3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Chutney aus grünen Tomaten, Zwiebeln und Feigen


Drucken:
4

Zutaten

2 Glas/Gläser

Grundmasse

  • 400 Gramm grüne Tomaten, geviertelt
  • 125 Gramm rote oder weiße Zwiebeln, geviertelt
  • 1 gestr. TL grobes Meersalz

Am nächsten Tag:

  • 3 Stück frische Feigen, geviertelt
  • 5 g frischer Ingwer
  • 100 g Holunderblütenessig oder Kräuteressig
  • 125 g Zucker
  • 1 gestr. TL Curry
  • 1 gestr. TL Sonnentor Scharfmacher Gewürz (Bioladen) oder Kurkuma
  • 1 Spritzer Zitronen- oder Limettensaft
5

Zubereitung

  1. 1. Die Tomaten und die Zwiebeln in den Closed lid geben und 8 Sek./4,5 zerkleinern und in ein verschließbares Gefäß umfüllen, mit dem groben Meersalz bestreuen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Closed lid

     

  2. 2. Am nächsten Tag die Zwiebel-Tomaten-Masse in ein Sieb geben und  abtropfen lassen, event. die Flüssigkeit ausdrücken. Flüssigkeit wegschütten. 

     

  3. 3. Die Feigen und den Ingwer in den Closed lid geben und 3 Sek/4 zerkleinern.

     

  4. 4. Die Tomaten-Zwiebel-Masse ebenfalls in den Closed lidgeben und zusammen mit den restlichen Zutaten circa 40-45 Min/ 100 Grad/ 1 garen. Dabei den Messbecher nicht auf den Closed lid setzen, sondern  als Spritzschutz den Gareinsatz auf die Deckelöffnung stellen. Immer mal wieder kontrollieren, ob die Masse schon dick genug ist. Das kann länger oder kürzer sein. Die Konsistenz ist richtig, wenn ein marmeladenartiger Brei entstanden ist. Wer es schneller mag, kann das ganze auch mit etwas Stärke andicken. Das mache ich aber nie, da ich befürchte, dass die Haltbarkeit darunter leidet.

     

  5. 5. Das Chutney in heiß ausgespülte Gläser füllen, verschließen und auf den Kopf stellen.

     

  6. TIPP:

    Passt sehr gut zu Gegrilltem Fleisch, aber auch Fisch, zu Raclette, Fondue oder Bratkartoffeln. Auch auf belegte Brote oder zu Käse ist es sehr lecker. Macht meiner Meinung nach sogar Fischstäbchen für Erwachsene lecker.

     

    Wer den Geruch beim Kochen nicht mag, stellt den Thermomix einfach unter die Dunstabzugshaube.

     

    Holunderblütenessig:

    EInfach Holunderblüten ( circa 5-10 Dolden) in ein Schraubglas mit weißem Balsamico geben und circa 4 Wochen ziehen lassen, dann abfüllen. Holunderessig ist sehr fruchtig und frisch. Passt auch zu Salaten

     

    Dieser Dip ist eine schöne Verwertung der letzten, nicht mehr ausgereiften Tomaten.

    Geht sicher auch mit roten Tomaten, dann müssen diese aber geschält werden, da man sonst die kleinen Häutchen im Dip hat, was sehr stört.

     

    Wer es ganz fein mag, der pürriert die ganze Masse am Ende noch fein.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Bilderhochladen klappt gerade nicht schöner, ich weiß nicht warum, sorry.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr sehr lecker und eine super Verwertung für...

    Verfasst von Annamirdl.. am 16. November 2018 - 11:37.

    Sehr sehr lecker und eine super Verwertung für die letzten Tomaten die nicht mehr reifen Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Meine Männer sind begeistert.

    Verfasst von Tallula63 am 23. September 2018 - 21:40.

    Meine Männer sind begeistert.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • soooo lecker - ich könnte mich reinsetzen. Danke...

    Verfasst von BeateRS am 28. August 2018 - 09:46.

    soooo lecker - ich könnte mich reinsetzen. Danke für das tolle und so einfache Rezept.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schmeckt klasse. Werde wieder welches machen.

    Verfasst von zisselb am 25. September 2016 - 13:15.

    Schmeckt klasse. Werde wieder welches machen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schreibfehler   setzen  

    Verfasst von lillytm5 am 5. November 2015 - 12:59.

    Schreibfehler   setzen   sorry

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • SUPER!!! süß/scharf genau

    Verfasst von lillytm5 am 5. November 2015 - 12:57.

    SUPER!!! süß/scharf genau mein Ding. Topf aufmachen und reinsezten

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das freut mich!! Ist mein

    Verfasst von SchnellKöchinLev am 1. November 2015 - 12:56.

    Das freut mich!! Ist mein erstes eigenes Rezept  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Heute ausprobiert. Schmeckt

    Verfasst von altmarkthermi am 25. Oktober 2015 - 20:50.

    Heute ausprobiert. Schmeckt sehr fruchtig, die Arbeit hat sich gelohnt. Ein guter Tip. Vielen Dank

    altmarkthermi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können