werde die 50g Wasser weglassen. Und am Schluss habe ich alles noch mal 5Sek./Stufe 5 geschreddert. Meine Currymischung scheint sehr scharf zu sein... lecker scharf  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr einfach und lecker. Gut

    Verfasst von HungrigesHerz am 5. März 2014 - 20:14.

    Sehr einfach und lecker. Gut für diejenigen, die nicht so total scharf essen können, aber auf ein Curry nicht verzichten wollen. Mache ich bestimmt nochmal!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können